1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

dritte Auge öffnen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Melina, 17. Juli 2009.

  1. Melina

    Melina Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    59
    Werbung:
    Hallo zusammen
    Bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Bereich poste... sonst bitter verschieben ;)
    Ich war vor kurzem bei einem Medium und mir wurde geraten, mein drittes Auge zu öffnen. Es ist auch mein Wunsch, wobei ich auch immer noch ein kleines bisschen Angst dabei habe, etwas böses zu sehen... :rolleyes:
    Mir wurde gesagt, dass ich schon als Kind sehr viel gesehen habe - nun aber alles verschossen habe und ich dies wieder öffnen sollte - natürlich alles Schritt für Schritt...
    Ich habe nun schon einige Übungen dazu gemacht, damit sich das dritte Auge öffnen lässt und ich möchte gerne dazu auch eure Erfahrungen hören.
    Wie war das bei euch so? Vor allem auch, wie habt ihr gemerkt, dass es sich langsam öffnet - was habt ihr nach und nach gesehen? Welche Übung hat euch am meisten geholfen?
    Dieser Prozess geht ja eher über längere Zeit denke ich mal - da kann man vielleicht langsam immer mehr erkennen...
    Wie war es, als ihr zum ersten Mal einen Engel gesehen habt - oder auch die Schatten...

    Ich danke euch für eure Antworten - denn es ist für mich momentan wichtig zu erfahren, wie es anderen dabei gegangen ist - so weiss ich, was auf mich zukommt ;)

    freue mich auf eure Antwort :D
     
  2. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Hier gibts was dazu. http://www.esoterikforum.at/threads/71221&highlight=Br%FCckenechse

    Nach dem was ich gelesen habe wirst du gar nichts sehen so wie du es sagst...

    Irgendwie ist es was anderes als "drittes Auge" das ist nur eine Metapher dafür.

    Aber ich kann es auch falsch verstanden haben :D

    lg
     
  3. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo liebe Melina,
    erwarte am Besten gar nichts. Zwing dich auch zu nichts. Setz dich nicht unter Druck. Das Meiste hat mit los lassen und vertrauen zu tun. Erinnerst du dich noch wie es als Kind war? Das hilft dir sicher ein wenig. :)

    Du wirst auch nicht plötzlich alles sehen. Ja vielleicht zeigt sich mal was. Schatten sind nicht gleich "böse", sondern hm so der Anfang. Stell dir vor du hast tief geschlafen und deine Augen kleben richtig zusammen, was siehst du da am Anfang? genau nicht viel, ein paar Schatten vielleicht;)

    Mein Tipp, bekunde Deinen Willen, indem du ein paar Übungen machst, aber steiger dich da nicht rein, dass es kommen "muss". Wie du schon sagtest schritt für schritt :)
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    also das öffnen des dritten auges ..geht einher mit deinem gemüt ...wenn das skeptisch ist und kein vertrauen entwickeln kann ...dann passiert auch schlicht und ergreifend nix....sprich es öffnet sich auch nix...
    das dritte auge ist kein sparschwein ...das man mal so eben öffnet...
    ich red aber nur von meinen erfahrungen ....wenn du reinen herzens bist(karma) ...machst du die sschnellsten fortschritte....wann ist man reinen herzens.....wenn dir das innere licht entgegenleuchtet....also ...dass du da was böses siehst ist schon ein widerspruch in sich ....wenn du was siehst ...dann wird es wie gesagt zunächst das erste erleuchten des inneren lichtes sein ...und dieses wird dein vertrauen so nach und nach erwecken ...und dann wist du mehr sehen ...und allmählich wird sich dann das dein sehen verbessern ...den prozess nennt man das öffnen des dritten auges....
     
  5. Melina

    Melina Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    59
    danke euch allen drei! :kiss4:

    wie meinst du das, dass ich nichts sehen werde?

    @ Ciceros: danke für deine lieben Worte - im Moment zwinge ich mich nicht dazu, es ist nur ein sehr grosser Wunsch und deshalb bemühe ich mich... aber auch nicht mit Druck! Dass ich nicht von anfang an alles sehen werde, finde ich sehr beruhigend - denn dann kann man alles "kleine" erst mal auf sich wirken lassen. Ich sehe momentan ab und zu Lichtnebel und Farben - ob das Einbildung ist oder nicht, möchte ich nicht beurteilen und es ist mir eigentlich auch egal - ich lass das nun auf mich zukommen und versuche, meinen Verstand auszuschalten :D

    @Sternenatemzug: danke auch für deine lieben Worte - bin momentan dran, mehr vertrauen aufzubauen ;)
     
  6. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Werbung:
    Das du nicht direkt Bilder sehen wirst o.ä.
    Zumindest habe ich das so gelesen.

    lg
     
  7. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Hi Melina,

    meiner Ansicht nach symbolisiert das Dritte Auge vor allem den Blick auf dich selbst. Ich denke es geht hier stückweit um Selbsterkenntnis: Je mehr du dich selbst siehst und mit all deinen Seiten anerkennst, desto leichter ist es auch anderes außerhalb deiner selbst zu erkennen, und seien es die Energien anderer, die man dann vielleicht sieht, fühlt, hört, riecht oder schmeckt.
    Ich selbst weiß dass ich mich in der Hinsicht des Sehens leider noch selbst blockiere. Da kann kein anderer kommen und sagen: Ich mache es dir auf, denn danach mache ich es mir sofort wieder zu wenn ich nicht bereit dazu bin. Ich bekomme zwar innere Bilder, aber so wirklich sehen, wie es andere Menschen tun, nein - denn ich habe Angst überfordert zu sein. Wenn ich alles, was ich fühle auch noch sehen würde, hm, ich denke ich würde überreagieren.
    Das öffnen des Auges geschieht eigentlich von ganz alleine, und du bist diejenige die es öffnet, andere können dich auf deinem Weg lediglich unterstützen :)
    Die Geschichte mit den Engeln und Schatten ist nicht ganz so wie man sie sich gemeinhin vorstellt, dass Engel wunderhübsch sind und Schatten grundsätzlich hässlich. Ab und an seh ich auch was, und die Schatten waren nie so hässlich, dass ich hätte weg rennen müssen - dagegen sind Engel oft auch nicht die hübschesten. Erzengel haben teils groteske Formen und nicht gerade nachvollziehbare Proportionen - und ich habe noch nicht mal ganz genau hingeschaut!

    Also, lass dich nicht beirren und zu nichts drängen - es geht nämlich sowieso nur alles in der Geschwindigkeit in der du es zu lässt!

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
  8. Melina

    Melina Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    59
    Werbung:
    Danke Caramella für deine Antwort - deine Gedanken sind sehr spannend und einleuchtend!

    hab das bis jetzt noch nie so betrachtet - stimme dir nun aber zu!

    Danke auch für deine Beschreibung der "Licht und Schatten" - hab auch schon gehört, dass die Schatten nicht so schlimm aussehen - nur da ich keine sehe, ist es manchmal schwer solche Gedanken auszublenden und das blockiert dann natürlich wieder...

    aber ich habe ja genügend zeit - es ist mir nur wichtig (und das kann ich ja nun) andere Erfahrungen zu hören, denn dann scheint es für mich ein wenig leichter diesen weg zu gehen ;)

    vielen Dank allen, die bis jetzt geantwortet haben :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen