1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die welt in der wir leben

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von gilla, 15. April 2011.

  1. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    Werbung:
    leider finde ich sie sehr bedenklich wenn man so sieht wie und was abläuft, wenn man so sieht bei den babys die gerade ins leben kommen zumindest im kkh,
    sie werden gleich weg genommen von den eltern gewaschen, vermessen usw,
    dann ein jahr bei der mutter geht es weiter zu fremden menschen ganz abgesehen davon wie sie schon gepolt werden auf leistung und funktionieren,
    wie kleine kinder spielzeug waffen zum spielen bekommen als sei es das normalste auf der welt,
    das man nur was aus sich machen kann wenn man stärker als der andere ist,

    was sind den die werte unserer gesellschaft,
    was leben und geben wir unseren kindern auf den weg?
    du darfst alles machen nur dich nicht erwischen lassen,

    ich finde wir leben in einer welt die im innern sehr arm aber im außen als sehr reich aussieht,

    die menschen lassen sich manipulieren und merken nicht was sie da tun im rad des hamster gefangen,

    wenn du anders denkst bist du nicht ganz klar in der birne

    wo anfangen und aufhören finde es so traurig das die menschlichkeit so den bach runter geht,

    könnte noch weiterschreiben aber höre erstmal auf den das ist für mich ein thema zum heulen,

    selbst naturvölker werden infiziert mit dem blödsinn den sie in der gloze sehen ,

    mußte mich mal aus kotzen ,

    danke lieben gruß gilla
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ... die Menschheit geht nicht den Bach hinunter... sie erprobt sich, sie sucht den richtigen Weg, nur kennt sie ihn nicht, und ist darum am versuchen. Die Menschheit erprobt sich selber, dabeit macht sie Fehler, denkt einige Dinge falsch und versucht zu korrigieren. Sie experimentiert... mit sich selber. Dabei wird sie hin und wieder erprobt, vom Zufall, von ihrer eigener Genialität und ihrer eigenen Grausamkeit oder in Situationen die wie eine Göttliche Prüfung erscheinen.

    Der Sinn und zweck davon ist, dass die Menschheit der Samenkorn des Lebens geworden ist in diesem Universum und dieser Samenkorn an jeder nur erdenklichen Schwierigkeit erprobt werden muss... ob in ihm genug Kraft ist um die Wiege des Lebens... im Universum zu werden.

    ... das Potential jedenfalls... ist vorhanden dazu ;)
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Inwiefern? Indem sie alles andere inklusive sich selbst zerstört?

    Wozu was erfinden das es längst gibt?
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    das tut die Menschheit nicht... bzw, sie würde es wohl gerne, aber sie kann es nicht ;)
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Läuft doch schon längst. Etwa nicht?
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    ... es ist eine Globale Kriese die wir zur Zeit haben, auf allen Ebenen, jedem Teilstück der Menschheit... aber wir werden sie überstehen und mehr noch, daran wachsen
     
  7. chojana

    chojana Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Oberösterreich
    Hmm recht intressantes thema ich wills mal so ausdrücken ich befasse mich mit diesen thema mehr oder weniger die ganze zeit. Ich verstehe memlich die menschen auch nicht wirklich was sollen sie versuchen sich etwa gegenseitig auslöschen oder mit einander streiten wenn wir uns vor unseren politikern mal ansehen was die in diesen fall machen würden wenn sie mal einfach so was ausprobiren hatt das fatale fehler davon abgesehen machen sie es denoch leider und wier das volk müssen wohl nur wegen eines kleinen streites die strafe büsen ich gebe mal ein beispiel um zu verstehen.: ein politiker zum anderen aus einen anderen land vertragen sich nicht wirklich sie müssen aber immer miteinander arbeiten so nun ist es so das auf einmal die selbe idea haben ich frage nicht einfach sondern neme was ich brauche und so ensteht der streit und danach kann sich jeder vorstellen was bassiert ... Krieg danach wird das volk etwas gesagt das nicht ein mal fast an der warheit ist sondern einfach nur ein komplett fette lüge und das volk bezweifelt das nicht und folgt denn politikern so jetzt ist ein land der beiden länder in chaos was nun jetzt ist stille eingekehrt jeder ist trauig ihr seht nur noch verkohlte leichen um euch rum liegen die durch bomben oder durch feuer mehr oder weniger verstümmelt ausehen natürlich ist jetzt der andere politiker entweder tot oder untergedaucht in einen anderen land so jetzt geht auf einmal das gehirn an ... warum haben wir mit denn eigendlich gekämpft warum haben sie frau und kind versklavt usw.

    das was ich damit sagen will endweder man schaut weg was die meisten von uns machen oder denkt darüber nach wie scheisse diese welt doch ist und begeht selbstmord Und dann gibts es noch die menschen die nicht wegsehen und lernen aber damit umzugehen leider sind diese menschen eher seltener und versuchen auch denn kriegs opfern zu helfen auch wenn sie jemand getötet haben.

    Naja vergeben ist eben eine sünde wie die meisten dabei denken denoch ist vergeben schwiriger als die meisten anemen bsp wenn jemand siet wie ein anderer seinen besten freund tötet dann will natürlich er dann rache und arbeit sich solange hoch biss im bewust ist das er es mit denn anderen aufnemen kann aber wenn er denn anderen vergeben würde was er ihn diesen fall nicht anemen würde weil es so schmerzlich ist und verdammt schwer
    Das ferstehen leider nicht viele unter euch.

    Naja was soll ich noch sagen führt eine gemeinschaft ohne wenn und aber und verspottet nicht die wissenden nur weil sie etwas lernen was ihr leider nicht könnt. Das leben ist nicht immer gerecht aber man kann aus sich alles machen wenn man möchte zwar kein weltraum pilot aber kleinere dinge :)
     
  8. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    mir gefällt dieser ausgleich von realitätssinn und doch optimisums irgendwie sehr gut:thumbup:

    manchmal denk ich mir eigentlich warum man nicht diese globale kriese einfach als dritten weltkrieg bezeichnet

    grüße liebe
    daway
     
  9. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    und wie lange denn noch? Seit es Menschen gibt, gibt es Kriege. Hat da jemand daraus gelernt? Die Probleme sind alle bekannt, da gibt es nichts mehr zu versuchen und zu erproben. Wir sind nun am Höhepunkt unserer Egospiele angelangt und das wird für viele den Untergang bedeuten.
     
  10. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    ich glaub nicht dass der höhepunkt erreicht ist....
    ich glaub es geht noch weiter ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen