1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dualseele , Seelenverwand ,Zwillingsflamme ,

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Kirstin, 15. November 2006.

  1. Kirstin

    Kirstin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Baden-Baden
    Werbung:
    Hallo:)
    Habe seit längerem mit verschiedenen Personen mich über diese Themen unterhalten und kome mittlerweile auf denn Drichter das das verschiedenen Paar Schuhe sind :rolleyes: .

    Eine Dualseele ist für mich -nur so ist es für mich schlüßig - ein Menschen Seele die sich für dieses leben -manchmal auch für mehrere leben -ein Partner darstelt der einem denn so genanten Spiegel vors Gesicht haltet -
    oft ist es so das es wie das Wort schon sagt Dualpartner -sie sind gegensätzlich -(Mann-Frau ) und daher auch in der Empfindsamkeit verschieden -man ist für diese Zeit vorbestimt für einander -was aber nicht heißt das daß das andere Stück zu einem ist -sondern nur der Dualpartner um die Dualität auszuleben :romeo: .

    Ein Seelenverwanter ist für mich ein Menschen-seele mit der man aus einer Seelenfamilie kommt (Himmewlsleiter)-so wie auf Erden die Geschwister und Blutsverwante -

    Die Zwillingsflamme ist aber ein teil von einem selbst -wenn man als Frau geboren wird ist es der Männliche aspekt der zurückbleibt -ich gehe davon aus das man bei Gott weder Männlich noch Weiblich ist sondern ,,neutral,, das veränderst sich bei einer Inkanation da wird die seele gespalten in zwei teile -meist ist es so das der eine Teil nicht Inkaniert und sich auch erst wieder zusammen geführt wird wenn man wieder ,,geht,, und diese Trennung macht uns das Gefühl (mir zumindest) nicht ganz zusein und so ist man immer auf der Suche -aber um zu erleben und zu erfahren braucht man einen anderen Seele die Dualseele
    -die einem hilft ein stück ,,weiter ,, zukommen um das zuerleben wäre die Zwillingsflamme nicht wirklich geeignet -da wäre keine Dualität :krokodil: .
    Dualpartner :liebe1: können sich im Lauf einen lebens abwechseln -müßen nicht.

    So weit waren wir -vorallem ich -und so hat das hier dann für mich einen Sinn .
    Liebe und Licht ,Kirstin
     
  2. Kara

    Kara Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Cottbus
    Stimmt größtenteils. Aber was nicht stimmt, dass ein Teil nicht inkarniert. Meine Zwilllingsseele ist inkarniert. Außerdem habe ich mehrmals gelesen, dass eine Zwillingsseele immer mit inkarniert. Immer das andere Geschlecht von einen selbst. z.B Mal sind wir Mutter und Sohn, dann mal Vater und Tochter, dann mal ein Paar usw. Immer ein anderes Verhältnis zueinander. Also ich bin weiblich und er ist männlich in diesen Leben. Habe errechnet, dass im letzten Leben ich männlich war und er weiblich. Also stimmt das. Es gibt da so ein Buch zur Berechnung drüber. Und das über die Zwillingsseele stand auch in einen Buch. Ich nenne es mit Absicht nicht Zwillingsflamme. Eine Flamme kann wieder erlöschen.

    Wir sind beide verheiratet (nicht miteinander). Einige sagen ich sehe seiner Frau ähnlich. Ich und seine Frau haben gleiche Haar- und Augenfarbe. Meine Zwillingsseele ist nur 2 Jahre älter als ich. Seine Frau ist wiederrum 2 Jahre älter als er. Mein Geburtstag liegt genau zwischen den von seinen jüngeren Bruder und ihm (die beiden haben schon eng beieinander Geburtstag) . Unsere Geburtsdaten ähnelt sich.

    Ich finde die Zwillingsseele muss nicht ein ähnliches Leben wie einen selbst führen. Das hat noch andere Aspekte. Kann doch auch genau das Gegenteil sein. Gegenteil vom Aussehen, von der Familie und auch vom Beruf her. Gleich bleiben aber immer die Charakter. Das ist meine Meinung.
     
  3. Nicoletta

    Nicoletta Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Zürich
    Hallo Kara

    hättest Du mir den Titel des Buches? Hört sich interessant an! Habe bisher nur wenige Bücher über diese Themen gefunden...

    Danke & glg
    Nicoletta
     
  4. Kirstin

    Kirstin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo Kara
    Ich meine das noch einige einflüsse alles Untermauern oder auch Umreisen -bei mir ist es so das meine ,,Seele-oder Höheres selbst ,, -so wurde mir gesagt aus dem reich der Engel kommt und das meine Männliche Seite das Leben hier auf Erden abgeschlossen hat .
    Diese Wissenschübe die mir immer häufiger in den Kopf kommen sind im Jetzt neu -auch wenn es mir sehr vertraut vorkommt .

    Eigendlich ging es mir darum das ein Dualseele -jede Seele sein kann -wenn man zuvor -vor einer Inkanation -oder das Höhere selbst-es so abgemacht hat .
    Und so kann man sicher sein das der Partner denn man hat -auch wenn es der 5te ist der Dualpartner ist -der einem und sich hilft besser zuverstehen und so wieder neue Gefühle erleben zu können :liebe1: ,und das geht so lange bis es ausgelebt wurde -wenn man zu früh sich trennt kommt zwar ein neuer Partner aber mit denn selben -Lebensunständen oder Struckturen -und alle sind aber Dualpartner -Dualseelen:schaukel:
    Es gibt ja kein Falsch nur ein Erleben und Erkennen und das wird so lange fortgefahren bis alles Erlebt wurde was anstand

    Licht und Liebe ,Kirstin:flower2:
     
  5. ShaNiraa

    ShaNiraa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    hallo ihr lieben !

    ich hab mich eine zeitlang auch sehr viel mit den verwandtschaftsverhältnissen der seele beschäftigt.
    finde das sehr interessant was ich hier gelesen habe. obwohl ich nicht denke dass die zwillingsflamme mein männlicher teil ist der "drüben" auf mich wartet - sonder eher dass das das höhere selbst ist, das zurück bleibt.
    das wort dualpartner hab ich nie so ganz verstanden - aber so wie ich das hier verstanden habt meint ihr hier einen partner mit dem eine karmische verbindung in form von einer gemeinsam geplanten aufgabe besteht.... juhuu.... die definition klingt endlich mal einleuchtend.
    seelenverwandtschaft ist mir eigentlich auch ziemlich klar.....
    nur zwillingsflamme - hm.... also die eine zweite hälfte.... ich bin bis heute nicht wirklich davon überzeugt, dass es das gibt - aber auch nicht wirklich davon überzeugt, dass es das nicht gibt..

    auf jeden fall - interessantes thema ;)
    licht und liebe
    shaa
     
  6. Kirstin

    Kirstin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Baden-Baden
    Werbung:
    Das mit dem Höherem selbst -könnte ich mir auch vorstellen -aufjeden fall ist nur ein Teil hier -deshalb kann man mal Männlich oder Weiblich sein und ich hab auch mal vernommen das sich beide Teile verbinden wenn man ins Licht geht zu einem Teil der weder dann Männlich noch Weiblich ist .:liebe1:
    Licht und Liebe ,Kirstin
     
  7. Polar

    Polar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Hallo :)

    ich habe mich auch voreiniger Zeit damit beschäftigt. Und ich wusste das bei diesen Themen die Meinungen auseinander gehen. Aber sie gehen scheinbar immer weiter auseinander. gg

    Was ich über Duallseelen gehört habe ist:
    Jeder Mensch ist nur eine Hälfte, man ist sozusagen nur eine Hälfte des Yin-Yangs und die Duallseele oder auch Zwillingsseele ist eben der andere.
    Es gibt auch begleiter im Leben, um die Entwicklung im Leben zufördern.
    Aber diese sind nicht die Dualseelen, sondern einfach nur Gefährten.
    Jeder Mensch hat nur eine Duallseele. Eigentlich ist es ein sehr intressantes Thema, aber auch sehr traurig.
    Denn die Zwillingsseelen müssen nicht gemeinsam wiedergeboren werden, aber es kommt vor. Doch wenn es vorkommt könnte es sein das die andere Hälfte nach der man sich sehnt sehr weit weg ist, am anderen Ende der Welt.
    Aber wenn man die Duallseele, die zweite Hälfte von uns gefunden hat, und in dessen Gesicht sieht gibt es eine ungewöhnliche Vertrautheit, man kommt sich vor als würde man sich selbst ansehen.
    Es muss ein eigenartiges Gefühl sein, es kann aber auch vorkommen das man zuerst gar nichts merkt. Das wurde mir so gesagt, ich glaube zwar das man es merken würde aber egal.
    Es ist einfach nur traurig wenn man sich sein ganzes Leben lang nach seiner zweiten Hälfte sehnt, sie irgendwie spürt und ihr bereits im Gedanken vertraut ist und dann lebt sie am anderen Ende der Welt.

    Kara, darf ich dich fragen warum du und deine Dualseele nicht miteinander verheiratet seid? Das finde ich irgendwie ungewöhnlich?!?

    ganz liebe Grüße
    Polar
     
  8. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Man benenne es, wie man will, in verschiedenster Ausdrucksform. Letztendlich sind wir alle aus Einem, oder wie N.D. Walsch so schön ausdrückt, "es gibt nur Einen von uns"...und das in verschiedensten und allen Variationen.


    Auf ein erfahrungsvolles Benennen und viele Grüsse

    Christian
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich lese hier schon zum Tausendsten Mal die Unterschiede zwischen Zwillingsseele und Dualseele und habe immernoch nicht wirklich was kapiert... aber dadurch, da ich weiß, dass Seelenverschmelzungen angeblich nur zwischen Dualseelen möglich sind, habe ich zumindestens erkennen können, dass ich eine Dualseele und bis jetzt zwei Zwillingsseelen habe... aber warum ist dann meine Dualsseele mir sehr ähnlich vom Charakter? Ist der einzige Unterschied wirklich nur die Polarität und warum meinen hier einige das Zwillingsseelen immer das jeweils andere Geschlecht haben? es kommt mir so vor, als wären Dualseelen und Zwillingsseelen das gleiche hier...

    ...aber... ich habe für mich selbst eine Definition gefunden... Meine Variante ist die folgende (ihr könnt mich gerne korrigieren, wenn ihr wollt): Wenn eine Seele als Mensch widergeboren werden will, teilt sie sich zuerst in zwei gegensätzliche Seelen, in männlich und weiblich und das Verhalten von beiden ist auch anders dementsprechend... und dann können sich die einzelnen Dualseelen auch noch mal teilen und diese Teile sind dann Zwillingsseelen, also Doppelgänger der Dualseelen... wenn eine weibliche Dualseele sich teilt, müsste ihre Zwillingsseele auch weiblich sein... wenn eine männliche Dualseele sich teilt, müssten seine Zwillingsseelen auch männlich sein... wohlbemerkt nur von der Beschaffenheit der Seele ausgesehen und nicht vom Körper (allgemein, ist es egal welchen Körper Dualseele oder Zwillingsseele dabei haben, schließlich kann ein Mann auch in seinen Inneren weiblich sein, oder eine Frau in ihrem Inneren männlich) und durch die vielen Inkarnationen und Seelenverschmelzungen mit der Dualseele gleichen sich beide immer mehr aus und werden langsam wieder neutral, was sich auch auf die Zwillingsseelen auswirkt, bis sie wieder Eins werden... bis sich die Dualität wieder aufhebt... was einer der Gründe sein kann, dass man seine Dualseele mit einer Zwillingsseele verwechselt... so denke ich mir das Ganze... und so kann ich es auch gut nachvollziehen...:clown: übrigens... wenn ich als Frau als ich ein Kind war immer geträumt habe, dass ich ein Junge wäre, dann hat das nicht unbedingt damit zu tun, dass ich die Erfahrungen meiner anderen Dualseele inmich trage, sondern das ich in meinen Körper den Animus in mich trage, weil es egal ist welche Seele in welchen Körper ist, denn wer meint schon das Frauen dazu bestimmt sind von Anfang an Bären zu sammeln und Männer dazu bestimmt jagen gehen zu müssen... das ist doch nur ein Vorurteil, dass man vorschreibt wie Frau oder Mann sein muss... bei Löwen sind es ja schließlich auch die Weibchen die jagen gehen... damit will ich nur darrauf hinweisen, dass es warscheinlich Falsch ist anzunehmen, dass wenn man als "Frau" zum Beispiel träumt oder sich so verhält wie ein "Mann" es heißt, dass man nur die andere Seele insich spürt... und ich persönlich verhalte mich mehr männlich als weiblich, aber als ich letztes Jahr beschlossen habe meinen weiblichen Teil zu finden, seitdem bin ich mir auch meiner weiblichen Seele bewusst in mir, die einer männlichen Person gehört, der meine Dualseele ist... :)
     
  10. fuchs63

    fuchs63 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    im Land der Engel
    Werbung:
    Hi all,


    öhm... da geht mir gerade was durch den Kopf, wenn ich lese daß eine Zwillingssele sich grundsätzlich mit inkarniert. Wie ist das denn bei Zwillingen oder überhaupt bei Mehrlingen? Und was, wenn es einer von diesen Mehrlingen nicht lebend aus dem Mutterleib schafft?

    Das war bei mir der Fall... mein Zwillingsbruder war mir in des Wortes wahrster Bedeutung ans Herz gewachsen, habe ihn jahrelang als Zyste an der Rückwand des Herzbeutels mit mir herumgetragen. Wurde vor etwa 20 Jahren entdeckt und operativ entfernt (man wußte vorher nicht ob das gut- oder bösartig war... hinterher wars dann klar, aber da war er schon weg).

    Ich frag mich gerade ob was anderes aus mir geworden wäre (vor allem im Kopf) wenn er es geschafft hätte.

    grübelnde Grüße


    Fuchs

    P. S:
    Es war von einem Berechnungsschema die Rede, das Auskunft über die Zwillingssele gibt - gibt's dazu einen Link? Thanks!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen