1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die Zukunft in den Karten

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von pluto, 21. Mai 2008.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    immer wieder wird gefragt: wie geht es weiter? (was soll ich tun?) Am allermeisten wird eine Ja- oder Nein- Antwort erhofft. Aber weder Ja noch Nein steht in den Karten. Wie kann ich trotzdem erkennen, wohin der Weg führt bzw. was zu tun ist und was nicht? Oder wie es ausgehen wird (gut oder schlecht)

    Könnt ihr mir da ein bisschen weiter helfen?

    Liebe Grüße Pluto
     
  2. akasha81

    akasha81 Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    78
    Hallo,
    die karte "sarg" sagt immer nein, also wenn irgendetwas mit ja oder nein zu beantworten ist genügen 3 karten (Legung: 2 Vergangenheit, 1 Gegenwart, 3 Zukunft) und bei nein ist immer der sarg dabei, wenn nicht ist die antwort ja.
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo liebe Pluto

    Die Frage ist einer der spannensten schlechthin aber meistens wird sie auf einer falschen Basis gestellt. Bleiben wir, für die Erklärung, bei der Partnerschaft. Die Grundvoraussetzung für eine glückliche Partnerschaft: - ich muss liebesfähig sein - wenn das nicht gegeben ist, wird es schwer sein den richtige Mann / Frau anzuziehen der auch passt - denn wir spiegeln uns in dem "Gegenüber". Es ist wie wenn ich keine Fremdsprache beherrsche und mich als Dolmetscher verdingen möchte.

    Somit schaue ich als Erstes in die Vergangenheit und prüfe bin ich partnerfähig? Gibt es eine karmische Last, welche mir evtl. im Wege steht? Habe ich eine familiäre Last (Verachtung, Verträge, Selbstsucht etc.), die hinderlich ist? Wenn hier überall das grüne Licht kommt, sind die Chancen gut.

    In den Karten ist es leicht zu sehen. das Dreieck Herz Dame und Herr dürfen keine belastenden Karten (Wolke Sense Sarg Berg Rute Ring Eulen Schlange Kind Kreuz Fuchs Bär Reiter Lilie) zwischen sich haben - das wäre der Idealfall - alle andere ist ein "nein oder ein "ja, aber....".

    Du kannst dir ja hier im Forum von den "treuen Mitgliedern" eine Legung anschauen die 2-3 Jahre alt ist und mit der jetzigen Lebenssituation (Legung)vergleichen - da wird es schön sichtbar. Wir haben Muster und wenn wir die nicht verändern bleibt eben alles wie es war. Es ist wie mit der Mode - wir bekommen jedes Jahr eine neue "Mode" - aber Hose bleibt Hose - wenn auch anders gemustert.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Dieter
     
  4. sternenblume

    sternenblume Guest

    liebe pluto,

    das ist eine gute und auch berechtigte frage!
    ich sehe das kartenbild als eine momentaufnahme, sozusagen als ein foto. daraus ergeben sich dann verschiedene möglichkeiten, wann ich tun kann und/oder wie ich mich verhalten kann.
    meine sehr geduldige lehrerin sagt immer: wenn alles so bleibt, wie es jetzt ist, also nichts verändert wird, dann passiert eben xy. das sehe ich genauso.

    mal angenommen, im blatt ist eine chance für einen arbeitsplatzwechsel zu erkennen, mit neuen aufgaben, die eben mehr zu dem fragesteller passen würden. wenn ich dies dem fragesteller mitteile, hat er die möglichkeit, zu reagieren, etwas für seine zukunft zu verändern ... oder auch nicht!

    ich hoffe, ihr versteht, was ich damit sagen will. meine gedanken gehen manchmal so schnell, daß ich mit dem schreiben gar nicht hinterherkomme :(

    viele grüße anne :winken5:
     
  5. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Dieter,

    Genau darüber möchten aber Kunden im allgemeinen nicht sprechen. Sie haben einen Traum, und den soll der Kartenleger möglichst erfüllen. (Indem er den Traum aus den Karten bestätigt. Arbeiten an sich, das mögen nur die wenigsten und schon gar nicht, wenn sie auf eine Antwort fixiert sind. Sie wollen nicht hören: das und das ist jetzt, das war etc. Sie möchten nur wissen, wie es weiter geht. (Das sehe ich an den Fragen mancher Forenuser und das möchte ich beantworten können.)

    Dann frage ich mich wieder, ob es wohl daran liegt, dass ich eben keine Hellseherin bin und mir deshalb die Zukunft verborgen bleibt. :-(

    Liebe Grüße Pluto
     
  6. vera443

    vera443 Guest

    Werbung:
    Hallo Dieter,

    ich finde es immer wieder toll, wie schön Du die Dinge formulierst. Und Du hast absolut recht, das ist mir auch bewusst geworden.

    Wenn ich an mir nichts verändere, dann kann ich mir 100 Kartenbilder legen lassen, es verändert an der Zukunft nichts. Nur, wenn ich weiss, wo die Ursachen liegen, dann kann man auch was verändern.

    Ich habe die letzten Tage sehr viel nachgedacht. Und mir war vorher auch nicht bewusst, was Karma, Versprechen, Verwünschungen, Muster in der Kindheit usw. für unser jetziges Leben so prägnant machen.

    Wenn ich mir so die Beiträge als durchlese, dann spielt das bei vielen Menschen eine entscheidende Rolle.

    Und ja Du hast recht, wenn man nicht beziehungsfähig ist, aus welchem Grund auch immer, dann wird man auch nicht die richtigen Menschen anziehen.

    Aber ich denke, die Zukunft ist wandelbar. Ich glaube auch nicht, das man das genau sehen kann, was in 2 Monaten, 6 Monaten oder in einem Jahr auf einen zukommt. Man kann sich ja immer noch anders entscheiden, somit ist die Zukunft wieder offen. Und ich denke, sie ist vor allem auch dann offen, wenn andere Menschen mit involviert sind. Denn auch diese können sich wieder anders entscheiden.

    Grüße
    Tina
     
  7. Gaia

    Gaia Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    grüße euch.

    Hmm..und wo bleibt der Bezug zum JETZT und HIER???

    Ebenso die Frage, was ist gut und was nicht?

    Geht es überhaupt darum? Ist es nicht wichtiger das Vertrauen auf die Richtigkeit in seinem eigenen Leben zurück gewinnen??

    LG
    Gaia:liebe1:
     
  8. Gaia

    Gaia Guest

    LG
    eure Gaia:liebe1:
     
  9. Tessa

    Tessa Guest

    Hallo,

    MUSTER, und da liegt wohl auch der Hund begraben.
    Aber wie, die einfach ändern? Sind das nicht auch Glaubenssätze, die man vielleicht unter anderem vom Elternhaus übernimmt, später durch den Job, Partner, das Umfeld, usw.
    Die laufen unbewußt ab und somit wird die Zukunft realisiert.

    Wobei, hier die Gefühlswelt eine noch viel größere Rolle spielt, als die Gedanken.
    Diesen Teufelskreis zu durchbrechen, ist nicht sooo einfach. Dadurch kommen die Fragen zu stande: "Kommt er wieder zurück?", "Wann kommt ein Neuer?" (hier sollte vielleicht erst die Frage gestellt werden: "Kommt überhaupt einer?" oder bleibe ich erstmal allein?).

    "Was kann ich tun, um ....?" Aber können wirklich viele Kartenleger/-innen, hier helfen?

    Wenn ich mir Astro-TV so angucke, dann braucht man sich nicht mehr wundern. Da werden Klienten doch regelrecht zu solchen Fragen, missbraucht.
    "Du mußt nur raus, unter Menschen,... zu Hause lernst Du niemanden kennen, es sei denn, Du willst den Postboten."

    Aber man kann jeden Tag unter Menschen, 3, 4 Mal die Woche in Cafes, Diskotheken, Theater, Veranstaltungen usw., aber das heißt noch lange nicht, dass ich IHN/SIE dann auch kennenlerne und daraus eine feste und stabile Partnerschaft entsteht.

    Im Grunde genommen sind es doch immer nur eine handvoll Menschen, mit denen man dann tatsächlich eine wirkliche Beziehung eingeht.
     
  10. Tessa

    Tessa Guest

    Werbung:
    Man will und will und will......und es klappt halt doch nicht.

    Ich glaube die eigenen Fehler zu erkennen, den "eigenen blinden Fleck", dass ist nicht leicht. Seine Fehler redet man ja immer klein, "ich, ja ich,....bei mir ist alles gut." Und schon kommt der drohende Finger, der auf den anderen zeigt, weg von mir eben.

    Zum Beispiel, ich denke ja auch "ich bin beziehungsfähig" und trotzdem kommt da niemand. Aber da hängen ja noch andere Dinge dran...
    ..ach, ich bin jetzt ganz närrisch.

    Seid herzlichst gegrüßt

    bis ganz bald und einen entspannenden Feiertag.

    LIEBE IN SICHT.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen