1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dunkelheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 15. Dezember 2016.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    292
    Werbung:
    Hallo,

    mal wieder habe ich von meinem Ex geträumt. Ausgerechnet dann, als ich mich über sein typisches Verhalten ärgerte, das diesmal unsere Tochter traf und mir wieder bestätigte, wie richtig die Trennung war.

    In meinem Traum kam ich irgendwo her und wollte ihn von seiner Arbeitsstelle abholen. (Das hab ich früher oft gemacht, als wir nur ein Auto hatten, auch arbeitet er dort schon seit Jahren nicht mehr)
    Es war im Traum 23.45 Uhr. Ich parkte mein Auto auf einem Parkplatz und lief zwischen einer Häuserzeile hindurch zum Betrieb meines Ex.

    Er wunderte sich über mein Erscheinen und fragte, was ich denn wolle. Er sei doch mit seinem eigenen Auto da. Diese Frage konnte ich ihm auch nicht wirklich beantworten.

    Er ließ mich mehr oder weniger stehen und lief zu seinem Auto. Ich dachte, dass er am Parkplatz warten würde.

    Ich lief dann auch in die Richtung und wollte den Weg nehmen, den ich gekommen war. Nun fand ich aber den Durchgang zwischen den Häusern nicht mehr.

    Ich merkte, dass ich schon viel weiter gelaufen war um in Höhe des Parkplatzes zu sein, aber es führte kein Weg durch. Ich schaute in einige Hauseingänge hinein, doch überall gelangte man nur in den Innenhof.

    Ich wusste, dass ich viel zu weit schon gelaufen war, aber ein Umkehren kam für mich nicht in Betracht.

    Ich fand dann doch noch einen Weg, um hinter die Häuserzeile zu gelangen. Dazu musste ich durch eine Art Gaststätte gehen, durch mehrere Glastüren. Dort begegneten mir einige Fremde.

    Ich befand mich dann auf einer Art Platz und wusste, wie ich wieder zu meinem Auto gelangen konnte.

    Plötzlich wurde die Straßenbeleuchtung abgeschalten und es war stockfinster.

    Ich dachte mir, dass es schon sehr spät sein muss, wenn das Straßenlicht abgeschaltet wird. Mein Ex wird sicher nicht gewartet haben, sondern zu seiner Lebensgefährtin gefahren sein.

    Obwohl es stockdunkel war und ich sonst nicht die Mutigsten im Dunkeln bin, hatte ich keine Angst. Das nahm ich im Traum auch bewusst wahr.

    Ich fand eine kleine Taschenlampe an meinem Schlüsselbund.

    Ich schaute dann aufs Handy. Es war 2.29 Uhr. Sol lange irrte ich umher.....

    Meine Tochter hatte geschrieben und fragte, wo WIR bleiben.

    Ich schlussfolgerteile daraus, dass mein Ex wohl doch noch am Parkplatz auf mich wartet.

    Dann wurde ich leider von meinem Wecker aus dem Traum gerissen.

    Was meint ihr dazu ?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.667
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Moonlight,

    ja, in diesem Traum geht es diesmal tatsächlich um den Konflikt mit Deinem früheren Mann. Du findest einfach keine Lösung, wie das alles leichter weitergehn soll, zumal hier anscheinend auch Deine Tochter mit eingebunden ist (die suche nach dem geparkten Auto).

    Auf der Suche werden dann all die Hindernisse und Winkelzüge symbolisch umschrieben, die Dir im Weg stehen, um zu einer vernünftigen Lösung kommen zu können. Interessant dürften hier die Zeitangaben sein, denn damit wird klar, dass all Deine Mühe zu spät kommt, denn es ist ja schon lange nach der sprichwörtlichen Zwölf.

    Tja und letztlich wird dann noch der Film abgeschaltet, weil sich da einfach nichts mehr verändern lässt.


    Merlin
     
    moonlight1305 gefällt das.
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    292
    Danke lieber Merlin. Ja so in der Richtung dachte ich mir das auch.

    Ich frage mich nur warum ich immer wieder sowas träume.

    Dunkelheit im Traum zeigt doch eher unbewusste Prozesse dachte ich.

    Dass ich mit meinem Ex nicht mehr zusammen sein möchte und das auch rational so sehe, dass das nicht funktionieren würde, ist mir aber sehr bewusst und klar und das seit bestimmt 10 Jahren. Nur träume ich seit rund einem halben Jahr verstärkt von ihm, obwohl sich zwischen uns nichts geändert hat und ich unser Verhältnis als optimal bezeichnen würde.

    Ich frage mich ob da irgendwas in meinem Unterbewusstsein schlummert was ich einfach nicht erkenne...(n)
     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    7.531
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Nicht unbedingt, denke ich.
    Mir fiel grade dazu ein, dass sich manchmal grade dann, wenn man glaubt, man hätte eine gute Lösung gefunden, herausstellt, dass dem doch nicht so ist und dass man dann wieder im Dunkeln steht und wieder anfangen muss zu suchen.


    LG :)
     
    moonlight1305 gefällt das.
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.667
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Moonlight,

    mit der Dunkelheit werden Dinge umschrieben, die man nicht so recht verstehen (erkennen) kann. In Deinem Traum wird nach meinem Verständnis die Rolle der Dunkelheit eigentlich klar erkennbar, denn Du siehst in dieser Situation keine Lösung. Das Problem bei Personen besteht darin, dass sie in unterschiedliche Rollen schlüpfen.

    Es können damit also bestimmte Wesenszüge oder Werte der Person beschrieben werden, die Du mit ihr verbindest oder aber auch Geschehnisse, die in einem direkten Zusammenhang mit der realen Person stehen. Welcher Part nun gerade gespielt wird, ergibt sich aus der Handlung, wobei sich das auch innerhalb des Traumes ändern kann.

    Du hast ja schon öfters Träume mit Deinem früheren Mann eingestellt und da geht es meist um die Gefühle von Sicherheit und Geborgenheit. Das ist aber im aktuellen Traum nicht der der Fall, zumal es dazu ja möglicherweise einen realen Hintergrund geben kann. Unabhängig davon scheint das Thema Sicherheit und Geborgenheit in Deiner derzeitigen Gefühlswelt ein großes Thema zu sein und deshalb taucht da nun auch häufiger Dein früherer Mann auf.

    Ich kenne solche „Partner“ auch aus meiner Traumwelt, die selbst nach einer halben Ewigkeit in ganz bestimmten Traumszenen immer wieder ihre Gastrolle spielen. Diese Muster zu kennen und anzunehmen, ist einfach wichtig, denn das wirkt sich positiv auf die Träume und somit auch auf die allgemeine Stimmung aus. So können irgendwelche Suchen mit einer akzeptablen Lösung abgeschlossen werden, selbst wenn die eigentlichen Ursachen im Dunkeln bleiben.

    Wir müssen in unserer Seelenwelt nicht alles verstehen, aber wir sollten über die Träume nachdenken, um sie „einordnen“ zu können. Die Seele möchte mit dem Gefühl erfüllt werde, dass sie gehört und ernst genommen wird. Selbst wenn die Träume noch so abstrakt und irrational sind – so gestalten wir dennoch damit unsere Wirklichkeit. Steht am Anfang unseres Tuns nicht immer ein Traum? Gerade aus diesen Gründen erscheinen mir die Botschaften so wichtig, die wir uns selbst aus den Träumen mit auf den Weg geben.


    Merlin
     
    moonlight1305 und NuzuBesuch gefällt das.
  6. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    292
    Werbung:
    Nun hab ich schon wieder von ihm geträumt.

    Real ist es ja so, dass wir unser gemeinsames Haus noch besitzen und in getrennten Wohnungen wohnen, er jedoch rein faktisch immer bei seiner Freundin ist oder meistens nur tagsüber da ist, wenn ich arbeiten bin, was jedoch mit seinem Job und seinen Arbeitszeiten zusammenhängt.

    In meinem Traum nun waren wir beide in unserem Haus. Das Haus war sehr baufällig und teilweise waren Mauern einsturzgefährdet. Man hätte Unsummen investieren müssen, um es zu sanieren. Es waren auch noch zwei absolut baufällige Nebengebäude da. Das Haus war viel zu groß.

    Auch wenn es mir schwer fiel und ich mir noch nicht so recht darüber im Klaren war, fragte ich ihn, ob wir das Haus nicht doch verkaufen wollen und fügte noch an: 'und in ein kleineres, moderneres Haus umziehen wollen.'
    Dem stimmte er zu.

    Dann war der Traum zu Ende.

    Kann man jemanden so tief innerlich und verborgen rein emotional noch wollen, ohne sich dessen bewusst zu sein, wenn man ihn rein rational längst abgeschrieben hat?
     
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    7.531
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Klar kann man jemanden emotional noch wollen, bzw mögen, ohne es bewusst mitzukriegen.
    Aber eure alte Beziehung ist definitiv kaputt, deinem Traum nach wäre es wohl möglich, eine neue Art von Beziehung aufzubauen.
    Kleiner, also wohl "nur" Freundschaft", aber moderner, den jetzigen Umständen entsprechend.
     
    moonlight1305 gefällt das.
  8. Herzbluat

    Herzbluat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    72
    Ort:
    wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
    Liebe moonlight, ich glaube, dass sich dein Herz nicht nur an die Verletzungen erinnert, sondern auch an die schönen Zeiten die du mit deinem Exmann verbracht hast. und somit bleibt die Sehnsucht aufrechterhalten, die Sehnsucht nach Zweisamkeit. Ich glaube, noch ein Haus mit deinem Ex zu haben macht es sehr schwer das Alte hinter dir zu lassen und offen für neues zu sein. Ich glaube auch, dass eine Beziehung mit einer zweiten Chance nur funktionieren kann, wenn sich jeder seine Themen anschaut und in Heilung bringt, denn sonst sind die Konflikte die zur Trennung führten sehr bald wieder auf dem Tisch. und ich glaube auch, wenn du deine Themen aufarbeitest, wirst du mit ihm nicht mehr Zusammensein wollen, und was anderes kann kommen.
     
    moonlight1305 gefällt das.
  9. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    292
    Werbung:
    Danke für eure weiteren Antworten.
    Ja das denke ich auch, ganz bewusst.

    Und das musste ich rein real dieser Tage erleben, dass sich an dem, was mich an ihm stört, überhaupt nichts geändert hat. Aber auch das ist ja nichts Neues. Ich erlebe ihn regelmäßig mit seiner Freundin und dort hat er die gleichen Probleme, wie früher mit mir.

    Ich habe mich getrennt, weil ich gewisse Dinge und nicht mehr so hinnehmen wollte, mich so behandeln lassen wollte und trotz vielen langen Redens meinerseits über Jahre hinweg sich nie etwas änderte. Das sind halt teilweise Verhaltensweisen die in seine Persönlichkeit liegen die man auch nicht mal eben abstellen kann.

    Daher habe ich überhaupt keinen Wunsch wieder mit ihm zusammenzukommen und eine Beziehung zu haben.

    Unser Kontakt ist seit langem rein freundschaftlich und auf dieser Basis für mich absolut in Ordnung und optimal. Mhh. (n)
     
    Herzbluat und NuzuBesuch gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen