1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dualseele = NICHT der Ehepartner

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von euridike, 4. August 2008.

  1. euridike

    euridike Guest

    Werbung:
    Hallo liebe Freunde,

    wie geht es euch wenn ihr verheiratet seid und später den Seelenpartner kennenlernt? Was macht oder habt ihr gemacht?
    Ich bin seit einiger Zeit zum 2.x verheiratet und es geht mir gut, meine Dualseele kenne ich schon sehr lange, sie war mir aber nicht als Ehepartner beschieden. Aber jetzt soll ich noch jemanden kennen lernen, der mir nahe kommt, der ist mir aber auch nicht als Partner zugedacht - wie kann das gut gehen?
    Euridike
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wenn es dir gut geht, warum fragst du dann?

    LG
     

  3. Ich gehe sozusagen den "radikalen" Weg und bin geschieden. Es war der richtige Weg für mich, es heißt aber nicht, dass dies der richtige Weg auch für alle anderen ist. ;)
     
  4. Ich lebte in einer glücklichen Ehe, bis ich meiner Dualseele näher kam. So eine intensive Verbundenheit hatte ich zu keinem anderen Menschen zuvor erlebt. Auf einmal vermißte ich etwas in meiner Beziehung, sie war nie wieder wie vorher. Auch mein Partner spürte die Hisharmonie.
     
  5. euridike

    euridike Guest

    Weil ich wissen möchte, ob andere auch so turbulente Leben haben und wie sie dann damit umgehen.
    Ich bin geschieden (GsD habe ich diesen Mann nicht mehr! Das war schlimm.) und wieder verheiratet, diesmal mit dem "Richtigen" Partner. Er hatte aber geschiedene Eltern und ist total empfindlich. Ich möchte ihn nicht verletzen. Aber ich weiß auch dass ich mich einfach nicht fixieren kann auf einzelne Menschen, da ist ein beständiges kennenlernen und wieder verlieren. Mir geht's gut damit,...
    LG
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Was heißt das "ich soll noch jemanden kennen lernen"?
    Bist du sicher, dass es dir so gut geht in deiner 2. Ehe, wenn du dir schon jetzt darüber Gedanken machst, dass dein Mann als Scheidungskind so empfindlich ist und du jemanden triffst der dir "nicht als Partner zugedacht" ist? Sei doch froh, du hast doch den "richtigen" Partner, oder ist es eine (gute) Ehe gegen das Alleinsein?

    So ganz verstehe ich nicht, was du da schreibst.

    Ich habe mich scheiden lassen, das war nach dieser Begegnung einfach nur konsequent.

    Ruhepol
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hast du gedacht, dass du ihn ja eh nicht verletzen würdest und dann geheiratet- während du dir nun nicht mehr ganz so sicher bist?
    Fragende Grüsse
     
  8. euridike

    euridike Guest

    Hallo,
    ja ich weiß, das ist jetzt kompliziert, so geht's mir oft, dass ich nicht verstanden werde - macht aber nix.
    Gefühlsmässig weiß ich total viel, aber unsicher bin ich mir dennoch immer wieder. Ich weiß, mein Mann bleibt bei mir. Ich bin froh, dass ich ihn hab.
    Partner können aber nicht immer alle Beziehungsebenen gleichermassen abdecken. Psychisch oder Physisch, es heißt dann aber nicht dass das dann automatisch eine schlechte Beziehung ist.
    Den anderen Mann kenne ich schon, aber nur "geschäftlich" als Coach.
    Ja und weil der in dem Moment wo ich ihn das erste Mal getroffen hab, eine eigene Wichtigkeit bekam und er wirklich eine einzigartige Konstellation an Anziehungspunkten hatte, dass ich soweit zu ihm hin fuhr nur um ihn kennen zu lernen, obwohl sicher bei uns auch welche gäbe, hab ich nachgefragt - spirituell, was es da auf sich hat. Un anscheinend gibt mir der etwas, in Zukunft, was ich in meiner Ehe nicht so bekomme, wie es gut für mich wäre. Da mach ich mir ein bisserl sorgen, wie oder was das werden könnte.
    Hab ich jetzt noch mehr Dunkel ins Licht gebracht?
    LG
     
  9. euridike

    euridike Guest

    Doch, ich bin mir sicher. Aber ich möchte ihn niemals verletzen, wir sind zusammen weil er etwas Lösen muss, wo ich ihm helfen kann. Ich möchte dass er sich sicher fühlt.
    Es geht mir schon das ganz Leben so, dass ich kennenlerne und verabschiede, mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt, dass alle Menschen die ich mag, immer nur kurz für mich da sind.
    Ich dachte, als ich meinen jetzigen Mann kennen lernte, dass das jetzt ein Ende hat, weil ich mir bewusst war, dass unsere Beziehung sehr, sehr lange dauern wird.
    Der Mann den ich kennen lernen soll (eh schon kenne, aber nicht privat), soll mir etwas geben in Zukunft, was ich in der jetzigen Beziehung nicht in dem Ausmaß bekomme. Es beunruhigt mich ein bisserl, was da auf mich zukommen mag. Es gibt ja in fast allen Beziehungen noch jemanden der nicht ganz draussen steht, aber auch nicht drinnen.
    Und wie geht es anderen damit?
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Ja, ich verstehe wie du es meinst. Aber wenn etwas in deiner Ehe fehlt, egal was, dann ist das kein gutes Omen, auch wenn du dankbar dafür bist deinen Mann zu haben (doch gegen das Alleinsein?).
    Ich denke übrigens dass man eine Ehe nur dann eingehen sollte, wenn man auf allen Ebenen harmoniert, wenn das Körperliche genauso erfüllend ist wie das Geistig-Seelische. Es sei denn man ist 100 und die Wertigkeiten haben sich verschoben. Aber das ist mein Denken, das muss für andere so nicht stimmen.

    Und dieser andere Mann, du fragt was es ist das er dir gibt, und das du in deiner Ehe nicht finden kannst.
    Na ja, sollte es wirklich eine Seelenverbindung sein, dann wird er dir Aufgaben geben …. heftige und viele.
    Wenn du dich hier mal durch die Threads zu diesem Thema liest, wirst du eine ungefähre Vorstellung davon bekommen.

    LG, Ruhepol
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen