1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dienen Drogen der Bewusstseinserweiterung?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von mina11, 26. Juli 2009.

?

Dienen Drogen der Bewusstseinserweiterung?

  1. Ja, hab ich selbst schon erlebt

    19 Stimme(n)
    43,2%
  2. Ja, ich denke schon, würd ich selbst aber nicht ausprobieren

    3 Stimme(n)
    6,8%
  3. Ist mir egal

    1 Stimme(n)
    2,3%
  4. Nein, glaube dass man d. Bewusstsein (wenn überhaupt) ohne Drogen erweitern sollte

    11 Stimme(n)
    25,0%
  5. Nein, Drogen sind schlecht

    5 Stimme(n)
    11,4%
  6. Verstehe die Frage nicht, bin stoned

    5 Stimme(n)
    11,4%
  1. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    Hallo hallo,

    mal eine brissante Umfrage für zwischendurch...

    ...Cannabis, Halluzinogene, Aufputschmittel uswusw....

    Drogen, oft als Heilmittel oder Mittel zur Bewusstseinserweiterung/veränderung genutzt, heutzutage eher dazu verwendet um "sein Bewusstsein auszuschalten".​

    Was sagt ihr dazu?
    Sind Drogen im ursprünglichen Sinne bzw. zur "positiven" Nutzung wertvoll??

    DIENEN DROGEN DER BEWUSSTSEINSERWEITERUNG??
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Interessantes Thema.
    Es ist wichtig abzugrenzen, ob und wie die Substanzen wirken sollen.
    Z.B. verwenden Schamanen Drogen für ihre "Reisen"
    Krebspatienten im Endstadium erhalten telis einen ganzen "Drogencoctail"
    Und dann eben noch die anderen "Anwendungsgebiete" um einfach mal "runterzukommen". Und dann wären da noch die frei verkäuflichen Drogen:

    Quelle.


    Ich persönlich bin da etwas eigen, nehme z.B. nicht mal Schmerzmittel wenn es nicht unbedingt sein muss. D.h. wüsste garnicht, wofür ich abstimmen soll.

    Grüße,
    Diana
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Ich persönlich bin da etwas eigen, nehme z.B. nicht mal Schmerzmittel wenn es nicht unbedingt sein muss. D.h. wüsste garnicht, wofür ich abstimmen soll.


    Diana, ich nehme auch gar nichts zu mir was man als Droge ansehen könnte.
    Ich trinke keinen Alkohol, rauche nicht, nicht mal Kaffee trinke ich. Und ich kann mich schon nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte Medikament genommen habe. Ich muss da schon ziemlich krank sein. Ansonsten lasse ich die Finger davon.
     
  4. Wellenbewegung

    Wellenbewegung Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    189
    Ort:
    NRW
    Drogen dienen ausschließlich der Bereicherung deines Dealers. ^^ Drogen können dein Bewusstsein erweitern, aber vor allem können Drogen auch deine Psyche und deinen Körper schädigen. Finger weg von dem Scheiß!
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Hey, willkommen im Club. Ich hab das letzte mal Kaffe getrunken, als ich bis 24.oo Uhr gearbeitet hab.

    Was ich problematisch finde ist, dass man seinen Körper z.B. an Schemrzmittel regelrecht gewöhnt, wenn man bei jeder Kleinigekeit ein Paracetamol einwirft. (Obwohl ich die Leute auch verstehen kann, die das tun, denn so wird es ja einem vorgelebt, siehe Werbung etc. )
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Ganz deiner Meinung, aber schau mal in meinen Beitrag rein siehe Schmetzpatienten... Da wäre es unmenschlich m.M.n. ihnen ein Mittel zu verweigern.
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Was ich problematisch finde ist, dass man seinen Körper z.B. an Schemrzmittel regelrecht gewöhnt, wenn man bei jeder Kleinigekeit ein Paracetamol einwirft. (Obwohl ich die Leute auch verstehen kann, die das tun, denn so wird es ja einem vorgelebt, siehe Werbung etc. )

    An mir verdienen die Pharmakonzerne jedenfalls nicht.;)

    Ehrlich gesagt verstehe ich Leute die sich Rauschmittel zuführen nicht wirklich. Allein schon die Leute (zum Beispiel Besoffene) zu sehen wirkt für mich abschreckend.
     
  8. Azura

    Azura Guest

    Menschen im alkoholisierten Zusatbd findet wohl keiner sehr anziehend, aber grade Jugendliche trinken sich z.B. Mut an - ja, wieso tun sie das?

    Und Rauschmittel, die einen eben "rausbringen" aus einem Zustand, der nicht auszuhalten ist - hm, das kann ich schon nachvollziehen, obwohl ich das nie befürworten würde (obwohl das wohl auf denn Fall ankommt, siehe Schmerzpatienten mal wieder.)

    Schwierig.


    (ist das schon ot? - dann sorry )
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Menschen im alkoholisierten Zusatbd findet wohl keiner sehr anziehend, aber grade Jugendliche trinken sich z.B. Mut an - ja, wieso tun sie das?


    Ich würde mich eher vor einem Zustand fürchten, indem mir nicht mehr ganz klar ist was ich mache. Wie ich drauf bin, wenn ich besoffen bin weiß ich allerdings nicht, da ich zwar schon Alkohol getrunken habe, aber nur soviel , dass ich weiß wie das Zeug schmeckt, aber mehr auch nicht.

    Zitat:Und Rauschmittel, die einen eben "rausbringen" aus einem Zustand, der nicht auszuhalten ist - hm, das kann ich schon nachvollziehen, obwohl ich das nie befürworten würde (obwohl das wohl auf denn Fall ankommt, siehe Schmerzpatienten mal wieder.)


    Ich kann es schon nachvollziehen, habe dafür aber den Computer;) und meine
    Vorstellung. Ich habe es gelernt abzutauchen. Das hilft letztlich auch nicht produktiv, aber so habe ich psychisch überlebt. Klar habe ich auch das Problem, dass ich keine konstruktive Art habe mit Problemen umzugehen.
     
  10. HamsterofDeath

    HamsterofDeath Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    911
    Werbung:
    in psychedelischen drogen steckt großes potenzial und eine große gefahr. es kommt darauf an, wie man sie einsetzt. das ist alles, was ich mit sicherheit weiss.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen