1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Zeit / Begrenzung !

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von happyA, 16. August 2005.

  1. happyA

    happyA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Hab jetzt schon einige große Bilder hier gesehen, und mir ist aufgefallen, dass niemand eine Zeitbegrenzung vor der Legung festlegt. Zumindest wird diese nicht aufgeschrieben.

    Das große Blatt stellt im Grunde eine "Lebenslegung" dar, aus der man unheimlich viel rauslesen kann. Allerdings sollte man sich vor der Ziehung, aus diesem Grund, einen zeitlichen Bereich eingrenzen, bis wann das Blatt Gültigkeit hat. Zum Beispiel 1 Jahr, oder ein halbes Jahr... Minimum sind normal 3 Monate. Ohne Zeitangabe ist es doch etwas schwierig, und vor allem wenn man noch Anfänger ist ziemlich unübersichtlich...

    Vielleicht denkt ihr dran... liebe Grüße
     
  2. Daeni28

    Daeni28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bern/ Schweiz
    das mit der zeit ist auch unheimlich schwer. den wenn man die zeitangaben macht haben die menschen allgemein die tendez sich darauf zu versteifen was dann meist zu einer blockade oder zeitverschiebung führt. zeit ist meiner erfahrung nach vom kartenlegen her eh extrem schwer. das heisst nicht kurzfristig sondern in die zukunft gesehen. ich halte es so das ich davon ausgehe das dass momentane grosse blatt für drei monate stimmt auf ein halbes jahr die tendez und grundsätzlich ob was klappt oder nicht. für präzisere antworten habe ich noch gute erfahrung mit der nein / ja lege technik gemacht.

    GLG däni
     
  3. juudy

    juudy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    23
    Hallo Daeni28,
    könntest du mir bitte sagen, welche Legemethode du für die ja/nein-Technik nimmst?
    Danke und Liebe Grüße
    Juudy
     
  4. Daeni28

    Daeni28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bern/ Schweiz
    habe es dir per mail geschrieben.
    liebe grüsse däni
     
  5. Minerva

    Minerva Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    374
    Hallo Daeni28,
    diese Methode kenne ich auch nicht. Kannst du diese vielleicht öffentlich posten?

    Gruß
    Minerva
     
    myokine gefällt das.
  6. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Werbung:
    Hallo Happy!

    Wenn du ein Kartenbild legst, bestimmt das Bild selbst für welchen Zeitraum es die Aussage macht. Hat dann z. B. die fragende Person gefragt ob sie in den nächsten Wochen mit einem bestimmten Ereignis rechnen kann und die Karten geben einen längeren Zeitraum vor,dann kann man sagen "Nein".Außerdem gibt es einige Karten die in ihren Positionen ,z.B. bei der Personenkarte, eine Zeitangabe machen z. B. für eine Nachricht auf die man wartet.
    Gruß
     
  7. happyA

    happyA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo!
    Also, das Große Bild legt man, wenn man möglichst viel über die Zukunft wissen möchte, nicht wegen einer kleinen Frage, oder wegen einer zu erwartenden Nachricht.
    Und wie gesagt ist das Große Blatt eine Lebenslegung, dessen Zeitraum man sehr wohl im vorraus einschränken muss, um einigermaßen genaue Zeitangaben im Bild geben zu können.
    Es ist klar, dass bestimmte Kombis eine Zeitangabe machen. Jede Karte hat bis zu 7 Deutungsebenen, die man beim Großen Blatt auch beachten muss, wenn man es richtig deuten will. Möchte dir ja nicht gerne wiedersprechen, aber man sollte den (ungefähren) Zeitraum der Legung schon festlegen.
    mfg
     
    myokine gefällt das.
  8. sepsa

    sepsa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    67
    Möchte dir auch nicht gerne widersprechen, aber ich stimme Pferdeflüsterer zu. Die Karten interessiert es nicht, was man gerne hätte, sie führen den Tanz.
    Ansonsten finde ich, hat Daeni28 das Problem Zeit gut erklärt.

    grüße



    Hallo Daeni28. Ich stimme deinem Beitrag zu. Wenn ich konnte, verriet ich den Fragenden nicht die Zeit. Und erstaunlicher Weise war die Toleranz genauer, als wenn sie es gewußt hätten.
    Aber was soll man machen, die Zeit will jeder wissen.


    grüße
     
    myokine gefällt das.
  9. Daeni28

    Daeni28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bern/ Schweiz
    Klar kann ich gerne tun. ich möchte aber vorne weg schon mal betonen das dass meiner meinung nach auch ne gute methode ist für ja/ nein. es gibt sicher auch massenhaft andere die genau so gut funkzionieren :)
     
  10. Daeni28

    Daeni28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bern/ Schweiz
    Werbung:
    Klar kann ich gerne tun. ich möchte aber vorne weg schon mal betonen das dass meiner meinung nach auch ne gute methode ist für ja/ nein. es gibt sicher auch massenhaft andere die genau so gut funkzionieren :)


    also ich mische die karten wie beim grossen blatt nehme den namen der klientin und ihr geburtstagsdatum in gedanken. ( damit ich die karte nicht manipuliere mit meinen energien) dann mischle ich sie die klientin stop sagt. hebe drei mal ab wie beim grossen blatt und lege dann die stabel von rechts nach links wieder zusammen mit dem deck nach oben. dann kann die klientin die fragen stellen und ich ziehe zwei karten. zwei posi. ist ja, zwei negative nein, und zwei neutrale, jein. da seht man aber dann trotzdem ob es eher was gutes wird oder nicht und hat einen anhaltspunkt warum das so ist. ich hoffe konnte es einigermassen erklären und sonst melde dich noch mal okay?

    GLG däni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen