1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dreifach Gespalten

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von majea, 12. Dezember 2008.

  1. majea

    majea Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Ravensburg
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Heute möchte ich mal ne Frage an euch Profis stellen.

    Am Wochenende habe ich in meinem Lieblings-Cafe mit einer Freundin, einen komisch Erlebnis mit einem Gast von dort gehabt.

    Also da kommt ein Mann ins Cafe und hat einen klitze kleinen hund auf den arm der zitterte nur so. Als meine Freundin ihn ansprach und ihn fragte ob der kleine so zittere weil ihm kalt wäre, blaffte er sie an das ihm auf keinen Fall zu kalt sei, schliesslich wären wir ja auf Mallorca.
    Meine Freundin zog sich auf Grund der heftigen Reaktion zurück und sagte nicht´s mehr.
    Er jedoch konnte nich aufhören ihr zu erzählen das er schliesslich Mediziner ist und bla bla bla.
    Weil er aber nicht aufhörte und meine Freundin hilflos schaute, machte ich eine Bemerkung, dass das eh nur eine Art Anmachtrick wäre, mit so nem kleinen Hund in ein Cafe zu kommen, weil es garantiert ist, das Frauen ihn auf dieses zarte Wesen ansprechen würden.

    Er schaute mich an und sagte nichts. Dann schaute er mir in die Augen und sagte Hexe. Ich erwiederte "Richtig". Er wurde darauf hin sehr nett und erzählte echt interessante Dinge aber im laufe des Abends wechselte er immer mal wieder die Persönlichkeiten, erst nett und gebildet, dann gruselig und rabiat, dann dumm und machomässig.

    Also am Schluss war es so das ich das Gefühl hatte das ist hier echt ne grenzwertige Situation und absolut nicht meine Baustelle. Also als er dann mal wieder der dümmliche macho war bat ich ihn einfach zu gehen. Das klappte auch ganz gut, er ging und ich war platt, das halbe Cafe schaute mich an als wollten sie wissen was war das denn.

    Also ich für meinen Teil möchte hier ausdrücklich sagen das ich hier reingerutscht bin wie die Jungfrau zum Kinde kam, bestimmt habe ich provoziert wo man nicht provoziert, aber es war nichts geplantes, kein Helfersyndrom, es war zwar interessant aber absolut über meine Grenzen.
    Also echt nichts was ich noch einmal erleben muss in meinem Leben.
    Doch würde mich aus eurer Sicht mal Interessieren, was passiert in einem Menschen der so seine Persönlichkeit ändert. Wie können diese Persönlichkeiten soooo unterschiedlich sein, sie hatten andere Namen, selbst Gesichtszüge waren anders, und man konnte in bestimmte Situationen erkennen das genau daraus die Persönlichkleiten wechsel.

    Dann legt mal los, lieben Gruss Majea
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Vielleicht schleppt er ja noch ein paar Vorfahren mit sich rum, die noch nicht gehen konnten! Ich hab so einen Menschen in meinem Umfeld. Bei dem ist die Veränderung ganz extrem. Und wenn der "fremde" Teil die Oberhand hat, ist er nicht mehr ansprechbar.

    Es gibt da verschiedene Theorien.
    Z.B. diese hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziative_Identitätsstörung

    In religiösen und manchen esoterischen Kreisen geht man auch von Besessenheit aus.


    LG

    believe
     
  3. majea

    majea Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Ravensburg
    hallo süsse,

    bin ich froh das du zuerst antwortest.
    ja von der FA her kann ich mir das erklären, aber ich hab echt nicht vor mir so was als FA anzuschauen, er wollte ja auch gar keine hilfe von mir.

    und das ist eindeutig eine sache für profis, hier habe ich keine ausbildung und ich denke, da sollte man keine experimente machen. aber es interessiert mich, wie das zu sehen ist was geht da im kopf ab? was verknüpft sich da so rasant mit den synapsen? das sind doch keine gelernten muster oder?
    ich schau mir deine links nun mal an.

    beso majea:umarmen:
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Liebe Majea!


    Das sind Menschen, die wirklich SCHWERST traumatisiert sind! Und da braucht es wirklich professionelle Traumatherapeuten, wie z.B.Michaela Huber.
    Die hat sich auch damit befasst, was im Gehirn passiert.
    Leider sind solche Therapeuten immer noch schwer zu finden und die traumatisierten Menschen sind auch meist so voller Mißtrauen, aufgrund ihrer Erfahrungen, dass sie Hilfe lange Zeit gar nicht annehmen können! Seufz.....


    Liebe Grüße

    believe
     
  5. majea

    majea Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Ravensburg
    mhh also doch ein trauma was das hervorrufen kann, ich erinnere mich das er mir erzählte das seine kleine tochter, do oben sei, sie ist gestorben, bei einem brand und er war nicht schnell genug um sie zu retten.
    Also sind die anderen personen eine art schutz um dem ganzen zu entfliehen?

    tja was wir so alles können, der schmerz macht uns zum aussenseiter in vielen bunten farben. ganz schön interessant.

    ja so wie alles schwer zu finden ist. hi hi hi

    beso majea:rolleyes:
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Ja, so ein Erlebnis ist schwer zu verarbeiten. Vor allem, wenn man sich selbst die Schuld gibt. Hätte er es so sehen können, dass er sein Bestes getan hat, wäre es leichter für ihn!


    Liebe Grüße

    believe
     
  7. majea

    majea Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Ravensburg
    sag believe,
    bist du neben FA auch Psychologe? Weisst du ich mag es wie du die Dinge von allen Seiten beleuchtest.
    gruss majea:zauberer1
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Majea,

    jetzt ergibt es für mich auch einen Sinn, dass er sein Hündchen so arg verteidigt hat. Es muss zum Ersatztöchterchen geworden sein. Und da ist jegliches Gespräch darüber verboten.

    Bei einem anderen Thema dann war er wieder mehr er selbst und nicht der "schulidge" Vater.

    Was du beschreibst hieß früher: Multiple Persönlichkeitsstörung. Da können zwei und mehr Personen in einem drinnen leben und jede gibt sich anders in Kleidung, Ausstrahlung, Wortwahl etc.

    Liebe Grüße Pluto
     
  9. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Ich hab zwar mal ein paar Semester Psychologie studiert, bin aber wieder ausgestiegen. Einen Schein habe ich also nicht! Aber ich war so tief in der Scheisse und hab so viel für mein System getragen, dass mir nichts andres übrig blieb, als alles Mögliche auszuprobieren und mich immer wieder mit verschiedenen Methoden und Theorien zu befassen. Über die psychologische Astrologie hab ich auch sehr viel gelernt.
    Ja, ich sag mal so, das Leben hat mich ausgebildet!


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  10. majea

    majea Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Ravensburg
    Werbung:
    hallo pluto,
    ja du hast recht das macht sinn, stell dir vor der dümmliche macho-teil wollte mich provozieren und steckete den kleinen hund in seine aktentasche und schaute mich frech an. ich hielt mich zurück, aber kennst du diese filme wo jemand den anderen packt und mal kräftig den kopf wo vor schupst,ahhh so ging es mir. der arme kleine hund versuchte da raus zu kommen, dann platzte mir doch der klragen und ich schaute den macho streng an(ja ich weiss blödes spiel),
    holte den hund raus und rums war der andere der liebe wieder da, er weinte bitterlich und bat mich den hund ihm wieder zu geben, es sei sein ein und alles. ich lächelte ihn liebevoll an und sagte gerne er solle gut auf ihn aufpassen, dann legte ich dieses würmchen langsam in seine hände. also er hielt ihn wirklich wie einen schatz fest.

    kurz darauf kam der macho wieder und da sagte ich das er bitte gehen solle, denn da war mein schmerz offen zu sehen und ich brach das gespräch ab, bevor es mir entglitt.

    ja gut gesehen das hündchen war seine kleine tochter. das stimmt.
    uff eines hat mich lachen lassen, ich hab da auch so ein paar anteile die ich ganz gerne mal rauslassen möchte.

    beso majea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen