1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

drittes auge

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nina3, 21. Dezember 2005.

  1. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    Werbung:
    wer glaubt hier dran,und wer konnte es schonmal öffnen?? habes mir als nächste aufgabe gesetzt,es zu entdecken

    http://www.arolo-tifar.de/Grundw/Chakra/3-Auge.htm

    ach,und ich muss hinzufügen: vor bald 7 jahren hatte ich einen kleinen unfall was diese stelle betrifft,könnte es dadurch beschädigt,oder vielleicht garnichtmehr zu öffnen sein?
     
  2. vittella

    vittella Guest

    Ich glaube daran und habe viele Jahre versucht da rein,resp raus zu sehen.......leider ohne Erfolg und desshalb hab ich jetzt sein lassen und dann festgestellt,dass sich manchmal ganz von alleine etwas tut,darf man aber nicht weitersagen.....
    Im Link bin ich nur mit Punkt 1 und 5 einverstanden,das andere finde ich Dünnpfiff.....
     
  3. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    wieso nicht weitersagen?! und was stimmt nicht bei den anderen punkten?

    andere seite
    http://www.reiki-online.de/praxis/koerper/chakra6.htm
     
  4. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Werte HerrInnen,

    die in der ersten Verknüpfung (siehe "Arolo") angegebenen Punkte 1-5 sind zwar etwas dünne aber nicht so ganz falsch.
    Alles mit dem sogenannten "3.Auge gesehene" ist Karma.

    Dieses "Auge des Denkens" befindet sich nicht in grob-physischer Materie und wird durch derartige Ereignisse auch nicht beschädigt.

    Es öffnet sich folgerichtig durch Verwirklichung des reinen Denkerlebens, welches Subjektives und Objektives zu Einem verbindet.

    Meditativer Gegenstand als Hilfe zur Verwirklichung könnte z.B. folgender Text aus der "Philosophie der Freiheit" Rudolf Steiners sein:

    "Nun darf aber nicht übersehen werden, daß wir uns nur mit Hilfe des Denkens als Subjekt bestimmen und uns den Objekten entgegensetzen können. Deshalb darf das Denken niemals als eine bloß subjektive Tätigkeit aufgefaßt werden. Das Denken ist jenseits von Subjekt und Objekt. Es bildet diese beiden Begriffe ebenso wie alle anderen. Wenn wir als denkendes Subjekt also den Begriff auf ein Objekt beziehen, so dürfen wir diese Beziehung nicht als etwas bloß Subjektives auffassen. Nicht das Subjekt ist es, welches die Beziehung herbeiführt, sondern das Denken. Das Subjekt denkt nicht deshalb, weil es Subjekt ist; sondern es erscheint sich als ein Subjekt, weil es zu denken vermag. Die Tätigkeit, die der Mensch als denkendes Wesen ausübt, ist also keine bloß subjektive, sondern eine solche, die weder subjektiv noch objektiv ist, eine über diese beiden Begriffe hinausgehende. Ich darf niemals sagen, daß mein individuelles Subjekt denkt; dieses lebt vielmehr selbst von des Denkens Gnaden. Das Denken ist somit ein Element, das mich über mein Selbst hinausführt und mit den Objekten verbindet. Aber es trennt mich zugleich von ihnen, indem es mich ihnen als Subjekt gegenüberstellt." GA 4 - S. 59.

    Das Koan: "Welches ist der Ton der einen Hand?" - ist m.E. eine vergleichbar kurze, aber ebenso treffliche, "Umschreibung" des Gemeinten. :)

    hlg Waldorf
     
  5. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Hallo Waldorf,

    wollte dir nur mitteilen, dass ich meine ganze Schulzeit in eine Rudolf Steiner Schule gegangen bin und sehr an die Anthroposophie glaube und viele Bücher gelesen habe und lese.

    Gruße,
    matrix84
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Vielen Dank für den Link, Waldorf. Ich freu mich immer über so eine Gelegenheit, in einer online-Bibliothek nachzuschlagen.
     
  7. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Ich will jetzt grundsätzlich nichts gegen Rudolf Steiner sagen, das nur um Mißverständnisse weitgehendst zu vermeiden.
    Leider enthalten seine Schriften aber ebenfalls einiges an *Übersetzungsfehlern* indem östliche Weisheit mit westlichem Wissen interpretiert wird. Das lag einfach an der damaligen Zeit als diese Weisheit hier in unseren Breitengraden Einzug fand.
    Wenn ihr was über das dritte Auge und seiner inneren Bedeutung etwas grundlegendes erfahren möchtet, so kann ich das Buch von
    Lobsang Rampa - Das dritte Auge empfehlen.
     
  8. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    satnaam
    eventuell werde ich mir dieses buch sogar mal ansehn

    gestern hatte ich eine unterhaltung mit meinem bruder,er sagte unteranderem:ich bin garkein buddhist-wenn man in einer religion erzogen wurde,bleibt im herz irgendwie immer ein teil davon zurück.ok ich habe mich wegen bestimmten frühen äusserungen geirrt.

    jetzt zum thema: er sagte,es bringe nichts wenn man sich nur mit dem
    3.auge befasst-da es nur 1 teil ist von vielen dingen die zusammen hängen.

    er riet mir,mal die buddhistischen schriften zu lesen,mich mit meditation zu beschäftigen (er meditiert seit mehr als 4 jahren und beschäftigt sich mit tibetischer kultur und glauben) und auf nichts zu warten und zu hoffen. einfach den geist entspannen,und wenn ein sogenanntes "aha" erlebniss eintrifft(wie z.b. die öffnung des 3.auges),nicht gleich überreagieren,weil es nichts besonderes ist- sondern fast schon überfällig (da der mensch in einer phase eingetroffen ist,wo er sich nichtmehr körperlich,sondern geistig entwickelt)sondern einfach weitergehen mit meditation und reinen herzens handeln.

    ok,ich war sehr erfreut über seine meinung,da sie meine teilt. nun bin ich mir garnichtmehr so sicher ob ich wirklich mein stirnchakra heruasfordern will,oder ob ich es nicht einfach sein lasse und einpaar bücher lese, anfange zu meditieren (bis jetzt hats mich bei proben nie richtig zufrieden gestellt) - richtig meditieren,das heisst -wie oben schon erwähnt: auf nichts zu hoffen sondern sein herz zu öffnen,für das was kommt oder kommen mag,oder auchgarnicht eintrifft,weil bei meditation gehts ja nicht darum höhere fähigkeiten zu erlangen!


    was meint ihr?!
     
    Saraswati gefällt das.
  9. Karuna

    Karuna Guest


    Der alte gute Lobsang?
    na na na ...
    der Dalai Lama hat sich von ihm offiziell distanziert!
    Und soll man wirklich unten in der tiefen Gruft des
    Pottalla oder Waschkeller meinetwegen... sich einen Holzpflock
    ins Köpfchen setzen lassen, lieber Satnaam?:nono:

    Ich hab die Bücher von ihm so ziemlich alle gelesen
    es kommt alles von allein bei absichtslosem Handeln...


    Karuna:liebe1: :weihna1 :liebe1:
     
  10. Karuna

    Karuna Guest

    Werbung:

    werter Waldorf,

    Prost Neujahr!
    was macht Muselknutscher der olle Querulannt?:nudelwalk
    krieg direkt a bisserl Heimweh herjeh:liebe1:


    Deine Stella da Manhã:stickout2
    Karuna:liebe1: :weihna1 :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen