1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Doppelt gemoppelt!!!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Moppel, 28. März 2005.

  1. Moppel

    Moppel Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen!!!

    Ich habe mal Da eine Frage speziell unter den Zauberkundigen von euch!!!

    Was passiert wenn Zwei verschiedene Zauberkundige egal welcher Richtung und Egal mit welchen Methoden Sie arbeiten den Gleichen Zauber mit dem gleichen Effekt für eine Person ausführen, stören sich die Zauber,Energien,Rituale etc. untereinander, so das kein Effekt eintritt, oder wird der Effekt dabei sogar noch verstärkt, oder ist es einfach nur egal??? :zauberer1

    Freu mich auf eure Antworten!!! :kiss4:

    Gruß (Doppel)Moppel
     
  2. Palo Santo

    Palo Santo Guest

    Uiiii, Zauberkundige finde ich ja mal ne ganz neue begriffliche Einstufung. Was verstehst du bitte genau darunter?

    Moppel ich bin immer wieder fasziniert, an welchen Begrifflichkeiten du Sachen festmachst. Ich werde dir direkt mal eine Gegenfrage stellen, was verstehst du denn unter Magie genau und wie soll sie deiner Meinung nach aussehen.

    Ich würde mal behaupten, wenn mehreres zauberkundiges Fachpersonal sich einig und in Kenntnis darüber ist, was genau "gezaubert" werden soll, dass der Effekt durchaus verstärkt im Positiven erreicht werden kann. Da ja die Energien gebündelt auf das Ziel gerichtet sind. Es gibt viele Faktoren, woran ein positves Ergebnis hängen kann. Genauso wie es vieles gibt, was man auch mit Magie nicht beeinflussen kann, z.B. einen 6er im Lotto. Falls es doch geht, so möge man mir endlich den Trick verraten :angry2:

    Dies mal unter Vorbehalt, man möge mich gerne korrigieren.

    LG
    Palo

    PS. Ich bin jetzt weg, hab gestern noch nicht alle Ostereier gefunden und muss nochmal auf die Suche gehen. :rolleyes:
     
  3. Moppel

    Moppel Guest

    Hallo..

    Ich befinde mich immer noch in der "Lern" Phase und habe eben keine genaue vorstellung von Magie. Mit dem 6er im Lotto das man den nicht erreichen kann, das wäre dann ja mal ein neuen Thread wert (Wo liegt die Grenze der Magie). Aber Stichwort Ostereier wenn man einen Zauber ausführt um z.b. Ostereier schneller zu finden, und den bei zwei verschiedene Anbietern machen lässt, ist dann die wahrscheinlichkeit höher, das die Magie eher funktioniert, als wenn man nur einen Anbieter hat?

    Gruß Moppel
     
  4. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    also, auf die ostereier geh ich mal gar nicht ein XD naja, es kommt sicher drauf an, wie das ganze wirken soll...ich könnt mir das zB so vorstellen, dass man die eigene wahrnehmung fördert (wenn man eben etwas finden möchte)...und ich denk mal, das ganze würde wenn dann verstärkt werden. ich seh das so ähnlich wie mit training...je mehr ich trainiere desto stärker werde ich. wichtig ist aber, dass das fitnessprogramm auf mich persönlich abgestimmt ist...zB: wenn ich bauchmuskeln will das ich situps mache und nicht...kA lauftraining.

    so würd ich das hier auch sehen. es kommt auf die beschaffenheit und art der "magie" an. wenn sich die sprüche/techniken/rituale (was auch immer) nicht in ihrer art und in ihrem ziel widersprechen, werden sie wohl eher verstärkt werden. ich seh das so wie paolo santo: je mehr sich auf ein gemeinsames ziel konzentrieren, desto mehr wird erreicht. aus diesem grund gibts ja auch hexenzirkel usw ^^
     
  5. Moppel

    Moppel Guest

    Hallo...

    Aber genau das meine Ich ja wenn zwei unterschiedliche Magieanwender z.b. Hexe(r) und Voodoo Zauberer an ein und den selben Zauber unabhängiger und ohne wissen des anderen Arbeiten, der eine vielleicht mit Hermetischer Magie der andere mit Sexualmagie, aber beide das gleiche Ziel verfolgen, was würde dann passieren? :zauberer1

    Gruß Moppel
     
  6. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    du hast gerade das gesagt was ich gemeint hab "wenn sie das gleiche ziel verfolgen"

    ^^

    ich mein das so: (bitte das beispiel jetzt NICHT wörtlich nehmen*g*)
    angenommen, du möchtest bei einem sprint-wettbewerb den ersten platz belegen. du beauftragst jetzt 2 "magier", dieses ziel zu erreichen. es gibt jetzt 2 möglichkeiten: entweder, man sagt du sollst der schnellste sein, oder man sagt, alle anderen sollen langsamer sein. falls es klappt (ich glaub net das sowas geht, wie gesagt, net wörtlich nehmen) bist du erster im ziel...aber verstärkt haben sich die sprüche nicht. du warst schneller UND die anderen langsamer (was aber ja logisch is, weil, wenn du schneller bist sind die anderen logischerweise langsamer und umgekehrt genauso)....äh...du weißt was ich meine *g*)

    die andere seite: beide magier äääh...sprechen nen spruch oder sonstwas, dass du schneller als die anderen sein sollst, dann verstärken sich die sprüche evt.....aber das wäre ja AUCH egal...weil schneller wärst du ja auch durch nur einen spruch *g*

    weißt worauf ich hinaus will? *gggggg*
     
  7. Moppel

    Moppel Guest

    Du Fuchs!!! Hab schon verstanden!!! :)
     
  8. Moppel

    Moppel Guest

    Na kommt schon Leute, es muss doch noch weitere Leute geben die etwas zu dem Thema sagen können! :)
    Nun seid mal nich so!!! :kiss3:

    Gruß Moppel
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.306
    Hi Moppel!

    Es kommt immer darauf an aus welcher Sicht man das ganze betrachtet. Es gibt keine Objektivität und die Realitäten der einzelnen SIND anders. Ich meine nicht nur die Sicht auf die Realität, sondern die Realitäten selbst. Ist man der Auftraggeber und überzeugt davon, dass 2 die nichts voneinander wissen aber den selben Zweck verfolgen, mehr leisten als einer, wird es für ihn so sein. Was ich sagen will, es kommt auf den Glauben des einzelnen an. Klingt vielleicht abgefahren, aber jeder erschafft seine Realität selbst, wählt sozusagen aus unendlich vielen wahrscheinlichen Möglichkeiten in jedem Moment neu. Deshalb kann man da nicht einfach sagen: sie behindern sich, oder verstärken sich oder oder oder.
    Alles ist möglich und alles geschieht in gewisser Weise. Was dann tatsächlich geschieht hängt von demjenigen ab, von dessen Sicht man es betrachtet. Aber auch da ist es nicht möglich der Sache letztlich auf den Grund zu gehen, denn der Blick auf die Alternativen ist ja versperrt. Du kannst ja nicht mehr erfahren, ob nur ein Magier mehr gebracht hätte.

    Übrigens läuft dieses ganze Weltbild das ich hier andeute darauf hinaus, dass man wäre man in der Lage zu glauben was man wollte, die Kontrolle über alles was man erlebt hätte. Das ist das Grundprinzip der Chaosmagie. Glaube als Mittel zum Zweck. Man kann Dogmen annehmen und wieder ablegen. Die Freiheit im Denken und Glauben ist mehr wert als alles was es sonst gibt.

    Viele Grüße,
    C.
     
  10. Miro

    Miro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hi Moppel,

    sind ja nette Gedankengänge, die du da hast. Aber da verdoppelt oder ergänzt sich nichts, wenn 2 "Zauberkundige" (hört sich ja mehr nach Copperfield, als nach Spiritualität an) an der gleichen Sache arbeiten. Eher im Gegenteil.

    Ein Magier bekommt ja mit, wenn vorher ein anderer an der Sache arbeitet. Vielleicht läßt er seine Arbeit dann bleiben und hält mit dir nochmal Rücksprache. Eher wird er sich aber hinsetzen und die Arbeit des 1. Magiers bewußt neutralisieren, also aufheben. Das wäre der generelle Fall. Wahrscheinlich hebt sich die 1. Arbeit aber schon automatisch auf, wenn der 2. Magier anfängt sich mit deiner Sache zu beschäftigen. Auch möglich, dass sich beide Arbeiten im Weg stehen und dann tut sich nichts. Erfolg eines Rituals und wie eine Sache sich gestalltet ist ja von vielen Faktoren abhängig. Und es gibt ja auch keine 2 Magier, die vollkommen identisch arbeiten. Wenn sich beide Arbeiten "verstärken" oder ergänzen sollen, müßten die beiden Magier schon zusammenarbeiten und sich "irgendwie" untereinander absprechen.

    Das wird ja auch klar, wenn du das mal aus der anderen Perspektive betrachtest. Wenn magisch gearbeitet wird, dann arbeitet man direkt oder auch indirekt mit Geistwesen (Engel, "Götter", Loas, Orishas, Lichtwesen usw.). Machst du ein Ritual mit einem Magier, werden diese Kräfte oder Mächte angesprochen. Rennst du danach zu einem anderen Magier, dann denken diese Geistwesen ja wohl: "Wat denn nu? Will er unsere Hilfe oder will er nicht? Warum rennt der denn jetzt zu einem anderen?". :escape:
    Du zeigst mit deinem eigenen Handeln ja, dass du nicht willst. :tongue2:
    Also, der Erfolg wird dann eingestellt. Im schlechtesten Fall könnte dir ein solch mangelndes Vertrauen dann sogar negativ ausgelegt werden und auch der 2. Magier kann dann nichts mehr für dich tun. Auch sowas gibt es. :eviltongu
    Wenn es also keinen wirklichen grund gibt zu einem 2. Magier zu gehen, sollte man dies auch nicht tun. Es sei denn, du hast zum 2. mehr vertrauen, aber dann wird das Ritual des 1. ja automatisch eingestellt.

    Liebe Grüße,
    Miro
     

Diese Seite empfehlen