1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Doku über Jesus

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Katze1, 20. Februar 2008.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    gestern gab es eine sehr weltliche Doku über Jesus, leider bin ich nach 1/3 eingeschlafen. Die guten Sachen kommen immer erst sooo spät. Wer hat sie gesehen und mag berichten?
     
  2. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo,

    Leider bin ich auch eingeschlafen, allerdings zwischendurch immer wieder wach geworden. Historisch belegt ist fast nichts. Die Kreuzigung ist es.

    Christus war eigentlich ein Revoluzzer, jedoch auf friedliche Art. Er hat sich vor allem der Armen angenommen und ist dafür hart kritisiert worden, hatte sich doch die jüdischen Priesterschaft gegen die Armen abgekappselt. Er verkehrte vor allem mit der niedrigsten Bevölkerungsschichte, ja sogar mit Prostituierten wie Maria Magdalena, die z.B. vor der Begegnung mit ihm eine war. Dadurch allein schon hat er sich viel Kritik eingehandelt. Seine Heilungen
    haben sich in der Bevölkerung herumgesprochen.

    Höchswahrscheinlich hat er auch Geschwister gehabt. Aber auch da herrscht historische Unsicherheit.

    Er war ein Wanderpriester. Hatte höchstwahrscheinlich keine eigene Familie. Seine Anhänger, also seine Jünger, dürften ihm diese ersetzt haben.

    Zwischendurch wurden immer wieder alte Orte, wo Christus gewirkt haben soll, mit Hilfe des Computers sichtbar gemacht. Sehr interessant, doch kann man es schwer schildern, das muss man gesehen haben.

    Auch der studierte Theologe konnte keine sicheren historischen Quellen angeben.

    Alles in allem würde ich es eine schwache Auslese nennen. Leider kein AHA-Erlebnis! Somit glaube ich, dass wir nicht allzu viel versäumt haben.

    Doch vielleicht melden sich noch andere zu Wort, die uns mehr mitteilen können.

    Liebe Grüße

    eva07
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Die ersten 20 Minuren hab ich gerade noch geschafft. :D

    Zumindest wurde klar gestellt, dass es sich um eine junge Frau Maria und nicht um die Jungfrau gehandelt hat. Übersetzungsfehler. Jesus dürfte 4 Brüder und 2 Schwestern gehabt haben. Er war vermutlich auch verheiratet, denn über das was jeder getan hat, wurde vermutlich nicht in den Niederschriften berichtet, nur über das Aussergewöhnliche. Manches wurde in den Schriften nachweislich im Nachhinein verändert.

    Sie haben versucht zu beweisen, dass ein Stall gar nicht existiert hat, sondern dass die Menschen heute noch mit den Tieren unter einem Dach wohnen, wobei die Tiere unten sind und die Menschen oben. Durch die animalische Wärme wird es auch warm. Jesus kam in eine Krippe, weil es anscheinend der passendste Platz war (weich, warm, geschützt). Sie gingen in die Stadt der Vorfahren - daraus läßt sich ableiten, dass Maria und Josef bei Verwandten unterkamen.
     
  4. La Dame

    La Dame Guest

    Liebe Eva, darf ich hier anmerken, daß die Maryam (Prinzessin) aus Magdala vom Stamme Benjamin (Hause David/Judäa) Thronanwärterin gemeinsam mit Jeshua vom Stamme Simeon (Hause David, Judäa) als Priesterkönig der Juden gewesen wäre und sehr wohlhabend war. Ihr Vater, Joseph von Arimathäa, besaß u.a. auch die Privatgruft, in die (ein nicht am Kreuz gestorbener) Jeshua gelegt wurde. Um das zu schaffen, mußte man großen Einfluß und viel Geld besitzen.

    Auch war Joseph von Arimathäa Mitglied des Sanhedrins, des altjüdischen Gerichts in Jerusalem. (Hauptstadt des Stammes Benjamin, welcher stets zwischen den rivalisierenden Stämme der Israeliten aus dem Hause Salomon und den Stämmen der Juden aus dem Hause David vermittelte.)


    Die Mär von der Prostituierten (welche seine Füße mit teuerstem Öl salbte!!! Salbungen waren Königen vorbehalten...) ist ein Märchen aus dem Reich der Römer (später Vatikan), welche(r) Interesse an derlei Desavouierungen hatte(n)... u.a. um ihre/seine Macht zu halten, resp. auszubauen und die Weiblichkeit im Patriarchat massiv zu untergraben. (Das hat mit Energie zu tun... Erst durch den weiblichen Magnetismus kann sich die männliche Elektrizität entfalten...).

    'Christus' bezeichnet im Übrigen eine Frequenz, die relativ hoch ist und somit hohes Bewußtsein bezeichnet (ab dem geöffneten und höchstmodulierten Ajna-Chakra)... solche Menschen verfügen über große heilerische Fähigkeiten (vor allem der Feinstoffkörper).


    Liebe Grüße
    La Dame
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.049
    Ort:
    burgenland.at
    hab´s gesehen die doku,
    war eine super demo,
    genau so stellt man sich das vor,
    der historische mensch im mittelpunkt,
    eine objektive berichterstattung,
    damit man nicht gleich links und rechts in den sand greifen muss,
    und sich der eine oder die andere auf die krawatte oder das kopftuch getreten fühlt.

    von meiner seite nur das höchste lob zu dieser sendung,
    ergänzt mit einigen kommentaren von katholischer und evangelischer seite,
    die dazu angetan waren den beitrag die philosophische würze zu geben.

    selbstverständlich kann man solche filme über historische menschen machen,
    auch wenn sie im religiösen mittelpunkt sind.

    zum inhalt:

    gleich am anfang wurde von der geburt des nazaräners gesprochen.
    über den stern von bethlehem.

    heute trennt man sich von einem kometen-verständnis, so sagte man,
    und fast einheitlich ist die kombination jupiter und sonne ergänzt mit der leider nicht erwähnten konjunktion mit dem saturn massgeblich.

    das kam in der sendung leider nicht so zur geltung.
    diese besonderheit: sonne-jupiter-saturn im zeichen der fische war im jahre 7 vor christus der fall.
    dies wäre darum so interessant gewesen, weil man mit der angabe bei lukas, dass alle zweijährigen männlichen kinder getötet werden sollten unter herodes, dieser hinweis genau ins jahr -5 uns führt, als jahr der geburt.

    dafür wurde wunderbar das jahr 6 vor unserer zeitrechnung beleuchtet.
    also genau zwischen den augen.
    eine mondfinsternis, und der jupiter und die sonne im widder.

    im jahre 5 vor 0 war eigentlich gar nichts los,
    nur der jupiter und die sonne begegneten sich im zeichen des stieres.

    sinngemäss steht dann an anderer stelle dazu in der bibel:

    "der bräutigam hat die braut,
    und der freund des bräutigams steht daneben und freut sich."

    nun ist nur schwer anzunehmen, dass "er" wusste,
    du freust dich, oder ich werde mich freuen,
    aber bestimmt konnte man damals von sich selbst ausgehen,
    und im selben moment auch schon daneben stehen.
    was die sterne betrifft.

    übrigens, heute ist der 20. feber,
    und morgen am 21. feber um 4.00 bis 4.50
    gibt es für uns ganz exklusiv eine totale mondfinsternis am himmel.

    wir befinden uns von der erde aus gesehen im wassermann/ in den fischen,
    in der nacht jedoch sehen wir vor allem die gegenüberliegenden "felder",
    in diesem fall sind das löwe/jungfrau.

    ich habe mich schlau gemacht und nachgesehen:
    wenn das wetter mitspielt können wir als hellen stern den saturn in der jungfrau beobachten, der eben dort sein unwesen treibt.
    die sternzeichen, jeweils drei sind zu sehen, befinden sich am rand des sternenhimmels - entlang des äquators muss man sich das vorstellen.

    viel spass in "aller herrgotts früh".


    und ein :weihna2
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Wie ihr, hab ich natürlich auch geschlafen :)
    Maria und ihre Jungräuligkeit ist eh ein Übersetzungsfehler,es sollte heissen "junge Frau" nicht Jungfrau.....und klar hatte Jesus Geschwister.
     
  7. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Das Bewußstsein vom Jesus sollte auf keinen Fall mit dem Christus Bewußtsein verwechselt werden.
    Das sind zwei verschiedene Kulte.(UN)
     
  8. vittella

    vittella Guest

    Hi cultbuster
    Echt? Was ist denn der Unterschied?
     
  9. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Das Christus-Bewußtsein ist das was die UN versucht auf der Erde zu installieren.
    Die Horden von Sri Cinmoy und ähnlichen Gurus usw.
    Über das Bewußtsein von Jesus weiß ich nichts - weil ich nicht dabei war.
     
  10. Werbung:

    Ungefähr bis dahin hab ich diese Doku auch gesehen. Vielleicht sind wir auch deshalb eingeschlafen weil sie am Anfang doch ziemlich fad war und der Übersetzer eine eher monotone Stimme hatte?


    LG
    feuervogel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen