1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dualseele oder: Bitte um Rat und Hilfe

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Schwebezustan, 9. August 2014.

  1. Schwebezustan

    Schwebezustan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo Leute
    Ich (m, 26) bin neu hier und hoffe das ihr mir einen Rat oder einfach nur eure Meinung zu meiner Situation äußern könnt. Doch zuerst äußere ich mal meine Situation und die Geschichte welche dazu führte. Denn ich weiss nicht ob es sich hierbei um eine Karmische Beziehung oder gar meine Dualseele handelt und vor allem darum wie ich mit der Situation umgehen sollte und eine Besserung finde.
    Vor drei Jahren passierte etwas, was so ziemlich einiges ins Rollen brachte. Plötzlich kam jemand auf mich zu, in einer Art und Weise wie ich es niemals gedacht haette. Er (25) um den es sich handelt kenne ich bereits seit Kindheitstagen und wenn sich unsere Wege damals kreuzten verlief es immer schwierig. Eigentlich haben wir uns gar immer gehasst doch wir konnten uns nie wirklich aus dem Weg gehen. Ganz schlimm wurde es nach meinem Coming-Out im Alter von 16 Jahren als er der Drahtzieher von Diskriminierung mir gegenüber war. Hinzu kommt auch das unsere Familien schlechte Erfahrungen miteinander gemacht hatten, wovon ich keine genauen Details kenne. Soweit ,so gut. In jener Nacht kam er auf mich zu und er erläuterte mir das er es gerne mal mit einem Mann versuchen möchte, nur mit mir und unter der Vereinbarung das es unser Geheimnis bleibt. Und so fing das Drama an. Es passierte und in mir wurde ein Gefühl ausgelöst welches ich vorerst gut verdrängen konnte und unterdrückte. Ich hatte ziemlich viel mitgemacht die Jahre zuvor, von Fremdgehen bis Handgreiflichkeiten mir gegenüber und ich konnte mich nicht mehr fallen lassen. Hier war es möglich dies vor allem sexuell. Nun war es allerdings so, dass wir damals beim Küssen beobachtet wurden und es sofort die Runde machte und jeder in der Stadt bescheid wusste. Nun kam es zum ersten Bruch. Ich wahrheitsliebend verleugnete es nicht als ich darauf angesprochen wurde, er gestand es nicht ein und gab mir die Schuld und erzählte ich würde eine Lüge erzählen. Seine Situation wurde auf den Kopf gestellt und somit brach der Kontakt für ein Jahr ab. Ich hatte jedoch stets das Gefühl das es wieder passieren würde, dass wir uns erneut näher kommen. Ich hatte auch einen Traum in welchem ich ihm an einem See begegnete. Beide in der selben Kleidung, er jedoch in blau und ich in rot. In dem Traum stritten wir uns und dann fielen wir uns in die Arme und vom Himmel herab kamen zwei Vögel, einer rot und einer blau, welche im Fluge miteinander tanzten um schließlich auf unseren Schultern zu landen. Zuerst habe ich allem nicht wirklich viel beigemessen oder gar an etwas karmisches oder an Zwillingsseelen gedacht.
    Dann vor zwei Jahren meldet er sich erneut. Zuerst gab er mir kleine Zeichen und dann kam es zu einem ersten richtigen Kontakt. Eines Nachts begegneten wir uns. Redeten zuerst ueber das Vergangene und wie blöd es doch gelaufen sei. Eines kam zum Anderen und in der Heimlichkeit der Dunkelheit küssten wir uns und dann geschah es. Mir ging es durch Mark und Bein, mein Brustkorb erhitzte sich und es war als wuerde mein Herz glühen ( Ich wusste das mein Herzchakra sich geöffnet hatte. Jahre zuvor ließ ich eine Chakrenreinigung durchführen in der im anschließenden Gespraech eigentlich gesagt wurde das mein Herzchakra sich schwer öffnen ließe und in der Sitzung stets in den alten Ursprung zurückfiel) Eine Erfahrung welche ich noch nie zuvor erlebt hatte. Es war auf einmal das Gefühl da als hätte ich die Person gefunden welche für mich bestimmt ist, als sei ich angekommen. Doch plötzlich war nichts mehr wie es war. Einen Tag darauf sagte er es sei besser wenn wir uns nicht mehr näher kommen. Es brach eine Welt zusammen. Doch kurz darauf kamen wir uns erneut näher und er gestand mir seine Gefühle und das er sich eine Beziehnung mit mir vorstellen kann. Doch dann kamen ständige Zurückweisungen und ein ewiges hin und her. (Das Schicksal, wenn man es so nenne könnte sorgte auch dafür das ich plötzlich in seinen Freundeskreis integriert wurde und ich in ihnen sehr gute Freunde fand. Sie wussten anfänglich nichts von uns, da er ungeoutet war.) Auf einen Schlag stieß er mich von sich und ich erreichte meinen ersten Tiefpunkt. Ich versuchte den Sinn zu finden und begann zu meditieren und mit meinen Chakren zu arbeiten und stieß alsbald auch auf Artikel über Dualseelen. Und dann begann ein Kreislauf. Wir kamen uns näher, er wurde kühl und gemein und ich brach den Kontakt ab, bis er wieder zu mir kam. Meist flehte er sogar darum den Kontakt nicht abzubrechen. Ich verstand jedoch nie wieso er dies tat, denn angeblich hege er keine Gefuehle. Doch trotz allem kam er wieder zurück. Ein Problem war zu dieser Zeit sicherlich auch das er immer noch ungeoutet und nicht bereit dafür war diesen Schritt zu gehen. Er ist sehr bekannt in der Stadt un engagiert in etlichen Vereinen und war gefangen in seiner eigenen Welt. Ich hatte auch mein Paket zu tragen. Unzufrieden mit Job und Studium, unglücklich verliebt und ständig krochen meine Ängste aus der Vergangenheit wieder hoch. Das ganze zog sich über ein Jahr. Schließlich bekam ich Depressionen und schaffte es nicht mich von ihm zu lösen. Dann letztes Jahr kochten in mir sämtliche Emotionen über und auf einem Fest platze alles aus mir heraus. Ich stellte ihn bloß und ging gar auf ihn los. Ein Verhalten welches ich bis dato nicht von mir kannte. Nun war es endgültig vorbei. Meine Depressionen wurden schlimmer bis ich entschied mein Leben zu ändern. Ich wollte als Kind immer Architektur studieren, hatte deshalb auch mein Abitur an einem Technischen Gymnasium abgeschlossen. Also brach ich mein altes Studium ab und beschloss trotzt meines Alters mit Architektur anzufangen. Ich überdachte meine Prinzipien und meinen Lebensstil. Ich distanzierte mich von allem um mich auf das Studium zu konzentrieren. Ging nicht mehr aus, sondern verbrachte die Zeit mit meiner Familie. Mir wurde auch bewusst was ich möchte, gerade im Bezug auf Beziehung und distanzierte mich aufgrund der ausschweifenden Lebensweise von der Schwulenszene. So weit so gut. Trotz allem schwebte Er noch in meinem Kopf. Und irgendetwas in mir sagte stets, das ist er, so soll er sein, dein Partner. Das lag auch sicherlich daran, dass wir uns sehr ähnlich sind, gemeinsame Interessen, halten viel von Tradition, sind tiefgründig, sogar in der Mimik sind wir uns ähnlich, auch äußerlich haben wir Gemeinsamkeiten, wir haben sogar den selben Kleidungsstil. Der einzige Unterschied besteht jedoch darin, das er sehr kontrolliert und selbstbeherrscht ist und ein Kopfmensch und ich mich von der Intuition und meinen Gefühlen leiten lasse. Ich hatte auch immer das Gefühl, er hätte Gefühle und würde nicht dazu stehen oder sie sich nicht eingestehen und ich merkte auch immer sofort wenn etwas nicht stimmte als könnte ich in ihm wie in einem Buch lesen. Nur durfte ich ihn nie darauf ansprechen, dann machte er zu und wurde sauer. Er ist sehr maskulin, stark und ich eher feminin und gefühlsbetont. Lustigerweise ist er auch mein Gegenzeichen. Ich bin Stier und er Skorpion. Irgendein Gefühl sagte mir auch stets, es ist noch nicht vorbei, da kommt noch was, es wird wieder passieren. Was sicherlich nicht hilfreich ist um damit abzuschließen.
    Ich hatte bereits nicht mehr daran geglaubt das er sich jemals wieder melden wuerde und ließ mein Gefühl einfach Gefühl sein, dabei vertraue ich schon immer auf meine Intuition. Und dann meldete er sich in diesem Jahr im Mai wieder. Er habe mir verziehen und er ist nun geoutet und ihm ginge es gut. Also hatten wir erneut Kontakt. Und begannen zu skypen(auch ein wenig mehr als nur reden was zeigte das die sexuelle Anziehung noch da ist). Wir vereinbarten auch das wir gerne mal etwas miteinander unternehmen könnten. Nun geschah jedoch Folgendes. Letzte Woche sah ich ihn das erste mal wieder als ich zwei unserer Freunde traf. Wir redeten sogar miteinander und plötzlich war es wieder da. Als würde mich eine Art Magnet zu ihm ziehen, als seien wir energetisch miteinander Verbunden. Mein Herzchakra wurde wieder warm, jedoch fühlte ich mich zeitgleich verletzlich und unsicher, als würde ich nackt vor ihm sitzen. Also entschied ich, das es an der Zeit ist endlich etwas mit ihm zu unternehmen. Er sagte mir nicht direkt ab, sondern meinte es sei kein problem was zu machen und das er sich meldet. Er meldete sich nicht und dann dachte ich mir es sei eigentlich doch besser ihm von meinen Gefuehlen zu erzählen, einfach so, denn das Leben ist zu kurz und ich wollte auch ehrlich sein. Also schrieb ich ihm von meinen ploetzlich wiederkehrenden Gefühlen und das ich falls möglich auch mit einer Freundschaft zufrieden sei da er mir nicht unwichtig ist. Was darin endete das er plötzlich wieder gemein wurde und mich auf eine Art zurückgewiesen hat wie ich es mir nicht gedacht hätte. Ich sei nur ein guter Bekannter mehr nicht, ein mögliche Freundschaft verweigere er mir. Er meinte auch es sei zu viel geschehen und er hätte nie etwas mit mir unternehmen wollen. Als ich ihn darum bat wenigsten über die Vergangenheit zu sprechen, eine neutrale Aussprache zu führen, damit ich damit abschließen kann verwehrte er mir auch das. Er meinte auch zu mir das er mit der Nachricht in welcher er mir mitteilte das er mir verziehen hat mir nur den kleinen Finger gereicht hat. Er drohte mir auch den Kontakt abzubrechen wenn ich ihn noch einmal um eine Aussprache bete. Er meinte aber auch, dass er mich leiden könne und mir verziehen hat und sich wenn wir uns sehen mit mir gerne unterhalten würde. Jetzt weiß ich einfach nicht weiter und ich verstehe das ganze nicht. Wie soll ich damit umgehen? Mich zurückziehen möchte ich nicht mehr und wir werden uns ständig aufgrund des Freundeskreises über den Weg laufen und miteinander zu tun haben. Und vor allem wieso hält er mich damals wie heute auf Distanz und verweigert mir sogar eine abschließende Aussprache? Kann es sein das meine Vermutung stimmt und er meine Dualseele ist? Wenn ja wie kann ich dann lernen los zu lassen? Oder ist es doch eher eine Karmische Beziehung? Und vor allem wie soll ich damit umgehen, dass wir scheinbar auf ewig miteinander verbunden sind und sich unsere Wege kreuzen? Soll ich ihn einfach in Ruhe lassen und abwarten? Und vor allem wieso sagt mir mein Inneres erneut, wie damals, das es noch nicht vorbei ist, das es wieder passieren wird? Hoffe ihr gebt mir Antwort und einen guten Rat. Entschuldigt auch den langen Text ^^
     
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.028
    Ort:
    Tirol
    Ich persönlich kann mir bei SP oder DS keinen Hass vorstellen, wie du es anfänglich beschrieben hast. Ich denke deshalb eher an eine karmische Begegnung.

    Ihr hattet etwas zu tun miteinander in einem oder mehrer eurer Vorleben. Irgendwas gab es da, was euch aneinander bindet. Es muss wohl sehr schmerzhaft gewesen sein.

    Alles Liebe
     
  3. Schwebezustan

    Schwebezustan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    3
    @ SoulCat1: Danke fuer deine Antwort. Kann sehr gut moeglich sein das es sich um eine karmische Begegnung handelt. Ich muss sagen mit Hass habe ich einen zu starken Ausdruck verwendet. Es war mehr eine Abwehr, auf die Gegebenheit wie er sich mir gegenueber verhielt. Ich war in seinen Augen ja bereits das was er selbst ist und er es sich nicht eingestehen konnte. Wie eine Art Spiegel. Meine Mutter meinte mal das wir als Kinder, wenn wir uns denn begegneten immer aneinander hingen uns aber immer wieder in die Haare bekamen. Aber sollte es eine Karmische Verbindung sein, kann man an der Situation etwas aendern, diese sogar loesen?
     
  4. IdaLou123

    IdaLou123 Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2014
    Beiträge:
    102
    Ich denke du kannst eine karmische Situation auf jeden Fall lösen, indem du alles was damit zutun hat aufarbeitest. Also deine ganze Familiengeschichte bis ins kleinste Detail bearbeitest. Wenn du dich selber zu 100% verstehst und mit dir vollkommen im Reinen bist, dann lösen sich auch deine karmischen Verstrickungen auf, da du sie durchschaut hast, bzw. kannst du dann frei entscheiden.
    Das bedeutet aber nicht, dass die Beziehung zu diesem Menschen dann auch gleichzeitig funktionieren wird. Vll eher im Gegenteil wirst du- sofern es eine karmische Beziehung ist- diese dann loslassen müssen, bzw. dies auch freiwillig tun können, denn du bist dann ja wortwörtlich befreit und siehst deine destruktiven Muster.
    Wenn der andere getrennt von dir sein eigenes Karma ebenso bearbeiten würde, dann würde er sich auch befreien und dann könntet ihr euch rein theoretisch noch einmal auf einer ganz anderen Ebene begegnen.
    Leider ist das aber eher selten, dass der andere das auch tut und du solltest dich zu allererst um dein eigenes Wohlergehen kümmern.
    Viel Erfolg!
     
  5. Schwebezustan

    Schwebezustan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    3
    Hey IdaLou123
    Nun meine Charakterisitika und destruktiven Eigenschaften habe ich ja bereits begonnen zu durchleuchten und vieles beruht sicherlich auf den Erfahrungen meiner Kindheit und vor allem den Erfahrungen aus meinen ersten Beziehungen. Und ich arbeite auch daran. Ebenso sind mir ja bereits seit langem die Ursachen des ganzen Verhaeltnisses zu ihm bekannt. Und um eben diese Dinge zu loesen, bzw darueber zu reden und das ganze zu klaeren um schlussendlich meinen Weg zu gehen, dafuer fehlt mir die Macht, denn er verweigert sich schlicht und ergreifend gegenueber einer Aussprache (inzwischen leidet sogar unser gemeinsamer Freundeskreis wieder unter der Anspannung wenn wir in einem Raum sind, und sie spueren das etwas nicht stimmt). Was mir jetzt allerdings bedenken macht sind Dinge welche etliche Blogs oder Webseiten bezueglich karmischer Beziehungen aussagen. Was viele gemeinsam oder worin sich deren Aussage ueberschneidet, ist die Meinung das sich diese karmischen Beziehnungen nie einseitig loesen lassen, da es sich um einen Lernprozess beiderseits handelt, so etliche Quellen, sind beide bis zum aufarbeiten der Probleme miteinander verbunden. Einer beschrieb das ganze sogar wie ein Gummiband. Bei dem Versuch loszulassen wuerde der jeweils Andere das Gummiband anspannen um den Anderen zu sich zu ziehen um schlussendlich loszulassen und sich selbst wieder zu entfernen bis der Andere das Gummiband erneut spannt. Manche Seiten sagen, wenn man dem Glauben schenkt, das viele das Karma bzw die karmische Bande (Versprechen usw) aus dem Verhaeltnis beider zueinander aus frueheren Leben loesen muessen. Wuerde man dies nicht tun, so kaeme das Verhaeltnis in einer der kommenden Leben wieder zustande. Erschreckend diese Vorstellung, wenn man ehrlich ist. Inzwischen bin ich sogar verzweifelt, da ich nun seit letztem Jahr versuche loszulassen, sogar jetzt, und es scheint nicht zu funktionieren. Wenn ich bedenke wie viel einfacher mir das loslassen in meiner Vergangenheit fiel. Manchmal zweifele ich sogar an meinem Verstand. Zumal er wie ein Gespenst ist, wie ein kleiner Teufel welcher sich anpirscht wenn ich gerade dabei bin meine Wege zu gehen und es mir super geht und ich mich frei fuehle. Beispiel: Vor zwei Wochen hab ich endlich die Lust und Kraft gefunden meinen Weg zu gehen. Habe sogar einen echt netten Menschen kennengelernt, mit dem ich mich auf ein Date traf. Mir ging es super. 4 Stunden einfach nur geredet. Wir sind voll auf einer Wellenlaenge, haben aehnliches durchgemacht haben gleiche Ansichten uvm. Und je laenger wir Zeit miteinander verbrachten um so mehr fuehlte ich mich frei und hatte den Anderen vollkommen vergessen, wie Salbe auf meinen Wunden. Gluecklich und super zufrieden, und vor allem mit dem Gedanken spielend das ich dieser Person vertrauen kann und ich mich fallen lassen koennte (hatten auch sofort beschlossen das Wochenende miteinander zu verbringen), als haette es mein Problemfall gerochen, meldet er sich. Er fragte mich, nachdem er mir Wochen zuvor sagte das ich ihm egal bin und nichts mehr als eine fluechtige Bekanntschaft sei, ob es mir besser gehen wuerde. Nun schwebte er mir wieder im Kopf, und dieses mal sagte ich NEIN zu mir selbst, und ging nicht darauf ein. Nun kam zwei Wochen lang nichts. Trotzdem schwebte er wieder in meinem Kopf und meinem Herzen. Trotzdem beschloss ich meinen Weg zu gehen und traf mich wieder mit dem sehr netten Menschen. Wir verbrachten ein super Wochenende. Also war alles Bestens. Nun letztes Wochenende hatten wir Stadtfest, da fing es damit an, das mein karmischer Partner (nennen wir ihn nun so), staendig um mich herumschlich und mich staendig im Auge behielt. Irgendwann folgte er mir sogar auf die Toilette und versuchte ein Gespraech mit mir anzufangen. Ich ging nicht gross darauf ein, sagte zu mir selbst “Nein”, und verliess so schnell es ging den WC. Damals waere ich wieder darauf angesprungen oder haette mich zumindest wieder bei ihm gemeldet. Nun sitze ich jedoch hier und wieder schwirrt er in meinem Kopf und meinem Herzen herum und ich denke fast rund um die Uhr an ihn. Er kommt immer dann wenn es mir wieder besser geht, genau dann. Ich will einfach nur noch ausbrechen aus diesem Kreislauf. Ich weiss auch, das die Aufarbeitung des eigenen Karmas nicht auf die schnelle funktioniert und ein langer Prozess ist. Inzwischen sehe ich ja auch seine negativen Eigenschaften und die rosarote Brille ist weg. Aber irgendwie schaffe ich es nicht ihn loszulassen. Und da bin ich mir sicher, wuerde mir eine Aussprache mit ihm sehr helfen, zumal wir uns beiden sehr weh getan haben. Dann waere einfach mal alles geklaert und diese innere Unruhe waere weg, denn ich habe immer noch viele offene Fragen. Aber er will diese nicht und er verweigert sie mir und ich kann ihn nicht dazu zwingen.
    PS: Sorry fuer den langen Text und ebenso dafuer, dass ich keine Umlaute verwendet habe (Schrieb den Text auf einer amerikanischen Tastatur)
     
  6. IdaLou123

    IdaLou123 Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2014
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Ich bin mir sehr sehr sicher, dass du dein Karma selber auflösen kannst. Deine Erklärung stimmt, dass man solange man das Karma teilt, wie ein Gummiband aneinander hängt und nicht voneinander los kommt. Aber dass man gleichzeitig dieselbe Entwicklung machen muss, davon habe ich noch nichts gehört.

    Natürlich seid ihr beide vollkommen frei, wenn ihr beide eure Muster durchbrochen habt, das wäre die Idealvorstellung. Dieser Zustand ist ja aber fast nie - und schon gar nicht zeitgleich- gegeben. Für ein friedliches, glückliches Leben, reicht es schon wenn du selber dein Karma bearbeitest. Du brauchst keine Angst haben, dass du dein Leben lang an einem Menschen hängen musst, der dir ganz und gar nicht gut tut.

    Ich weiß, dass du ohne eine Aussprache keine Ruhe bekommst, aber glaube mir, du brauchst ihn dafür auch nicht. Als erstes einmal, siehst du ja, dass er dir diese Aussprache verwehrt und das anscheinend schon länger. Du siehst also, dass deine Strategie darauf aktiv zu drängen oder zu warten, erfahrungsgemäß keinen Sinn macht, denn wenn er sich schon bis jetzt der Situation nicht stellen wollte, dann hat das eventuell seine Gründe und er wird es auch in der Zukunft nicht tun. Diese Einsicht ist schon mal gold wert.

    Nun warst du ja, zumindest anfangs, überaus "bereit" und empfänglich. Er jedoch nicht. Er kontrolliert die Situation, indem er sich mal annähert und mal entzieht. Damit hat er dich voll im Griff, auch wenn du evtl. nun schon versuchst, das nicht mehr mitzumachen. Dennoch bestimmt er deine ganzen Gedanken. Sowas nennt man auch jemanden Energie rauben (Zitat "fühlte ich mich zeitgleich verletzlich und unsicher"). Es kann auch passieren, dass Menschen dieses Gefühl des Nervenkitzels, der Anspannung und Unsicherheit in Gegenwart einer Person mit Liebe verwechseln. Du solltest prüfen was für dich Liebe bedeutet. Weiterhin denke ich, dass er ein Problem hat zu vertrauen (Zitat "er sehr kontrolliert und selbstbeherrscht ist und ein Kopfmensch"), was auch das Bedürfnis erklärt, die Situation immer kontrollieren zu wollen (Nähe/Distanz). Hier könnte man also schon erahnen, dass es für ihn einige Probleme gibt, die vielleicht gar nichts mit dir zu tun haben.
    Jetzt kannst du dir überlegen, was ist wenn ihm eine Aussprache gar nicht möglich ist? Wenn er es nicht kann und will? Beispielsweise könnte er tiefgehende Ängste haben sich zu öffnen, verletzlich zu sein. Dann wird er es wohl kaum machen, weil er dich so gerne hat (oder gerade dann nicht) und du kannst das nicht ändern oder beschleunigen. Es könnte sich auch um narzisstische Züge handeln. Dann ist er schon gar nicht zu einer Aussprache bereit. Er hat dich einfach fest im Griff, solange du nicht weißt was Sache ist und du verwirrt bist, das könnte auch dein ungutes Gefühl in seiner Gegenwart erklären.

    Genau dieses Muster gilt es zu durchbrechen. Du solltest darüber nachdenken was Sache ist. Vielleicht auch erstmal aus rein psychologischer Sicht und ohne viel Esoterik und Magie. Denn vorerst ist vielleicht einfach die klare Sicht auf die Dinge wichtig. Also gilt es seine Muster zu durchschauen und deine Rolle darin zu erkennen. Dich zieht es magisch zu dieser Person hin, die ja offenbar grundlegende Probleme in der Beziehung zu anderen Menschen hat und dir offenbar nicht viel "zurückgeben" kann. Wo warst du schon mal in einer ähnlichen Rolle, evtl. in deiner Kindheit? Das kannst du dir ja mal für dich selber überlegen. Falls es da keine Überschneidungen gibt, was stellst du dir unter Liebe vor und welcher dieser Vorstellungen erfüllt er? Woher kommt dann diese Vorstellung von Liebe, die du in dir trägst (Prägung)?
    Wie geht es dir dabei? Es hörte sich eher an, als wenn ein Kaninchen vor der Schlange sitzt, was erfüllt dich daran?

    Wenn du diese Fragen für dich beantwortet hast und deine destruktiven Muster erkannt hast und vielleicht sogar woher sie kommen, dann kannst du dich daran machen sie zu bearbeiten. Wenn dir bewusst wird, was und wieso du etwas genau tust, kannst du frei entscheiden ob du unter diesen Voraussetzungen damit weiter machen willst oder nicht. Und wenn dir bewusst wird, was mit dem anderen los ist und dass du daran keine Schuld trägst, dann ist der Zauber ohnehin schon so gut wie verflogen.

    Viel Glück und Erfolg!:)
     
  7. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.028
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Ja das sehe ich auch so, bei einer karmischen Beziehung.


    Aber unser Geist tickt oft seltsam. Wir benötigen meist ein Ritual, ein Zeichen, um etwas wirklich abzuschliessen.


    Da du nicht weisst, was es genau ist, könntest du die gängigen Dinge berücksichtigen:


    Ritual: zb. eine Kerze, ein Foto (oder Zeichnung), ein Spruch, ein Wollfaden, Feuerzeug, ein großer Aschenbecher.

    Der Spruch: zb.: "Was immer zwischen uns war, was immer wir uns versprochen oder geschworen haben, was immer wir uns angetan haben, - ich verzeihe dir alles, entbinde dich deiner Versprechen und Schwüre und löse unsere Verbindung auf."

    Ablauf: Du richtest alles her und sitzt dich gemütlich hin. Mach dir angenehme Musik und mach dich leer. Stimme dich ein auf innere Ruhe. Dann lies dir selbst den Spruch laut vor. Mehrmals ist noch besser. Beim letzten " löse unsere Verbindung" zündest du den Wollfaden an (pass auf dass nichts sonst brennen anfängt!!!). Am Ende verbrennst du das Foto (oder die Zeichnung). Schau in die Flammen und warte noch ein paar Minuten in Ruhe zum Ausklang.


    Wirkt Wunder, wirklich.


    Alles Liebe
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen