1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Zeit

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Migemaha, 10. Mai 2009.

  1. Migemaha

    Migemaha Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Was ist die Zeit? Was heute gerade erfunden wird, ist morgen schon historisch, was existiert ist alles was es gibt und doch versucht ein Jeder daraus etwas anderes, wohl etwas Neues, Einzigartiges zu erschaffen. Wir suchen alle einen Sinn für unser Leben und wenn wir gehen und weiterziehen, ist das was wir erschaffen haben, blass, verschwommen, farblos grau und nicht wirklich wichtig für die, die kommen werden. Für den Moment scheint es uns wichtig, in der Bedrohung die wir uns erschaffen haben, wird es nicht mehr wahrnehmbar, und wenn wir uns besinnen, auf das wahre Selbst von uns, dann stellen wir fest, dass wir einem Traum vom Glück hinterhergelaufen sind, der nicht aus unserm Innern kam. Das, was heute wichtig uns erscheint, das ist morgen schon vergangen, was wir heut erschaffen, gerät in die Vergessenheit und all das was je erschaffen wird, wird irgendwann zu Asche oder Staub. Wir sind nun hier, im Leben, wir wollen uns entwickeln, glücklich leben, Freunde haben, Geld und alles was uns Freude bringt. Wir wollen uns entfalten, wir möchten uns die Welt erobern, sie verändern und uns unser Wohl und unser Glück gestalten und kämpfen täglich gegen uns. Wir glauben nicht, dass alles irgendwann zu Ende ist, und denken, dass wir ewig leben. Ich sage Dir, dass Du geboren wurdest um weiter zu leben, um was Du kannst, mir in den Kreis des Lebens hinzugeben. Du weißt es nicht mehr, Du warst immer hier und Du wirst immer bleiben.
    Wer willst Du jetzt sein, was glaubst Du zu gebrauchen, was wünscht Du Dir von diesem Leben und was willst Du hinterlassen, was willst Du von Dir, der Schöpfung weitergeben? Nun fragst Du Dich, was ist das Leben, was sind die Dinge, die Du sehen kannst, woraus besteht das alles, wie hängt es zusammen, was ist Geruch, was schmecke ich?
    Du fasst die Welt an, berührst alles was je Dein Interesse weckt, Du fragst Dich wie das Leben für all die Anderen wohl ist? Ich sage Dir, es ist für einen Jeden einzig das, was er zu denken je vermag, das Leben ist das einzige, dass je erscheinen kann, denn alles was es gibt ist dieses Leben und wahrlich nichts kann etwas anderes sein.
    Du bist gekommen, bist wahrlich frei und ungebunden, Du bist hier auf dieser Ebene, im Licht, im Leben und nur Du kannst je erkennen, wo die Freiheit ist und wirst dann alles finden. Geh in die Welt, schau Dir an was offenbart ist und staune über alles, was Du wahrnehmen kannst. Erkenne Dich in mir, schau in Dich hinein und wisse, dass Du mich betrachtest und ich Dich sehe wenn Du mit Deinen Augen Dir die Welt betrachtest. Ich bin alles was Du je betrachten kannst, bin alles was Du wahrnimmst, was Du denkst und fühlen kannst. Du, Du bist mein Ebenbild, betrachtest immer mich, Dein Selbst und wenn Du weißt das Deine Welt die meine ist, dann weißt Du, dass ich alles bin für Dich.

    Lebe jetzt in der Gewissheit, dass Du mit mir die Schöpfung bist, wissen sollst Du, dass ich auch Dein Nachbar bin, Dein Freund, Dein Chef und Deine Eltern und sobald Du Deinen nächsten lieben kannst, wie Du Dich selber liebst, dann weißt Du, dass Du selbst Dein Nächster bist. Sobald Du dann beginnst zu geben, was Du selbst am liebsten magst, dann kannst Du erfahren, dass Du es Dir selber gibst und alles je erhalten wirst, was Du bereit bist mir zu geben.
    Sei die Liebe, sei das Glück, sei Freiheit und sei Mitgefühl, sei Toleranz und Achtung und sei, was Du Dir wünschst zu haben. Sei alles was Dich glücklich macht und wisse, alles was Du bist, dass sind all Deine sowie meine Gaben.
    Die Zeit ist ein Gefühl, sie ist für jeden einzigartig, nur weil Ihr Uhren habt erfunden, glaubt Ihr, sie vergeht. Ihr schaut auf die Zeiger, seht wir sie sich dahinbewegen und ich garantiere Dir, die Zeit ist nicht existent, sie ist mit jeden Ort verbunden, nicht Raum gehört zur Zeit, denn Raum ist eine Illusion und zeigt nur die Größe, die Euch vorstellbar. Die Zeit, sie ist für Jeden das was er empfindet und niemals gibt es nur eine Zeit. Du kannst sie stoppen und Du kannst sie rasen lassen und Du empfindest sie in Deiner Welt, nur ist sie nicht, sie war und sie wird sein und wenn Du verstanden hast was ist die Deine Welt, dann wirst Du wissen, was dort wirklich zählt.

    In Liebe

    Migemaha
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen