1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Diebstahl, Betrug & der neue Kollege

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Soulz, 20. November 2012.

  1. Soulz

    Soulz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Guten Abend ihr Lieben,

    ich habe eine Geschichte fuer euch, die sich heute ereignet hat bei der ich vor dem klassischen Raetsel stehe - was soll ich tun?

    Heute hat ein neuer Kollege im Buero angefangen, wir sind in einem Team, dem gleichen Chef unterstellt.
    Schon seit zwei Wochen arbeitet er sich von zu Hause aus langsam ein und war/ist zustaendig fuer das ein oder andere Projekt.

    Vorrauszusetzen ist, dass ich bei seinem Interview nicht wirklich von seinen Qualitaeten und seiner Erfahrung ueberzeugt war, andere Kollegen aus verschiedensten Bereichen waren unabhaengig davon einer aehnlichen Ansicht, aber mein Chef entschloss sich in einzustellen - soweit so gut.
    Zugegebenermassen missfiel mir auch etwas auf der energetischen Ebene, aber ich konnte es nicht ganz deuten und gleichzeitig versuche ich so gut ich kann - nicht voreilig zu urteilen.

    In zwei Situationen machte er die ersten Dinge, die mich stoerten:
    Er versuchte Dinge, die in einem Team-Brainstorming entstanden sind, als die seinen alleinigen zu verkaufen.
    Ich ging dem nicht weiter nach, zumal mir bewusst ist, dass man versucht sich zu Beginn besonders zu profilieren, obgleich meine Alarmsignale natuerlich verstaerkt sind - Vorsicht, kein Teamplayer.

    Offiziell arbeitet er von zu Hause aus, da er in England lebt aber heute war sein erster offizieller Arbeitstag und er war bei uns im Buero.
    Ich kuemmerte mich um ihn, da mein Chef ausser Landes ist und ging mit ihm Mittagessen.
    Wie sich dass aus meiner Sicht gehoert lud ich ihn ein, erster Tag, er is sicher aufgeregt und all das.

    Als wir uns aufmachten, fragte er mich ob er die Rechnung haben koennte. Ohne zunaecht darueber nachzudenken, sagte ich "klar". Ich hatte nicht vor es in meine Spesen zu legen, es war meine persoenliche Entscheidung und ich reiche generell solche Dinge nicht ein.

    Im naechsten Moment traf mich aber dieser mulmige Gedanke - wozu die Rechnung?
    Der Kellner brachte auch eine Visitenkarte mit der Rechnung, die liess er ganz bewusst dort, also ging es ihm nicht um die Kontaktdaten des Lokals...

    Und nun?

    Mein Gedankengang ist klar, ich vermute dass er die Rechnung in seine Spesen legen wird...

    Er ist den ersten Tag in der Firma - wirklich?

    Was haltet ihr davon und was wuerdet ihr mir empfehlen?

    Liebe Gruesse an euch alle und vor Allem positive Energie

    Soulz
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Hi,

    Ich würde, ihn auf alles ansprechen - und zwar direkt genau zu diesem Zeitpunkt wo er das und das macht.
    So denkt er - er hätte die Oberhand und es checkt e keiner.
    Direktheit - taktvoll - ist immer der beste Weg. Für mich jedenfalls.
    glg W.
     
  3. MediCora

    MediCora Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Dem ist nichts hinzuzufügen, Direktheit ist der beste und der kürzeste Weg. Am besten noch ansprechen wenn andere auch mit im Raum sind. (weiss ja nciht welche Dimension euer Büro hat)
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich verstehe zu dieser Geschichte deine Übertitelung nicht. Diebstahl (????) - was wurde gestohlen? Betrug (????) - den unterstellst DU ja erstmal, nix genaues weißt du darüber. Du "vermutest", dass er diese Rechnung mit seiner Spesenabrechnung einreicht, aber du weißt es nicht wirklich, er hat das nicht gesagt.

    Irgendwas stimmt mit deiner Haltung dem neuen Kollegen gegenüber nicht, da solltest du mal in einer ruhigen Minute in dich gehen.

    Auch verstehe ich nicht, wieso du einen neuen Kollegen zum Essen einlädst, gehörst du der Geschäftsleitung an, oder zahlst du öfter mal das Essen deiner Kollegen?

    Eine ganz andere Frage: Gefällt er dir? Ich meine, der Mann hatte heute seinen ersten Arbeitstag und du eröffnest hier bereits einen Thread über ihn.

    Ansonsten hat Wusel recht. Sprich gleich über alles was dir stinkt, sonst staut sich das auf und entlädt sich irgendwann mal vollkommen unkontrolliert.

    R.
     
  5. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Ruhepol,
    Er hat eine Idee als "seine" ausgegeben.
    Das hatte sie schon geschrieben und ich denke, das meint sie mit Diebstahl und Betrug.

    Glg W.
     
  6. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Es wird sich so entladen, dass die Threadstellerin und alle anderen Kollegen die ihrer Meinung sind, als Trottel dastehen (wenn sie es sich zu lange gefallen lassen) - den dann sind sie nicht mehr glaubwürdig!
    Glg W.
     
  7. Soulz

    Soulz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    12
    Es ist die Mischung des Ganzen - zum einen in der Tat die Tatsache, dass er nicht den Kredit an das Team zollt der ihm Team entstanden ist.
    Dabei geht es nicht darum wer wieviel beigetragen hat, sondern dass es eine gemeinsame Geschichte war... man verkauft dass nicht als seine, zumindest ist das mein Gedanke.
    Wenn etwas nicht nur aus meiner eigenen Kraft enstanden ist, sondern mit Hilfe anderer, dann mache ich das auch deutlich.

    Aber vielmehr verdutzt mich die Sache mit der Rechnung. Ich lade ihn ein, die Rechnung ist getilgt und er steckt die Rechnung ein - welche Gruende koennte er haben, die Notwendigkeit zu sehen, dieses Papier mitzunehmen, wenn er sie nicht in seine Spesen einreichen will, also praktisch, dass Geld von der Firma kassieren will fuer etwas, dass er NICHT bezahlt hat.

    Der Grund warum ich das poste ist weil ich nach einer objektiven Meinung suche...
    Dadurch dass er mir von vorne herein Spanish vorkam, fuehle ich mich dabei voreingenommen und habe zu unrecht negative Gedanken

    @Ruhepol - er gefaellt mir nicht
     
  8. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark

    Und er gefällt Dir doch - sonst wäre Deine Antwort anders ausgefallen. Aber das ist Dir in der Kurzen Zeit noch nicht bewusst. :)

    Vielleicht weißt Du es ja nur noch nicht.... :D ;)
     
  9. cailin

    cailin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8.533
    Warum hast du ihm die Rechnung gegeben?
     
  10. Soulz

    Soulz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    @cailin: ich haette die Rechnung liegen lassen, da ich sie ja nicht brauche. Irgendwie habe ich im ersten Moment nicht daran gedacht..

    @Wusel: Nein Nein Nein, ich versprechs - wir sind hier in einem anonymen Forum, da kann man so dermassen ehrlich sein und muss sich nicht schaemen :)

    Irgendwie plagt mich ein wenig das schlechte Gewissen, weil mein Chef mir nahegelegt hatte ich moege ihm doch bitte eine Chance geben (da ich nicht wirklich begeistert war, als er eingestellt wurde) und vielleicht laufe ich deswegen auf Eierschalen und reagiere "behutsamer" als sonst... abgesehen davon versuche ich ja besser zu werden und nicht gleich mit Vorurteilen durch die Welt zu segeln...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen