1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Zahl 37

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von LionX37, 4. März 2008.

  1. LionX37

    LionX37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo, seid ca. 1 Jahr *verfolgt* mich die Zahl 37.
    Ich schaue auf die Uhr und manchmal habe ich Tage wo ich immer genau auf **:37 hinsehe. Es ist auch egal welche Uhr es ist, ich sehe immer genau dann hin.

    Auch wenn ich einkaufen gehe macht die Rechnung meistens immer **.37€ aus.

    Es gibt noch etliche Beispiele die mit der 37 zu tun haben.

    Nun würde ich gerne erfahren was das zu bedeuten hat.

    Vielen Dank im voraus.
     
  2. ChocolinoR

    ChocolinoR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Da wo es von der öffentlichkeit geheimgehalten wir
    37 verfolgt mich auch seit ca. 2 Jahren. Nicht nur wenn ich auf die Uhr schaue, sondern da gibts noch sooo viele weitere Beispiele. Z. B. auf CNN. Da ist ein Reporter nachts in Tokio, macht eine Reportage über Finanzen. Und was leuchtet rechts hinten hinter ihm? "37" in gelber Farbe auf einem Gebäude. Was ist die Wahrscheinlichkeit dass ausgerechnet bei diesem Kamerawinkel, in der Nacht und das in einer mega Stadt wie Tokio dieser Zahl erscheint?!? Krass. Dann anderes Beispiel: musste paar Monate zum Arbeitsamt und in dieser Zeit wurde ich immer in ein Zimmer gerufen, dessen Zahl "137" war. Dann vor paar Tagen hab ich mir so ein kleines "scotch whiskey" gekauft. Was war auf der kleinen Flasche? "13:37".Kann wohl kein haltbarkeitsdatum sein. Und noch viel viel mehr Bespiele. Es steckt viel mehr hinter der Zahl. Eine Gute Website dazu:

    "37 ist die unzufälligste zufällige Zahl " Hier der link: http://members.liwest.at/37/

    Btw, hier ein neuer Thread azs nem anderen Forum: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=307700

    *btw, schau dir mal das ende des Links...unfassbar =)
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Es gab einen Mann der hieß Paul Kammerer oder so ähnlich.
    Über den werde ich mal googeln.
    Der hat viele Zufälle gesehen.
     
  4. Denkmalnach

    Denkmalnach Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Ich selbst beschaeftige mich seit 30 Jahren mit Datenkompression.
    Jedes 'optimale' Kompressionsverfahren bzw. der dazugehoerige
    Algorithmus, schafft, im Durchschnitt, eine Kompressionsrate von
    30-40 Prozent, d.h. von 100 Prozent bleiben immer um die
    60-50 Prozent ueber, was, in Anbetracht der heute zur Verfue-
    gung stehenden Rechenleistung, ein erstaunlich maessiges
    Ergebnis darstellt. Aber es stellt auch klar das der 'menschliche
    Geist', in Bezug auf Datenreduktion, klar an seine Grenzen
    gekommen ist. Das die 37 dabei eine Art Schwellwert darstellt,
    liegt, meines Erachtens, aber eher am numerischen Aufbau der
    Daten, auf die diese Verfahren angewendet werden.

    Es ist demnach nicht Erstaunlich, das der Wert 37, wie auch bei einer
    visuellen Datenreduktion ueber das JPEG-Verfahren, einen 'idealen'
    Schwellwert zwischen Qualitaet und Datevolumen darstellt. Alles unter
    27 macht die visuelle Qualitaet gaenzlich zunichte. Alles darueber
    erhoeht kaum die 'subjektiv' empfunde Bildqualitaet, dafuer steigt das
    Datevolumen vergleichsweise stark an.

    Ich denke, unser Gehirn verwendet fuer die Datenreduktion ein aehnlich
    'maessiges' Verfahren, welches auch nur zwischen 30 und 40 Prozent
    liegt und 'es' kennt daher diesen 'Schaetzwert' bzw. dieses 'Gefuehl',
    welches sich fuer manche halt in der Zahl 27, 37 oder 42 ausdrueckt.
    Alles Zahlen aus dem theorethischen Grenzbereich eines 'optimalen'
    Algorithmus zur Datenreduktion.


    Warum unser Gehirn so sensibel auf Zahlen reagiert mag, nach meiner Erfahrung, am verinnerlichtet Dezimalsystem liegen, auf das wir
    ja wiederum die Prozentrechnung und darauf die Wahrscheinlichkeits-
    rechnung aufbauen, die uns (in)direkt zu der massiven Verbreitung von
    'unwichtigen' Informationen (ver)fuehrt. (Siehe: Statistische Methoden
    der Marktforschung.)

    Der Wertebereich zwischen 30 und 40 Prozent ist bei Wahrscheinlichkeits-
    rechnungen 'ein sehr beliebte Ergebnis'. Was im ersten Moment irritieren mag, da ein Ergebnis doch aus einer scheinbar 'objektiven' bzw. methematisch neutralen Formel stammt.
    Doch betrachtet man das generelle Verhalten des Menschen, beim
    Abschaetzen von scheinbar 'kaum abschaetzbaren' Vorgaengen, so
    entspricht dieser Wertebereich genau der 'Zoegerlichkeit' bzw.
    'Vorsicht' mit der jemand eine Schaetzung abgibt, von der er eigentlich
    weiss, das die Schaetzung wohl nur bestaetigen wird, das Ursache und
    Wirkung nicht voneinander getrennt betrachtet werden koennen. Kurz, es
    ist der Wahrnehmung des Menschen einfach nicht moeglich, dem Vorgang
    'objektiv' zu folgen.

    Die Zahl 37 repraesentiert demnach einen symbolisch manifestierten Grenzbereiche der Begriffbildung, im menschlichen Kortex. Ein Schutz-
    mechanismus, um den Dingen die Ordnung ueberzustuelpen, ohne sich die
    Welt aus den Angeln heben zu lassen.

    Kurz, wann immer wir auf die 37 stossen, koennen wir eigentlich ganz
    beruhigt sein, denn diese Zahl entspricht dem Mittelmass einer 'gesunden'
    Wahrnehmung, ohne die wir wohl alle etwas Gaga durch die Gegend rennen
    wuerden.

    Damit passt diese Zahl natuerlich perfekt in dieses Forum ( ;
     
  5. Denkmalnach

    Denkmalnach Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Ich meinte natuerlich 37 und nicht 27 ( .
     
  6. linkAMD

    linkAMD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hey LionX37

    Zur Erklärung : Ich habe eben die Zahl 37 und ihre Bedeutung bei google gesucht ... und unter anderem deinen Eintrag hier gefunden ...
    Ich hab zu 100 % das gleiche/selbe/identische Problem wie du und zwar seit Monaten.
    Egal wann ich zu welcher Uhr schaue ,selbst wenn ich fünf Stunden auf keine Uhr geschaut habe ist es, 15:37 , 19:37 ........... 09:37 egal
    IMMER
    wie gesagt seit " mehreren " Monaten ist das so ....
    bestes Bsp. 2:37 heute , da schaute ich aufs handy nachdem ich meine Haustür aufgeschlossen hab , ich war beim 19. Geburtstag meiner Schwester gewesen !
    Ich habe in der Zeit von 2007 bis 09 nur vom Online Poker ( PKR 3D Poker ) gelebt ,hab in dieser Zeit über 30K in Dollar also gut ca 18.500 Tausend €uro verdient, ich hab 0 Probleme mit Wahrscheinlichkeiten und/ oder Zufalls-Zusammhängen

    Aber Es ist "einfach völlig" ausgeschlossen / unmölich ... Drei bis Fünf mal am einem Tag, in verschiedensten Situationen und in den verschiedensten Zeit Empfindungsphasen,die gleiche Anzahl Minuten zu treffen .... auf der uhr , ( ist nichtnur bei uhrzeiten aber es ist einfach das mit Abstand extremste Beispiel )
    Würd mich freuen über ne Email von dir , damit wir klaären wasdie 37 von uns will , oder ob wir beide einfach ein Problem mit unserer Wahrnehmung usw haben

    im Steam heiße ich viewexe
    im Skype : kiiaka

    Ich mein dat ernst , finds wahnsinn das es überhaupt jemanden gibt der fast 100 % das gleiche total bescheuerte " Problem " hat wie ich

    ich muss das einfach klären , will wissen ob die 37 die wahrscheinlicheste zahl im universum ist , oder ich n Spinner
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen