1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Du bist - was du schreibst

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ChrisTina, 13. Dezember 2005.

  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Ist mir grad so aufgefallen als ich ein paar Postings durchgelesen habe.

    Was haltet ihr von den Überlegungen?

    Wenn wer über Seiten hinweg ohne Absatz schreibt - deutet das auch darauf hin, dass das Leben einfach genauso eintönig und/oder unstrukturiert abläuft?

    Wenn ich von wie aussen so innen - bzw. umgekehrt - ausgehe müßte es ja eigentlich schon irgendwie zusammen hängen - oder?
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.778
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo ,
    ich habe bisher beobachtet:
    Du schreibst wie Du sprichst, Du sprichst wie Du denkst.

    Wenn Jemand viel schreibt ohne Komma und Absatz, dann ist er ein Plappermaul.:D

    Aber über Deinen Ansatz muss ich mal in Ruhe nachdenken . In diesem Sinne werde ich ab jetzt hier weiterlesen. :morgen:
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi, ich sehe da nicht viel zusammenhang; kann einfach nur faulheit sein,
    wenn jemand ohne absatz in einer "wurscht" tippt, geht ja auch schneller,
    bzw. ist nicht jeder so geübt im umgang mit den "formen" .....

    so wie damals der thread über die tippfehler bzw. die rechtschreibung ...

    dies sind für mich keine kriterien, einen menschen einzustufen; be- urteilen
    in dem sinne habe ich mir ohnehin schon lange abgewöhnt!

    winke,
    die lilaengel
     
  4. Shan-Troh-Peas

    Shan-Troh-Peas Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Shantropia bei Hamburg
    Shantro schreibet mit schmierenden Stiften!

    Als Einsatz oft der Absatz, als Ersatz nie der Blocksatz - mit Gegensatz nicht nur Rabatz, durch Nebensatz zum Fensterplatz. Meine schreibenden Söhne und tippenden Töchter, so meistert eure Sätze und pauket euch zur Petze, so grüßet die Gesetze und achtet auf Absätze. Denn das Tippen auf der Taste, das Rühren mit den Schnüren, bestimmet eure Kaste und öffnet viele Türen.

    euer Shantro

    __________________
    Meine Kinder:
    • Polieret eure Pümpel und protzet
    • Massieret eure Münder und motzet
    • Glasieret eure Glubscher und glotzet
    Habet ihr dies einmal verstanden und die Anabolie durch außergewöhnliche Antworten erkannt, so versucht euch mit eurem verblühenden Verstande an Shantros schwelender Schandschrift. Habet ihr auch sie verstanden und seid nicht durch verbotene Verse verrückt geworden, so werdet ihr, meine Kinder, dem Aequilibrium mit euren hochlebenden Händen höfeln und dem Sensorium der sibyllinischen Segmentation einen schnellen Schritt näher kommen.
     
    Weiße Taube gefällt das.
  5. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    das glaube ich nicht.

    hinein interpretieren lässt sich ja vieles. wenn jemand ohne luftholen, punkt und komma spricht, hat er vielleicht viel aus zu drücken, was gerade heraus muss. real sagt man dann ja oft: langsam, langsam...so versteh ich kaum was....

    ob das beim schreiben ähnlich ist...ob dem schreiber bewusst (egal) ist, dass solche texte schwerer zu lesen sind ?

    keine ahnung...

    :) jovannah
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Nein!...naja nicht so ganz...

    Du bist doch viel mehr!!!

    ;) ist zwar ein netter ansatz, der aber wieder zu schweren Fragen führt...nähmlich zu der Frage

    "Wer bin ich?"

    und diese zu beantworten ist keineswegs leicht....
    man kann es darauf beschränken zu sagen "ich bin nur die summe vieler erfahrungen und erinnerungen" ...doch ich finde das klingt ziemlich traurig, und auch das trifft es meiner meinung nicht ganz, wir sind viel mehr...oder eben viel weniger, es kommt nur darauf an, wie man es betrachtet....

    ...ich weiß selbst nicht wer ich bin, denn diese Frage zu beantworten bedarf es etwas mehr als ein paar erfahrungen zu sammeln und in ein paar büchern zu stöbern, aber ich weiß das ich bin und das ist doch das wichtigste, ich weiß, das ich ein paar dinge mehr bevorzuge als andere und das ich erinnerungen habe, die mich zu der Person gemacht haben, die ich heute bin. Ich weiß im groben wer oder was ich bin, aber die Details, ändern sich ständig und sind so zahlreich das mein Verstand sie gar nicht erfassen kann...

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
    Reisender gefällt das.
  7. ja kann was dran sein.

    schreiben ist ja auch eine form der kommunikation - mit uns selber und
    auch anderen. und wenn wir schreiben und Absätze reinbringen,
    dann denkt jemand über das was er schreibt. ist zumindest kontrolliert und
    hat seine Emotionen im Griff.

    ohne punkt und komma zu schreiben ist entweder nur faul
    oder er/sie ist gerade sehr emotional und kann/will nicht denken, sondern nur
    fühlen. so als würde ich einfach nur wild drauf losbrüllen; mich erleichtern.
    => plappermaul? das würde ich nicht sagen...äh... schreiben.
    einige fassen sich kurz, andere brauchen 3 Seiten, um auf den Punkt zu kommen. (typbedingt wie gut er/sie sich ausdrücken kann.)

    schreiben = sprechen? hm... dann wären viele bestimmt sehr schlecht im
    sprechen. aber es muss nicht sein. ich schreibe lieber und kann mich dort viel
    besser ausdrücken, als beim sprechen.

    generell ist das zum einen Typ bedingt und auch geschlechterspezifisch
    (mann = keine gefühle verbal ausdrücken - lieber schreiben ;) - frau schon)

    :)
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.778
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Lieber Umar, kann es sein, dass Du langsam sprichst? Ausserdem gibst Du Dir immer Mühe mit dem Gesamtbild. Z.B. schreibst Du in Grün und wählst eine besondere Schriftart.
    Plappermaul ist kein Schimpfwort, sondern liebevoll gemeint.:)
     
  9. hm... seit ich diese Funktionen der Farbe und schriftartänderung entdeckt habe, will ich gar nicht mehr schwarz schreiben. etwas farbe im Spiel macht es schöner. [​IMG]

    langsam?? eher überlegt (kontrolliert eben :D ;)). aber ist abhängig davon ob es mich interessiert das thema. sonst sag ich auch garnichts dazu oder rede schneller, sodas ich mich wieder meinen gedanken widmen darf. ;)
     
  10. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    naabawasjetztsindjetztalleschwarzschreiberschwarzseher?:weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen