1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Wirkung von Pflanzen usw. soll wegen Erdachsenverschiebung nachlassen?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Kanadajade, 30. Januar 2014.

  1. Kanadajade

    Kanadajade Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe irgendwo gelesen, dass sich die Erdachse langsam verschiebe, und deshalb die ganzen Heilwirkungen von Pflanzen, Heilsteinen etc. nachlassen und irgendwann sogar aufgehoben werden soll.
    Ich weiss nicht genau, wie ich diese Meldung einordnen soll. Habt ihr das auch schon gehört? Und was meint ihr dazu?
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Fällt mir schwer, das zu glauben. Eher halte ich für wahrscheinlich, dass aufgrund der Klimaerwärmung gewisse Pflanzen aussterben und dafür neue kommen. Aber dass Heilwirkungen von Pflanzen aufgehoben werden soll... nö, das halte ich für ein Märchen. :)

    LP
     
  3. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    Die Erdachsenverschiebung passiert ja nicht von heute auf morgen.
    Daher werden wohl auch alle Veränderungen, die sich dadurch ergeben, und auch die evtl. bei Pflanzen, langsam passieren.
    Das bedeutet m.M. nach, dass ich Zeit meines Lebens die Pflanzen weiterhin so nutzen kann.
    Was evtl. in 500 oder 1000 Jahren ist, das weiß ich nicht.
    Daher würde ich sagen: Du kannst die Pflanzen wie gewohnt nutzen.
     
  4. Kanadajade

    Kanadajade Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    72
    Das dachte ich mir auch. Doch dann las ich, dass sich die Erdachse beim letzten schweren Erdbeben in Chile um glaube ich 8% verschob. Also kann sie sich scheinbar schon ruckartig verschieben. Die Frage bleibt nur, ob dies tatsächlich eine Auswirkung auf die Heilpflanzen und Steine haben könnte.
    Vielleicht ist auch alles Endzeit-Panikmache, wer weiss.
     
  5. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    942
    Ort:
    AT
    ich dachte es geht um den Polsprung der Erde...na ja....alles was das Magnetfeld der Erde beeinflusst, tut es auch mit Tier Pflanze Mensch. Aber am Schlimmsten sind immer noch die Beeinflussungen durch Technologie usw.
     
  6. Werbung:
    Gehört habe ich schon davon, aber das eben das alles zusammenhängt hat meiner Meinung nach eher mit dem persönlichen Glauben zu tun.
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    naja, ich denke, dass sich dann auch die Heilwirkung mit verschiebt...
     
  8. Tatzelwurm

    Tatzelwurm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Brannenburg
    Werbung:

    Ob es mit der Erdachsenverschiebung / dem Polsprung zu tun hat, das kann ich nicht sagen.
    Aber ich kenne etliche Heilpraktiker, die schon vor 1 - 2 Jahren drüber klagten, dass die Wirkung von Mineralien und Edelsteinen nicht mehr vorhanden wäre.

    Man kann allerdings mit Hilfe von Energiearbeit (wie z.B. Geistheilung) die Steine wieder aktivieren, allerdings muss man dies inzwischen vor jedem Gebrauch machen. Ich habe es einigen Heilpraktikern beigebracht und sie lehren es wiederum ihre Klienten, wenn sie ihnen entsprechende Steine empfehlen.

    Übrigens, es gibt seit einiger Zeit wieder eine wunderbare neue Verordnung. Man darf jetzt Mineralien nicht mehr Heilsteine nennen, ohne in Gefahr zu geraten kostenpflichtig abgemahnt zu werden, da es angeblich ein leeres Versprechen sei, dass Mineralien eine Heilwirkung hätten. *Augen verdreh*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen