1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Disziplin- den inneren Schweinehund besiegen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von gutemine, 29. November 2006.

  1. gutemine

    gutemine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    jeder mensch hat so seine problemchen- beim abnehmen, mit (chronischen) schmerzen, beim nicht-rauchen-wollen,.... und wieso schafft man es so schwer dies eisern durchzuziehen?!

    wieso ist man (und ich denke da geht es vielen anderen genau so) so schleißig? geht es mir z.b körperlich schlecht, dann mach ich meine übungen,... und kaum geht es einem besser - ich vergess regelrecht auf meine übungen. dann denk ich mir "morgen beginn ich wieder mit den übungen"..und auf einmal ist eine woche vergangen.
    wie kann man den inneren schweinehund besiegen? das wäre eine neus thema im forum!
    sei es beim abnehmen, bei schmerzen,....man weiß was gut und was schlecht ist. und dennoch lässt man sich fallen und zeigt keine konsequenz.

    manchmal hasse ich mich dafür, dass ich nicht die kraft und die stärke besitze eine gewisse disziplin zu haben. bzw. fehlt mir das durchhaltevermögen! warum sind manche so ehrgeizig und manche nicht? liegt das an den genen?

    ist das nur eine ausrede? man findet immer für seine schwächen ausreden. sofort fallen einem mehrere gründe ein, warum man dieses und jenes nicht gemacht hat. ist die menschheit von heute - also unsere generation- einfach nur fauler geworden? geht es uns zu gut? oder machen wir uns über alles gedanken und zerlegen wir jedes kleine problemchen damit es ein großes wird?

    hm, wenn ich so über das leben nachdenke, ist es manchmal schon sehr sonderbar ...... wieso machen wir uns so viele gedanken? haben die leute früher darüber nur nicht so viel gesprochen. oder sind therapeuten (physisch und psychisch) einfach nur "in"? wurde das ganze von der wirtschaft angekurbelt, damit neue berufswege und den damit verbundenen verkaufsartikel auf den markt kommen?
    oder sind wir europäer endlich so gescheit geworden, dass wir heilpraktiken wie joga, shiatsu,... annehmen? und endlich auf dem weg auf uns zu schauen, auf unsere seele, auf unseren körper, auf unser ICH? haben die generationen vor uns all dies verdrängt?
    traut man sich jetzt erst offen über alle gefühle zu sprechen? meine oma erzählte mir, dass mein opa sie nie nackt gesehen hat. deren "gspusi" hatten sie immer nur im finsteren.
    waren viele menschen bis jetzt zu verkrampft? ist es nun gut soooo viel über alles bescheid zu wissen? was ist die tatsächliche ursache für schmerzen,..? übertreiben wir es nun schon wieder? wo ist die grenze?

    jedes mal wenn ich mir vornehme "diese woche werde ich nichts süßes essen", folgen dann tage wie-
    einladung bei den eltern oder schwiegermutter: nachtisch vorhanden. wer greift zu? ich
    ostern,halloween,krampus,... es ist doch süßes vorhanden- wer sitzt dann vor der schüssel und nascht? ich
    gäste kommen: natürlich stelle ich salziges und süßes hin. und wer greift zu, als gäbe es kein morgen? ich

    ich hab einfach nicht die disziplin zu sagen "nein".:nudelwalk

    gutemine:daisy:
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hi gutemine,

    soo, jetzt hab ich's endlich bis zu Dir geschafft.

    Jou, mit der Disziplin, das ist so eine Sache. Zu allererst fällt mir eigentlich eine gegensätzliche Sache ein: die Selbstbestrafung. "Ich bin nicht genug". Kennst Du das? Bestimmt auch, huu, das hatte ich, aber wie. Aber weisst Du, ich hab da für mich Gott sei Dank längst entdeckt, dass dieses Sich-Selbst-Schlecht-Beurteilen eine internalisierte Sache ist aus meiner Kindheit. Von daher kann ich mich jetzt ganz gut lassen, für meine Verhältnisse. Ich bin schon ein recht disziplinierte Mensch, was meine Aufmerksamkeit angeht. Ich mache ausschliesslich Eins, mittlerweile, immer nur Eins, 24 Stunden am Tag. Ich gebe dem keinen Namen oder so, ich habe ja einen Namen bei der Geburt bekommen, das reicht mir mittlerweile.

    Aber was den Umgang mit dem Inneren Schweinehund angeht, da hab ich immer noch jede Menge Anlass mich auszutauschen. Weil ich weiss genau: es wird die Zeit kommen, da mache ich das, was ich mir vorgenommen habe. Und ich stelle mir ganz oft die Frage: muss es gerade jetzt sein? Fühlt es sich so an, dass es jetzt sein müsste? Und wenn das dann so ist, dann mache ich es meist doch nicht, weil ich etwas anderes genauso gut tun könnte. Naja und was soll ich sagen, ich empfinde durch die Disziplinlosigkeit, die ich mir da zugestehe (nicht ständig), eine recht grosse Art von Befreiung. Hätte ich so früher nicht gedacht. Ich bin mir heute auch viel eher genug als früher. puuuh, Gott sei dank.

    Was ich wichtig finde ist, dass man Eine Sache wirklich lernt und sich mit ihr aus freien Stücken heraus gerne beschäftigt. Warum sucht man sich immer die Sachen aus, die einem eigentlich keinen Spass machen? Es gibt immer auch etwas, das Spass macht und einen ähnlichen Effekt hat. Bei der Meditation zum Beispiel: wenn Dir das Sitzen zu langweilig ist, dann lerne TaiChi. Irgendetwas gibt es immer, womit man sich den Tag versüssen kann.

    So. Ich bin vielleicht nicht so unbedingt das Paradebeispiel für die von Dir genannten Probleme, weil ich wirklich eher unter meiner Zielstrebigkeit leide als dass ich sie immer einsetzen würde. Aber ich habe gelernt, dass alles seine Zeit hat und dass die Zeit alles wandeln kann, wenn man zur rechten Zeit die rechten Dinge tut. Mit links....

    :liebe1:
     
  3. gutemine

    gutemine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    österreich
    hallo trixi, ich freue mich, dass du geantwortet hast. du hast in vielen dingen recht. mit dem "sich-selbst-beurteilen" ist das ja auch so ne sache. man ist sich selbst gegenüber immer kritischer. man glabut etwas ändern zu müssen. und wenn man es in wirklichkeit nicht will, dann ist es um so schwerer.

    ........ zur richtigen zeit, die richtigen dinge tun........ manchmal ist die grenze des abwartens auf die richtige zeit weit überschritten. und dann ärgere ich mich um so mehr, wenn ich etwas schon lange hinauszögere - bzw. verschiebe.

    der schalter im hirn muss aus freiem willen umgelegt werden, dann geht es auch einfacher- nur dieses klick, wartet anscheinend auch auf die richtige zeit.

    gutemine:liebe1:
     
  4. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo gutemine,
    vielleicht versuchst du es mal in dem du das Wort NICHTS, oder NICHT weglässt und du wirst sehen was passiert - es kommen dann keine Einladungen auf etwas Süßes mehr! Dein Inneres versteht "ich rauche mehr" "diese Woche esse ich Süßes".
    Aber natürlich steckt da noch wesentlich mehr dahinter!! Aber mal ein Anfang!!
    :liebe1:
     
  5. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Du kannst sowohl Deine Ziel mit Choices-EFT behandeln wie auch Deine inneren Widerstände gegen das erwünschte Verhalten, die zur Selbstsabotage führen, damit auflösen. Außerdem kannst Du mit EFT alle negativen Glaubenssätze beseitigen, die zu dem unerwünschten Verhalten geführt haben. Das Ergebnis. Der innere Schweinehund IST BESIEGT! :banane:

    Viel Erfolg
    Klartext

    BTW: Sei lieb zu Dir: Den inneren Schweinhund besiegst Du nicht, in dem Du Dich selbst verurteilst und niedermachst. Besser ist, Dein Unterbewusstsein darauf zu eichen, dass das gewünschte Verhalten Dir Spaß macht.
     
  6. gutemine

    gutemine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    hallo hon.ala.re
    hm,ja. ich sollte mir nicht vornehmen "nächste woch esse ich nichts süßes ", sondern "nächste woche esse ich gesünder"!

    der anfang ist immer schwer, aber auch für einen marathon beginnt man mit dem ersten schritt.

    gutemine
     
  7. gutemine

    gutemine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.732
    Ort:
    österreich
    lieber klartext (wohl bemerkt, dass dein codename super ist)!

    ich muss mich im internet schlau machen, was hinter Choices-EFT steckt.

    zu bwt: du hast recht. sieht man den erfolg, hat man dann auch spaß an der sache. die überwindung ist mein knackpunkt,


    gutemine
     
  8. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Was ist das ? EFT ?? :confused:

    Was das Wörtchen NICHT oder NICHTS betrifft so stimme ich Hon.Ala.Re zu.
    Unser Unterbewußtsein lässt diese Wörter einfach weg. Ausserdem macht es sehr viel mit einem selbst wenn man versucht sich öfter einmal ohne diese beiden Wörter zu formulieren.
     
  9. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    hihi, tststs gutemine gutemine. Klartext ist eine Frau. Scharfsinnig und gutaussehend.:)
     
  10. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Werbung:
    Hallo liebe Gutemine,

    danke für die Blumen.
    Auf der Seite von Pat Carrington eftupdate.com findest Du ein 50 seitiges e-book über Choices-EFT. Ich habe es mir vor einigen Tagen kostenlos heruntergeladen und bin begeistert. Allerdings setzt es voraus, dass Du die Grundform von EFT schon beherrschst. Dann aber ist es eine sehr wirkungsvolle Modifikation, mit der Du die Überwindung bekommst, Deine Pläne tatsächlich umzusetzen.

    Lieber Gruß
    Klartext


    P.S. voice.
    Bei so viel Lob werd ich ganz rot vor Freude. :liebe1:
    EFT ist Klopfakupressur und ein wunderbar schnelles, wirkungsvolles Werkzeug, mit dem ich gerade das desolate Liebesleben von Männern und Frauen aufräume. Die Ergebnisse entzücken mich jeden Tag aufs Neue.
     

Diese Seite empfehlen