1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

... dstere Menschen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von abendsonne, 20. März 2006.

  1. abendsonne

    abendsonne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ... in den jahren, in denen in mir alles ungeordnet, chaotisch.... war, machte es mir nichts aus, in einem eher düsteren umfeld zu leben. ich zog auch immer menschen an, die verwegenheit, suchtverhalten, alles mögliche ausstrahlten. vom charakter waren diese menschen immer sehr gut.
    plötzlich merke ich in mir eine stetig sich verstärkende wandlung. es ist mir nicht mehr egal, was/wen ich ansehe.
    ich mag (selbstverschuldeter) krankheit, verwegenheit, etc. nicht mehr ins gesicht schauen. ich brauche das strahlende, das sonnige, nicht mehr das düstere.
    bin gleichzeitig verwirrt ob meiner neu entwickelten oberflächlichkeit. schließlich zählt der mensch und nicht das, wie gesund/gepflegt/strahlend er aussieht.
     
  2. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Wenn Leute so kaputt und düster sind, sind sie's weil sie es so wollen. Jetzt ist halt die Frage ob du ihnen neue Perspektiven geben willst damit sie etwas wollen was ihnen "besser" täte. Es gibt Leute die haben für sowas ne Begabung, und es ist nicht jedermanns Pflicht oder Aufgabe das zu tun. Wenn du nur aneckst und selbst merkst dass das nicht du bist, bist du's nicht.
    Bleib ganz bei dir, hör auf dich selbst dann siehst du eh was für dich richtig ist

    Ich persönlich hör mir gerne die Probleme anderer Leute an... wahrscheinlich deswegen weil ich selbst keine Probleme hab die man lösen könnte. Ausser du kannst mir sagen was ich hier soll ;)
     
  3. abendsonne

    abendsonne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Österreich
    .... nach dem feng-shui wird empfohlen, finsteren ecken durch strahlende, helle farben eine neue ausrichtung zu geben, bilder auszutauschen, die einen "runterziehen", alte dinge, denen negatives anhaftet, wegzugeben..... , wegzuziehen, wenn zu viel negatives da ist.
    weil ansonsten die lebensenergie wesentlich gedämpft werden würde, man seiner seele schaden würde.... .

    wie ist das mit menschen??? sollte man sich ebenso verabschieden, nur aus diesem grund, weil die assoziation nicht mehr passt: "du erinnerst mich an die schattenseiten des lebens, also verabschiede ich mich".
    austauschen wie ein bild????
     
  4. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Ich denke der Song triffts am besten, da brauch ich keine eigenen Umschreibungen formulieren:
    http://www.lyricsbook.net/lyrics/37001.html
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Wenn ich mal ein alles verbindendes, kosmischen Prinzip (nenn ich es jetzt mal Vorsichtig) in mir selber entdeckt habe, dann such ich es auch in den Menschen die mir begegenen und das find ich im Inneren, d.h. ich bemüh mich, nicht mehr an der äußeren Maske hängen zu bleiben. Diese Maske bildet sich aufgrund individueller Wege und da hab ich keinen Einfluss drauf zu nehmen. Und auch gar keine Zeit, mir über die persönlichen Schwächen meines Gegenüber Gedanken zu machen. Ich hab deren selbst genug. Und wenn mich mal einer um ein paar Münzen fragt, geb ich sie ihm, sofern ich sie habe, sag dazu, dass ich kein Geld für Drogen oder Alk ausgeben will und geh meiner Wege. Weggehen ...? Ich lebe eben noch in dieser Welt und wenn die Zeit reif dafür ist, werde ich ohnehin gehen. solange in den Köpfen der Menschen noch diese Karrierepyramide existiert, die mit der Spitze nach oben zeigt und wo ganz oben nur wenige Platz haben, wird es auch Menschen geben, die am Boden herumkriechen. Wenn ich diese Pyramide dann in meinem Kopf umdreh schaut das wieder ganz anders aus.
     
  6. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und so is das auch mit dem Stairway to Heaven. Der wird nach oben hin immer breiter ..... drum gibts beim Himmelvater auch kein Gedränge; da is für Alles Platz ..... :welle: :lachen: :welle::welle:

    Und es gibt auch keinen Gewissenskonflikt hier auf der Erde nach dem Motto: mir geht es jetzt gut und sovielen nicht .... darf das überhaupt sein, das es mir gut geht? Was sollte dagegensprechen, dass ich es mir nach meinen Möglichkeiten wohnlich eirichte, solange ich hier bin? Aber die alten bilder wegwerfen, das würde ich nicht tun. Die lösen sich von selber auf, wenn die Zeit dafür reif ist, glaube ich.
     
  7. abendsonne

    abendsonne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Österreich
    ja, wahrscheinlich wusste ich verborgen, dass auch mir keiner wirklich helfen konnte bei meinen problemen, und suchte mir unbewusst immer schön die menschen, die mich ablenkten von den eigenen wirrnissen.
    .....
    "erwachen ist, wenn sich nach und nach die nebel lichten" steht bei karthasix.... die nebel lichten sich, ich brauche niemanden mehr, der mich von den eigenen problemen ablenkt, denn ich habe sie soweit für mich gelöst (kann nicht oft genug sagen, mit hilfe des forums :) ). dadurch "brauche" ich aber auch diese partner nicht mehr, die für mich insofern eine lebenshilfe darstellten, als ich meine eigenen probleme nicht ansehen musste.

    wäre es aber fair, deshalb zu gehen???

    ich meine, abgesehen davon, dass es von den äußeren umständen fast nicht möglich ist zu gehen. möglich wird es erst dann:
     
  8. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Mhm... mein größtes Problem ist dass ich keines habe bzw. keines sehe das irgendwie zum löen wäre... ich werd im Grunde mit allem fertig.
    Nur was mich fertig macht sind die Sachen die mich energetisch zusammenhauen und ich keine wirkliche Motivation für irgendetwas habe.
    Wenn ich ganz bei mir bleib, in mich gehe sehe ich Ruhe und Zufriedenheit. Aber die Oberfläche...
    Egal wie viel ich daran auch herumdoktor und grabe ich komm immer zum gleichen Schluss... ich müsste eher blind durch die Gegend gehen und naja... das bin nicht ich
     
  9. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    hallo,

    kannst du vielleicht erklären, wie du dazu gekommen bist ? denn wenn sie es wollen... wo hat sich dann diese wollende instanz versteckt ? wo ist das ich zu finden ?

    cu
     
  10. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    dort wo das echt-sein ist,
    frei von sucht.

    :firedevil
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen