1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

die Welt erlischt - ich stürze in's Inferno

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Glashaus, 9. September 2017.

  1. Glashaus

    Glashaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    253
    Werbung:
    Hallo liebe User,

    ich hatte vorgestern einen sehr intensiven Traum, der mich enorm beschäftigt.

    Die ganze Welt ist irgendwie erloschen / explodiert und ich falle / stürze in die Flammen / in das Inferno. Um mich herum ist niemand. Ich sehe niemanden und bin alleine... ich versuche die ganze Zeit den Schmerz der Verbrennung zu spüren... aber es kommt nichts.... plötzlich ist da doch wieder eine Welt.. aber eine ganz Fremde für mich...

    an mehr kann ich mich leider nicht erinnern. Ich habe dann auch gestern morgen erfahren, daß meine Tante gestorben ist und ich weiß halt nicht, ob der Tod etwas mit meinem Traum zu tun hat oder mit meiner derzeit schwierigen Lebenslage?... bin zwar verheiratet aber da ist keine wirkliche Beziehung mehr... jetzt habe ich einen anderen Mann kennengelernt, mit dem ich lediglich schreibe, zu dem ich aber irgendwie eine ganz intensive Verbindung spüre....

    LG
    Glashaus
     
  2. allesistmöglich

    allesistmöglich Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    2.735
    Eine neue Welt tut sich für Dich auf war so mein erster Gedanke. Ich denke, es hat etwas mit Deiner momentanen Situation zu tun.

    Wie hat sich die neue Welt in Deinem Traum für Dich angefühlt?
     
    Glashaus gefällt das.
  3. Glashaus

    Glashaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    253
    Dankeschön allesistmöglich.

    Fremd.... neu... ich kannte nichts
     
  4. allesistmöglich

    allesistmöglich Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    2.735
    Vermutlich ändert sich nicht nur Deine "äußere" Lebenssituation, sondern es steht auch eine innere Wandlung bevor.
     
    Glashaus und flimm gefällt das.
  5. Glashaus

    Glashaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    253
    Vielen lieben Dank für Deine Sichtweise ❤
     
    allesistmöglich gefällt das.
  6. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.443
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    Den Traum sehe ich als eine nette Botschaft aus dem Unbewussten;

    Eine Beziehung muss nicht das Ende der Welt sein. Der Schritt hin zu so einer Veränderung lässt Schmerz, Leid und Sorge vermuten (durch die Hölle gehen), aber die möglichen Ursachen dieser Ängste bleiben aus...es gibt ein Leben danach und das sieht garnicht so schlecht aus.

    Sich daran nicht erinnern zu können mag dem gleichzusetzen sein, daß man natürlich nicht genau weiß, was auf einen zukommt - aber es kommt was, das ist gewiß.

    Der Tod der Tante scheint in keinem Zusammenhang zu stehen und hat für das Traumerleben auch keine Bedeutung.

    Vielleicht hast du innerlich schon lange eine Trennung anvisiert, aber so irgendwie läuft es halt weiter und weiter und weiter...

    An dieser Stelle ist es schwierig einen guten Rat zu geben...eine bestehende Beziehung kann auch mal ins Stocken geraten...wenn sich ein Paar nicht gemeinsam entwickelt, entwickelt sich dennoch jeder für sich und dann kennt man sich vielleicht nicht mehr...hat sich entfremdet...Heirat ist kein Garantie- (Besitz) Schein für das Eheglück.
    Es braucht den Willen beider Partner zum Zusammenhalt und zur gemeinsamen Veränderung, um Beständigkeit zu erlangen.

    Wurden in diese Richtung sämtliche Schritte klar angesprochen / erfolglos unternommen inkl. Paartherapie etc., so wäre eine Trennung durchaus in Erwägung zu ziehen und zwar völlig unabhängig von einem potentiellen neuen Partner, denn auch bei einem solchen kommt der Alltag erneut und dann ist lediglich entscheidend, wie man gemeinsam mit den Dingen umgeht...doch das ist ein neues Land...xD

    LG Tiger
     
    flimm, Glashaus und allesistmöglich gefällt das.
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    13.552
    Ort:
    Nordhessen
    Das "Inferno" kann auch einfach ein Chaos sybolisieren, deine "alte" Welt hat zu tun mit klaren Strukturen, mit Ordnung , alles hat seinen Platz - diese alte Welt ist dabei, sich für dich aufzulösen. Sicherheiten verschwinden, das löst unbewusst Ängste aus, die sich als "Inferno" darstellen können, aber es ist einfach nur eine Auflösung von Strukturen. Deine Aufgabe ist momentan neue Strukturen zu erschaffen. Das muss nicht unbedingt heißen, alte Zustände (z.B. Partnerschaft) aufzulösen, sondern es kann schon reichen, dieser einen neuen Sinn zu geben, neue Werte zu erschaffen.

    LGInti
     
    flimm und Glashaus gefällt das.
  8. Glashaus

    Glashaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    253
    Vielen herzlichen Dank @Holztiger
    das ist super gedeutet/geschrieben und ich kann mich darin sehr gut wiederfinden!!!! Danke!!!
     
  9. Glashaus

    Glashaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    253
    Werbung:
    @Inti
    Auch Dir herzlichen Dank für Deine Deutung! Das passt sehr gut und ich kann den Traum so wirklich verstehen!!! Danke.
    LG Glashaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen