1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dunkelheit und etwas schaute mich an

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von San Dra, 9. April 2006.

  1. San Dra

    San Dra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    In meinem Traum war ich in einem kleinen Zimmer und schaute umher.
    Ich machte eine Türe auf und dahinter war es dunkel (schwarz) und aus dieser Dunkelheit schaute mich etwas mit zwei nebligen Augen an.

    Ich wollte mich der Angst stellen, aber auf einmal schwebte ich in einer nebligen Luft und wurde davongetragen. Trotz meiner Bemühungen konnte ich mich nicht mehr bewegen und dachte mir es würde helfen an schöne Sachen zu denken. Ich war nicht stark genug und entschloß mich dem ein Ende zu machen in dem ich aufwache.

    Was kann das nur bedeuten und was ist diese dunkle etwas, was man in Träumen zwar fühlt und vor dem man wegrennen will. Diesmal habe ich mich nicht einschüchtern lassen und die Tür aufgemacht.

    Kann mir da mal jemand weiterhelfen???
     
  2. daredevil

    daredevil Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    :winken2:

    Hallo San Dra, :move1:


    Ein kleines Zimmer mit einer Tür stellt den Mutterschoß dar.

    Tür weist auf neue Möglichkeiten und Perspektiven hin.

    Schwarz steht für Kreativität,da aus dem Dunkeln alles geboren wird.

    Dunkelheit im Traum wird als Zustand der Verwirrung oder das Betreten eines unbekannten und schwierigen Geländes gedeutet.
    Vielleicht kommst du mit einem abgelehnten und daher verborgenen Persönlichkeitsanteils in Berührung.

    2=Geschäftliche oder persönliche Beziehungen müssen mit Umsicht behandelt werden.

    Nebel ist ein Symbol des Verlusts und der Verwirrung,besonders der emotionalen Verwirrung.Du bist in deiner Verwirrtheit nicht fähig dich mit den Themen zu befassen(oder sie auch nur zu sehen) ,die in deinem Leben wirklich anstehen. :stickout3

    Augen haben etwas mit Beobachtung und kritischem Urteilsvermögen zu tun.

    Du wirst ,offenbar ohne eigenen Willen davongetragen.Das heißt,du öffnest dich umfassend für die Kraft hinter deinem bewußten Selbst.

    Die Luft ist das Reich der geistigen Aktivitäten,des Geistes und der Geister.

    Bewegungslosigkeit weist auf Anspannung oder Angst hin.Energie kann nicht fließen.

    Von einem Ende zu träumen,symbolisiert das Erreichen eines Ziels oder eines Punktes,an dem die Dinge sich unvermeidlich ändern müssen.


    Hoffe du kommst damit etwas weiter!

    Herzliche Grüße
    daredevil :sekt:




    Victor Hugo
     
  3. San Dra

    San Dra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Vielen Dank für deine Antwort. Musste es mehrmals lesen um mir auch klar zu werden was es genau bedeudet.

    Da ich im Traum meistens weiß das ich träume werde ich von nun an mehr an mir arbeiten müssen.

    Das Schwarze verfolgt mich schon jahrelang, seit meiner Kindeheit und erst jetzt ist mir klar geworden das ich sobald ich mich ihm stelle nicht mehr so oft davon träume.

    Nochmals Danke für deine Antwort, du scheinst dich wirklich gut auszukennen.
     
  4. Lautenspieler

    Lautenspieler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Ich wohne in der nähe von Nürnberg
    Werbung:
    Hallöchen,
    :morgen: ICh trink grad meinen Tee und lies das da fällt mir spontan was mit der Dunkelheit und Kindheit ein. Viele Kinder haben ohne Grund Angst vor der Dunkelheit. Sie denken dort lebten Monster oder DInge die ihnen wehtun könnten. Oft ist in der Dunkelheit etwas Fremdes, Unbekanntes das uns Angst macht weil wir es eben nicht kennen. Kinder haben noch ein kleines bisschen von ihrem Himmel mitgebracht und können daher Dinge sehen die Andere nicht können. Es wurde beobachtet das Kinder in die Luft starren ohne Grund, lächeln oder brüllen vor Angst. Eltern können nicht sehen, denn die Göttlichkeit die in den Kindern ist, ist bei ihnen schon verblasst. Manche aber haben noch nich die Schwelle der Kindheit abgelehnt und können noch immer Dinge sehen. Naja aber ich schweif mal wieder ab:rolleyes:. Nuuun, vielleicht will dein Inneres Kind dich vor etwas in der Dunkelheit/Fremde warnen. Vielleicht passiert etwas das du nicht willst, das dir schaden könnte. Oder du stehst vor etwas Neuem. Kann sein.^^ Auf jeden Fall ist deine Einstellung dazu richtig. Hab keine Angst vor dem was dich hinter der Dunkelheit erwartet. Sieh es wie in den Tarot-Karten: Der Tod hat nichts beängstigendes, oder sagt das du stirbst wenn du ihn ziehst, nein, er bedeutet nur etwas Neues, egal ob schlecht oder gut. Naja etwas dummes Beispiel muss ich zugeben. Fällt mir nichts besseres drauf ein...kam mir so^^
    Hoffe hab dir weitergeholfen
    Viel Glück:liebe1: :blume:
    lg
    Lautenspieler
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen