1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dualseelen.....

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von PetraLoslasser, 18. Oktober 2016.

  1. PetraLoslasser

    PetraLoslasser Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Wer hat damit Erfahrung damit gemacht?
     
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    Tirol
    Dualseele? Nein.

    Seelenpartner?
    Oja ...


    Erfahrung?
    Es war wie ein Tornado.
    Es blieb kein Stein auf dem anderen.

    Sprunghafte Entwicklung.
    Viel rasanter als jemals zuvor.
    Es hat mich in ein paar Monaten stark verändert.
    Viel mehr verändert, als alle 10 Inkarnationen zuvor.
     
    ♡Mino♡ gefällt das.
  3. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    643
    Huch, jetzt bin ich verwirrt, das habe ich ganz anders in Erinnerung. Hast Du nicht gesagt, sie wäre Deine Dualseele?
     
    SoulCat gefällt das.
  4. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    Tirol
    In meiner ersten Verwirrung war ich fest der Überzeugung.

    Aber aus heutiger Sicht, mit etwas Abstand betrachtet und deutlich mehr an Wissen, sehe ich das anders. :)
     
    WithoutName gefällt das.
  5. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    643
    Ooookeeee, ähm, magst Du dieses Wissen mit mir / uns teilen? Ich bin neugierig, was Dich zum Umdenken veranlasst hat.
     
    SoulCat gefällt das.
  6. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Das habe ichschon getan vor einiger Zeit.
    Finde den Beitrag nicht ...

    Ok, also es gibt Fakten die ich persönlich aus derzeitiger Sicht als absolute Wahrheit empfinde:
    • Sechs von sieben Menschen haben eine Dualseele, weil die SF Typen 1, 3 und 5 Frequenz Paare bilden mit 2, 4 und 6.
    • SF Typ sieben steht für sich alleine, denn er steht außerhalb der Dualität
    • Es ist aber völlig bedeutungslos, denn die Paare sind nur Illusion. Eine Illusion der Dualität. in Wahrheit sind wir alle EINS.
    • Die Trennung in Paare ist notwendig aus demselben Grund warum die Dualität notwendig ist, die Paare ergeben sich einfach daraus.
    • Erst das Gefühl von Trennung vom DS Partner ermöglicht uns Entwicklung (das Gefühl ist Illusion!!).
    • Wenn die "scheinbare" Trennung aufgehoben ist, sind wir im absoluten Glückszustand. (wie auch schon vorher, vor dem Eintritt in die Dualität)
    • Der absolute Glückszustand macht jede Entwicklung unmöglich, denn wir sehen keine Notwendigkeit dazu.
    • Die scheinbare Wiedervereinigung mit dem DS Partner nennt man in esoterischen Kreisen auch "kymische Hochzeit"
    • Es ist möglich kymische Hochzeit im inkarnierten Zustand zu erleben, wenn die Seele das so wünscht und erleben möchte.
    • Nach der kymischen Hochzeit ist der Inkarnationszyklus abgeschlossen (es gibt es keinen Zwang zu einer weiteren Inkarnation mehr)
    • Die Vorraussetzung für die kymische Hochzeit ist die Beendigung alle selbst gestellten Aufgaben UND die Überwindung der Dualität
    • Die Überwindung der Dualität entspricht dem Aufstieg in einen meister Grad (auch Erleuchtung genannt)

    SIE ist nicht meine DS, weil die Voraussetzungen einfach fehlen:
    • Die DS bedeutet "absoluter Glückszustand", nicht Probleme, Chaos, Angst etc.
    • Es würde bedeuten, dass die "kymische Hochzeit" stattfindet, was nicht passiert ist. Denn:
    • - ich entwickle mich noch
    • - ich bin nicht erleuchtet

    Wenn du deiner DS gegenüber stehst, dann ist die Resonanz so stark, dass du keine interessen mehr hast, außer mit deiner DS zusammen zu sein.

    Das was ich erlebt habe, ist ein Seelenpartner.
    Die zeigen mir einen gaaaanz kleinen Abklatsch von dem, was mit der DS möglich wäre.

    Der Zweck des Seelenpartner ist, die Sehnsucht zur DS wieder anzuschüren.
    Es weckt deine esoterische Leidenschaft und katapultiert dich nach vorne in deiner Entwicklung.
    Und, - nicht zuletzt hilft es, die Sicht auf dein Ego zu schärfen, es hilft dir dich dich frei zu machen von deinem Ego.
     
  7. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.145
    SF? Wofür steht das? Wie kommst du auf die Zahlen? Bist du gerade in der Numerologie und meinst die Schicksalszahl oder Namenzahl oder was?
     
  8. Sadi._

    Sadi._ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2016
    Beiträge:
    2.459
    ja eh, warum einfach wenns auch kompliziert geht.

    SF
    such finel countdown on 666
     
  9. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    643
    Ok, hab ich gelesen. Nee, dem kann ich nicht zustimmen, aber das ist ja egal. Mich hat nur interessiert, wie es zu Deinem Sinneswandel kam. Vielleicht hast Du recht, vielleicht nicht, mein Gefühl sagt (noch?) etwas anderes.

    Rein logisch betrachtet: das mit der Paarung kann stimmen, allerdings glaube ich eher, dass Seelenpartner gepaart sind und Dualseelen eher eine von sieben sind und diese die heftigen Reaktionen auslösen. Gäbe es so viele Dualseelen, dann würden sich viel mehr davon finden.

    Trotzdem danke, ich werde da mal drüber nachdenken! :)
     
  10. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    991
    Ort:
    Jetzt
    Werbung:
    Ich hatte in meinem Leben erst ein mal eine DS (SV gibts ja viele, und hatte ich einige) , und zwar mit ca. 23 Jahren.
    Es war der erste und letzte Mann mit dem ich mich auf diese ganz spezielle Weise wie blind verstand. Reden war kaum nötig um sich zu verstehen, weil wir offenbar auf ganz anderen, mir bisher unbekannten Ebenen miteinander kommunizierten. Besser gesagt wir spürten aneinander, das war ein fantastisches Gefühl. Wenn wir gemeinsam irgendwo waren, dann waren wir wie ein eingespieltes Team, und es passte kein Löschblatt zwischen mir und ihm. Wir hatten ähnliche Werte und Vorstellungen, waren aufrichtig und respektvoll miteinander. Wir liebten uns auf eine völlig andere, viel teifere Weise als es beim allgemeinen Verliebtsein sonst so ist. Es war eine neue, ganz andere Qualität von Vertrautheit, Gefühlen und Zueinanderstehen,und wir kommunizierten über andere Kanäle wie bisher sozusagen.
    Es war so, als würden wir uns schon immer gekannt haben.
    Auf beiden Seiten fanden über viele Jahre große Entwicklungsschritte statt, die ich zuvor und auch danach mit keinem anderen Mann erlebt habe. Wir wuchsen aneinander, stärkten aber konfrontierten uns auch mit unserer Verletzlichkeit. Offen und gegenseitig bejahend durfte und konnte sich jeder zeigen wir er wirklich fühlte, was er dachte und wie er war. Anderen viel diese unausgesprochene Harmonie und der Gleichklang zwischen uns beiden auf, so dass wir auch häufiger die Rückmeldung bekamen, ein Paar mit einer sehr schönen Ausstrahlung zu sein. Was nicht auf die Optik sondern auf den Flair bezogen war.
    Ja, das erste mal fühlte ich mich bis in viele Winkel hinein angenommen und verstanden. Wir konnten uns gegenseitig sehen und halten. Durch ihn entwickelte ich die Fähigkeit zu meinen Gefühlen zu stehen, und auch mal zu weinen, was ich bis dato nie tat, weil ich es mir selbst nicht zugestand. Während wir noch gemeinsam lebten fing ich damals auch an mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen..........
    Es war wirklich etwas Besonderes, und eine Freundschaft ist über diese enge Verbindung hinaus über viele Jahre erhalten geblieben, ...bis heute, obwohl wir uns Heute kaum noch sehen. In relativ regelmäßigen Abstaänden holt er dennoch meinen Sohn mal für`s WE ab, owbohl er nicht der Vater ist. (Der Vater kümmert sich übrigens genauso um ihn, also so ist es nicht ;-) ) Die beiden mögen sich sehr und er ist ihm quasi wie ein zweiter Vater, oder guter Onkel.

    Ja, das gibt es wohl, gar keine Frage, aber dennoch ist es für mich eine Erscheinung die ich Heute nicht mehr mit diesem ganzen Seelenpartner-Schmu der irgendwo geschrieben steht in Verbdindung bringen würde, sondern einfach davon ausgehe, dass es Menschen und Partner gibt, mit denen man sich eben vertrauter ist und besser versteht als mit anderen. So dürfte es eigentlich jedem gehen. Diesen Hype (auf den ich auch mal abgefahren bin) empfinde ich mittlerweile als überrkandidelt, weil er mit sovielen Hoffnungen, Sehnsüchten, Projektionen einhergeht.

    Heute sehe ich es mittlerweile ganz ähnlich wie Edgar Hofer:



    Und, ganz wichtig, wenn wir schon beim Thema sind; fallt nicht auf Menschen herein, die Seelenverwandschaft oder Dualseelen trefflich gut vorspielen können. Also wisset, dass es auch eine Vortäuschung von DS und SV geben kann!
    Davor möchte ich bei dieser Gelegenheit eindringlich warnen:
    Weitere Infos, siehe hier:
    Die gespielte "Seelenverwandtschaft"-SeelenRäuber, Superegoisten, Narzissten und Psychopathen

    10 Anzeichen:

    https://energievampire.wordpress.co...bewusstlosen-ein-lebensverlangerter-albtraum/
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2016
    WithoutName gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen