1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Diverse Fragen zu Astralreisen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Cozmo28, 15. Mai 2012.

  1. Cozmo28

    Cozmo28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage. Seit 3 Wochen versuche ich schon mich auf die Astralreise zu begeben. Mein Problem ist allerdings das ich immer wieder einschlafe wenn ich versuche mich zu entspannen. Ist das normal?
    Ich schlafe dann immer bis zum nächsten morgen durch. :confused:

    Aber ich habe noch ein paar andere Fragen. Wenn Ihr auf der Astralebene seit, dann lese ich immer das ihr euren eigenen Körper seht. Jetzt meine Frage: In dem Raum ist es doch meist dunkel, wie kann man denn dann seinen eigenen Körper sehen?

    Mich interessiert das Thema sehr und ich will es erlernen um einfach mal die Erfahrung zu sammeln.

    VG

    Cozmo
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Man kann sich den Wecker stellen für erneute Übungen, vielleicht 45 Minuten später um ranzukommen. Es gibt meditative CD/MP3, die in einen geeigneten Zustand hneinführen können. Binauralabyss.zip ist kostenlos, ich finde Abyss gut. Geleitet mit Tönen und Anweisungen ist kostenpflichtig, Die Pforte zur Erkenntnis kostet Geld und die fast gleiche Wessbecher-Version soll nicht mehr vertrieben werden. Es ist nicht jedermanns Sache, ständig und stundenlang auf Anweisungen warten zu müssen, mit denen man sich teils gar nicht identifiziert.

    Den Körper sehen geht, undeutlich. Man sieht ja nicht mit den Augen und jeder sieht anders, ich zum Beispiel dann oft ohne Farben, nachts, oder dann mit wenig Kontrast. Das Fokussieren ist schwieriger. Etwas Bestimmtes deutlich zu sehen ist überraschend schwer, oft nicht möglich.

    Den eigenen Körper ansehen führte bei mir oft zur sofortigen Rückkehr in den Körper. Ihn ansehen geht meist nur dann, wenn das Interesse daran gering ist und man daran vorbei sieht auf etwas Interessantes dahinter.
     
  3. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Stimmt, das wird irgendwie sonst mißverstanden nämlich "wortwörtlich", nach dem Motto. Achso, du willst in den Körper zurück? Na, dann bitte schön! Ja, die Technik hat noch ihre Bugs! Vermeide das Wort Körper in allen Dialogen! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen