1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Wunder des Korans

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Tades, 25. Januar 2006.

  1. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Im Heiligen Koran befinden sich viele Wunder die mit der heutigen Wissenschaft endeckt werden.Dazu gehört die Erklärung für das enstehen des Universum.Die bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts vorherrschende Meinung war, dass das Universum endlos sei, dass es schon immer existiert habe und auf ewig existieren werde.Doch mit der Wissenschaft und Technologie des 20Jahrhunderts hat man festgestellt wie die meisten von uns wissen,dass das Universum einen Anfang gehabt hat, dass es mit dem Urknall aus dem Nichts entstanden ist.
    Auch in Koran wir daruf hingewiessen das unser Universum aus den nichts entstanden ist wie es hier steht:Der Schöpfer der Himmel und der Erde aus dem Nichts... (Sure 6:101 - al-An'am)

    Mit nur einen satz erklärt Gott in seinen Buch wie er das Universum erschaffen hat.
    Wenn der Koran nicht Gottes Buch wäre wie könnte es den jemand vor 1400 Jahren wissen ohne auch nur ein Teleskop zu besitzen,das unser Universum durch einen Urknall aus den nichts erschaffen ist?
     
    Martadada gefällt das.
  2. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Ein weiteres Wunder des Korans ist die Expansions des Universums,Expansion bedeutet ausdehnen,damit ist gemeint das sich unser Universum ständig ausdehnt.

    Allah sagt in Koran:Den Himmel erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)

    Der russische Physiker Alexander Friedmann und der belgische Astrophysiker George Lemaitre haben zu Beginn des 20. Jahrhunderts berechnet, dass das Universum sich ständig bewegt und ausdehnt.

    1929 wurde diese Tatsache auch durch Beobachtungen nachgewiesen.
    Der amerikanische Astronom Edwin Hubble hat mit seinen riessegen Teleskop beobachtet das sich die Sterne von uns vorbewegen.Hubble hat etwas später noch etwas Wichtiges entdeckt: Die Sterne und die Galaxien entfernen sich nicht nur von uns, sondern auch voneinander weg. Wenn aber alles im Universum sich voneinander weg bewegt, bedeutet dies, dass das das gesamte Universum sich ständig ausdehnt. In den folgenden Jahren wurde dies durch weitere Beobachtungen verifiziert.

    Auch können wir heutzutage in Büchern über Kosmos,Galaxien,Sternen lessen das unser Universum sich ständig ausdehnt.
    Selbt in einfachen Büchern die für kinder gedacht sind wie "Was ist was" wird das erwähnt.
     
  3. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Wenn ihr interessiert seit an den vielen wundern des Koran dann besucht doch die seite:http://www.harunyahya.com/de/wunder.php.
    Hier könnt ihr kostenlos viele Bücher runterladen.
    Es ist eine sehr schöne seite von einen Forscher der in vielen Ländern der welt bekannt ist.
    Das ist auch der Mann der viele Beweise gegen die Evolotionstherio geschrieben hat.
    sehr empfehlenswert die seite!!!
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Nicht schlecht die Idee, doch bedenke, Bücher werden von Menschen geschrieben. Warum sollte Gott ein Interesse daran haben, einer Glaubensgemeinschaft mehr Erkenntnis wie der anderen zu geben.
     
  5. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Gott hat Moses,friede sei auf ihn, die Thora gegeben doch über die Jahre wurde es von den Menschen verändert.
    Dann kamm Jesus,friede sei auf ihm,mit der frohenbotschaft ( bibel ) doch auch die bibel wurde oft umgeschrieben.
    Als letzter Gesander Gottes kamm Muhammed,Allahs segen und friede auf ihn,mit der letzten Botschaft an die Gesamte Menscheit.Er brachte den Koran das Buch Gottes.Es ist die Letzte Botschaft Gottes an die Menschen.
    Das Buch wurde in seinen Orginall aufbewahrt und nicht geändert.
    Es beinhaltet sehr viele wunder die erst mit der heutigen zeit anfgedeckt werden.
    Jeder Prophet hat wunder auf sein weg bekommen wie zum beispiel moses,friede sei auf ihn,er durchteilte das meer.
    Oder Jesus er weckte tote zum leben.
    Das wunder Muhammeds ist der Koran.
    Der Prophet Muhammed sagt alle Menschen sind gleich vor Gott,der unterschied liegt nur in der Gottesfurcht.Der beliebteste bei Gott ist der Jenige der ihn am meisten fürchtet.
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Das ist bisserl viel Wortglauberei. Wenn der Prophet sagt, alle Menschen seien gleich vor Gott, dann wird er auch allen Menschen die gleiche Botschaft vermitteln. Die Aussage, alles außer dem Koran wurde verändert und nur der Prophet Muhammed habe somit die letzte allgemeingültige Wahrheit, die es zu verkünden gebe, mitzuteilen, so empfinde ich das persönlich den anderen Religionsgemeinschaften gegenüber abwertend.

    Und wieder eine Einteilung, der "beliebteste" Gott, gibt es noch andere die unbeliebter sind?
    Und warum muss man Gott fürchten, wenn Gott alle seine Kinder gleich liebt? Ein Gott, den man fürchtet muss ein strafender Gott sein, dann ist es recht, Gott ist ein Gott der urteilt.
    Dann allerdings hat Gott seine eigene Botschaft nicht verstanden, denn Liebe ist selbstlos.
     
  7. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Hallo Palo
    die Christen,die Juden und die Muslime glauben alle an einen Gott alle an den selben.
    Wie ich schon vorhin erwähnt habe ich der Koran das Letzte Buch und somit der Prophet muhammed,friede sei auf ihn,der letzte gesande gottes.
    Alle drei Bücher sind Gottes Bücher.
    Da aber Der Koran als letztes Buch gesand wurde ruft Gott alle menschen zum Islam.Ein neues gesetzt hebt ein altes gesetztes auf.
    Als Moslem glaube ich an Moses,sowie an Jesus,nur das sie Propheten waren.
    Das Mohammed kommen wird stand schon in der Thora sowie in der Bibel.
    Hier sie nach:Joh. 14 Vers 30

    Ich werde nicht mehr viel mit euch reden, denn es kommt der Fürst dieser Welt, und hat nichts an mir.

    oder hier:Joh. 16 Vers 7

    Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden.


    Noch ein Vers aus der bibel:Joh. 16 Vers 8

    Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht.


    Hier nochmal:Joh. 16 Vers 12

    Ich habe euch noch viel zu sagen: aber ihr könnt es jetzt noch nicht ertragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.

    Jesus hat selber gesagt das nach ihn noch ein Prophet kommen wird.
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    danke das ist eine gute idee. darf ich dich was fragen? bist du zum islam konvertiert oder hast du von geburt an diese religion?
     
  9. Tades

    Tades Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Meine Eltern sind Muslime,ich bin in einer muslimischen Familie gebohren.
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Hallo Tades,
    Sorry, aber hier hakt es jetzt endgültig bei mir.
    Somit stellt sich der Islam letztlich doch über alle Religionen um die letzte Wahrheit zu verkünden?
    Warum ruft der Islam alle Menschen? Und wer sagt, dass diese Bücher letztlich wirklich von Gott, dem Strafenden, dem Gerechten, den Liebenden an uns in dieser Form mitgeteilt wurden?
    Dazu müsste man erstmal eine Definition von Gott finden. Gott ist für mich in allem, auch gibt es für mich keinen Gott, den ich an irgendwas besonders festmache. Gott ist für mich eine universelle Kraft.

    Ich würde mich freuen, wenn du ohne den Koran ständig passagenmäßig hervorzuholen, dies in eigene Worte fassen könntest, denn ich mache mich ungerne an Textpassagen fest, die mich eher befremden, statt mir Antworten zu liefern.
    Das beinhaltet aber nicht zwangsweise, das diese Lehre richtiger oder wahrer wäre, wie das was vorher bereits vorhanden war.

    Gruß
    Palo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen