1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Draculabiss???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von aLLaRa, 24. Februar 2006.

  1. aLLaRa

    aLLaRa Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Einen schönen Freitagmorgen wünsche ich Euch. Ich hatte einen merkwürdigen Traum letzte Nacht, leider kann ich mich nur noch an einige "Traumfetzen" erinnern - ich erzähle einfach mal.

    Ich war in einem Haus und bin ich die oberste Etage gegangen, einen Flur entlang. Am Ende des Flures war das Zimmer, in das ich wollte. Ich ging hinein und es roch etwas muffig, deshalb öffnete ich ein kleines Fenster. Während des Öffnens spürte ich schon frische Luft, weil es mir aber noch nicht reichte, öffnete ich noch ein größeres Fenster auf der anderen Seite. Dann war ich wieder im Flur und sah jemanden. Von hinten dachte ich, daß es mein Opa wäre (allerdings ist der schon vor Jahren gestorben). Dann drehte sich der Mann um und ich sah, daß es nicht mein Opa war. Plötzlich war ich wo anders, da waren Menschen und irgendwer hat mich, ähnlich wie Dracula, in den Hals gebissen. Ich sah zwei rote Punkte an meinem Hals und dann wachte ich kurz auf, schlief dann aber sofort wieder ein und träumte was anderes. Ich war auf einem zugefrorenen See. Da war noch jemand und wir liefen zusammen fröhlich auf dem Eis hin und her, wir spielten fangen und ich versuchte wegzulaufen, dann kam ich wohl zu nah an eine brüchige Stelle und fiel in das eiskalte Wasser. Ich spürte, wie sich meine Sachen mit Wasser füllten und hatte es schwer voran zu kommen. Ich hielt mich an einer Eisschicht fest, aber die brach. Dann war da eine riesige Baumwurzel, an der konnte ich mich dann hochziehen. Der andere war auch im Wasser, aber ich weiß nicht, ob er/sie auch raus kam, denn dann bin ich aufgewacht.

    Was mich immer besonders beeindruckt beim Träumen, ist dieses spezielle Wahrnehmen. Ich spürte das eiskalte Wasser, ich merkte, daß ich schwerer wurde, weil das Wasser in meine Kleidung einsog und ich spürte den frischen Wind, als ich das Fenster öffnete. Das alles spielt sich ja wirklich nur im Kopf ab, denn ich liege ja schön eingekuschelt in meinem Bett.

    Was denkt ihr über meinen Traum und diese "spezielle" Wahrnehmung?

    :grouphug: :kuesse: :grouphug:
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    schönen guten Morgen aLLaRa

    du wandelst im Traum durch dein Wesen (Haus). Der Biss des Dracula kann mit Sexualität in Zusammenhang gebracht werden. Zweitens mit deiner männlichen,mehr die logische Seite.

    Der frische Wind den du spürst ist der Wind (Geist) der die Veränderung in dir bringen kann.
    Mit deiner Intuition, mehr weibliche Seite, gehst du auch in einen Bereich in dir, der eingefroren ist. Das können Begebenheiten aus der Vergangenheit sein aber auch Gefühle.
    Du brichst ins Eis ein, das ist gut. Wahrscheinlich bist du in einer Zeit der Neubewertung.
    Deine Kleider sind voll gesogen: Dein Gefühlskleid füllt sich mit Wasser= Reines Bewußtsein.= Du reflektierst über eine Begebenheit oder speziel Gefühle in dir, oder Gefühle zu X, einer Beziehungsperson. Das könntest du auch selbst sein...

    Die Baumwurzel als Rettung sehe ich als Element Erde. Als Hinweis dich zu Erden, falls du zu hoch schwingst, und als Hinweis Baum der Erde mit Himmel verbindet. Das Yin und Yang in uns vereinigt, männl. und weibl. Seiten in uns.


    Alles Liebe
    ________
    Ute
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Yo, Ute, das ist wieder mal superklasse gedeutet! :liebe1:

    Liebe allaRa, diese spezielle Wahrnehmung wirst du jetzt noch öfters haben. :) Das ist eine Stufe des Träumens, die du jetzt auf deiner Reise erreicht hast.
    Du "öffnest" in dir Bereiche, die dir bisher verschlossen waren - auch der Hals ist eine Verbindung von "Körper" zu "Kopf" und dein Schatten-Graf ist sichtbar geworden!

    Der Baum ist deine Erdung, deine Wurzeln, die dich wieder auf festen Grund bringen.

    Schöner Traum! Alles Liebe, Alice
     
  4. aLLaRa

    aLLaRa Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    77
    Liebe Ute, liebe Alice :danke:

    Es ist so beeindruckend eure Zeilen zu lesen :liebe1: und sehr sehr sehr hilfreich für mich!!!

    (Alice, und dein Schatten-Graf ist sichtbar geworden, könntest Du mir diesen Satz ein wenig erläutern, ich verstehe nicht ganz, was Du meinst? Meinst Du damit, dass ich mich langsam auch mit meinen Schattenseiten konfrontiere?)
     
  5. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    hi! ein Dracula-Biss kann man mit einem Vampirbiss vergleichen: Das kann man damit deuten, dass du dich vor falschen Freunden in Acht nehmen solltest, die dich nur ausnutzen
    Weiteres hier: http://www.deutung.com/ --->auf Vampir
    lg dc
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Das denke ich. :liebe1: Du hast deinen Schatten gesehen und bist ihm nicht ausgewichen, auch wenn's weh tat. Er hat dir auch die Lebensenergie nicht ausgesaugt, dich aber verwundet.
     
  7. aLLaRa

    aLLaRa Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Es sind nicht die Dinge, die uns Angst machen, sondern unsere Sicht auf die Dinge.

    Vor dem Einschlafen denke ich sehr oft an diesen wunderbaren Satz!

    :liebe1: DANKE :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen