1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Dominante Gestirne" im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 9. September 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hallo!

    man könnte ja aufgrund verschiedener kriterien bestimmte gestirne in einem horoskop als "dominant ansehen..
    zB über
    -aspekte/aspektfiguren
    -dispositorenketten
    -würden
    -geburtsherrscher
    -spezielle stellungen usw..

    *welche gestirne würdet ihr in eurem horoskop als dominant ansehen? und worin aüssert sich das bei euch, wenn es nicht unbedingt die sonne ist?

    bei mir finde ich es schweirig einen solchen auszumachen, da alles verwurschtelt ist.. der einzige "aussenseiter ist der merkur.. aber bei dem mache ich mir keine sorgen.. der bin ja ich :D

    aber rein astrologisch sind es bei mir:
    -Neptun (geburtsherrscher in 10 am MC konj mars)
    -Saturn (höchste würde nach meiner rechnung)
    -Venus (Enddispositor (eigenes zeichen + eigenes haus))
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallöchen, also ich seh ganz eindeutig den Mars als dominant... hab ich grad mal wieder gemerkt... :o weil er ja auch noch dazu mein AC Herrscher ist und im Skorpion steht (wo er eh in seinem Element ist), in Haus 7... wenn der manchmal nicht wär, ich wär nicht so voreilig und schnell im Handeln... manchmal zu schnell :o :escape: im Nachhinein bereu ich es natürlich :schaukel:
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    :D

    was hast du angestellt?
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Jemanden überrollt :rolleyes: ungefragt... naja that's life... aus Erfahrungen lernt man ja bekanntlich stimmts? :zauberer1
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    es sei denn man wird selbst überrollt :fahren:
    dann kann man nicht mehr lernen :witch: :clown:
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!

    Ja, ich glaube es gibt einige Regeln, Faustregeln, aber alles zusammen genommen, wird das alleine nicht ausreichen, glaube ich, um den stärksten (dominanten) Planeten herauszufinden.

    Ich habe Krebs AC -> Skorpion-Mond -> 4. Haus
    Hier ist das Grundthema auf jeden Fall WASSER,
    aber ist der Mond nun dominanter

    als wie bei mir der MARS IN WIDDER?

    Ich fühle das FEUER gehört zu mir, aber ist es die Sonne, Mondknoten, der Mars oder gar Merkur, die bei mir in Feuer stehen?
    Alles zusammen, so kommt es mir vor, doch Mars einen Hauch vorne, das fühle ich ein Stück heraus, da steht Mars (bei mir in 10) ein bisschen weiter oben (in der oberen Hälfte des Horoskops)...; ein Horoskop ist eine komplizierte Verschachtelung, immerhin könnte ich den Mars noch so sehen:
    dass er, als dem Skorpion Zeichen verwandt, in diesem meinen Horoskop sowieso durch ein "verschachtelten Bezug" noch mal aktiviert ist; nämlich die Zeichenverwandtschaft mit Skorpion (klassisch gesehen, modern ists ja Pluto, aber ich nehme beide),
    denn Skorpion Mond ist Geburtsgebieter vom Krebs AC ...;
    ob das aber wirklich so deutlich ist, habe ich nur lockere easy Vermuthung drüber. Könnts mir jedoch gut vorstellen...

    Gute Fragen,

    ich weiss bislang auch nicht, wie viel davon abhängt, ob ein Planet in Verhältnis zu seinen Eigenschaften in einem schlechteren Zeichen/Haus steht (Exil zB Saturn in Krebs)... - ich denke das kann oft gut hinhauen, aber es gibt sicher auch Ausnahmen...

    Es heisst, der Geburtsgebieter (Jungfrau Aszendent= Merkur, Widder AC = Mars, Stier AC =Venus, Waage AC=Venus etc.) sei auf jeden Fall ein dominanter Planet;
    Geburtsgebieter aber, dass kann auch jeder andere Planet , der am AC steht sein...

    Beispiel Krebs AC und Merkur am Krebs AC in Konj.; MOND IN 5.
    Merkur so heisst es, ist dann stärker am AC als der Mond (HERRSCHER des Krebs), weil Merkur am AC steht und der Mond in 5 nicht so dominant.

    Auch jeder Planet ziemlich exakt auf einer HAUPT-Achse sei ein starker Planet ebenso wie ein Planet in einem Eckhaus.
    Ich denke, man muss sich da mal umschauen im Horoskop...


    Lg
    Stefan
     
  7. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, zusammen,

    die frage beschaeftigt mich auch gerade ....

    es gibt natuerlich die klassischen wuerden, die man am besten mit einem programm errechnen laesst :) - man kann auch nach freiherr von kloeckler die planeten als dominant ansehen, die an den achsen (ac - dc - ic - mc) stehen. wahrscheinlich gibts noch hunderttausend andere moeglichkeiten ... hauserherrscher koennte man auch noch heranziehen ..... vor allem, wenn in einem haus / Zeichen viele planeten stehen ...

    man kann auch mit den dispositoren nach thomas ring arbeiten - und schauen, welche dispositorenverknuepfungen sich ergeben, ob ein oder zwei planeten ueber alle anderen herrschen ...

    ... also so einfach ist das nicht zu beantworten ;-) es ist ein wenig wie die frage nach dem haeusersystem: man muss sich wahrscheinlich fuer ein oder zwei systeme entscheiden, also entweder klassische wuerden, haueserherrscher, dispositorenketten, ....

    ... was verwendet ihr bzw. was wuerdet ihr vorziehen?

    lg, stefan
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo,

    Bei API wird ein Planet auf seine Stark- und Schwachstellung in Zeichen ( Anlage ) und Häuser ( Konditionierung ) ermittelt. Dabei spielen die Herrscher nur eine untergeordnete Rolle. Vielmehr wird auf die Anzahl der Aspekte, ihre Farbigkeit untersucht und somit der stärkste Planet im Radix ermittelt. Das macht auch Sinn, weil gemäß der astrrologischen Psychosynthese bei einen
    Menschen immer bei den entsprechenden Stärken angesetzt wird. Auch wird der Planet darauf untersucht, wie er ins Aspektbild eingebunden ist, also von der Analyse zur Synthese.

    Dabei achtet man besonders auf die drei Persönlichkeitsplaneten Saturn, Sonne und Mond, in welchen Häusern, bez. Räumen sie stehen. so steht eine Sonne natürlich gerne ganz im oberen Bereich, also in den Häusern neun bis elf und der Mond am Deszendenten - die Häuser sechs und sieben. Saturn wurzelt gerne am IC, also in den Häusern drei und vier.

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
  9. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, arnold,

    gibt es - aehnlich wie die dynamische auszaehlung - auch ein punktesystem fuer die "staerksten" planeten bzw. deren aspekte? - oder wird von api sonne, mond und saturn hoeher gewichtet als die anderen planeten?

    liebe gruesse, stefan
     
  10. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo Stefan,

    Die drei Hauptplaneten bekommen schon grundsätzlich eine höhere Zahl, als wie zum Beispiel ein Mars oder Jupiter, aber trotzdem kann ein anderer Planet der stärkste im Horoskop sein. Das Auszählungssystem ist leider sehr komplex zu erklären, so bekommt ein Planet grundsätzlich eine hohe Punktzahl, sobald er im kardinalen Kreuz - dem stärksten im Horoskop - an einer Hausspitze steht.

    Bei der dynmamischen Auszählung werden Kreuze und Temperamente als Anlage in Bezug zu den Häusern gesetzt. Angenommen, eine Sonne steht auf drei Grad in einem Zeichen, so gilt sie als "schwach", was jedoch keinesfalls als Wertung gesehen werden darf. Nun steht die Sonne an einer Hausspitze und ist natürlich überfordert, weil die Spitze eines Hauses ein extrem extrovertierter Punkt ist, an welchen die Forderungen der Umwelt spürbar sind. Natürlich kann man auch den entsprechenen Feedback an einer Spitze bekommen. Aber meist ist dies nur mit normal oder stark gestellten Planeten möglich.

    Man kann ebenso die Unterforderung sehen, sobald ein Planet gut im Zeichen steht, er aber im eingeschlossenen Zeichen oder am Talpunkt eines Hauses sich befindet. Da nimmt die Umwelt das know how des Planeten nicht wahr, da dessen Energien nach innen auf das Wesenszentrum hin gerichtet sind.

    Der PC macht es leicht, sobald man ein API Modul hat, da bekommt man auf Knopdruck die dynamische Auszählung. Mich persönlich hat es damals genervt, die Auszählung per Hand anzufertigen, aber da lernt man am meisten. Beim API Verlag gibt es zwei Kursdidaktabücher über die dynamische Auszählung, man kann die Literatur unter api-astro.ch einsehen.

    Alles liebe!

    Arnold
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen