1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Wahrheit über Nahtoderfahrungen.

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von tanzendertarot, 6. Januar 2018.

  1. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Werbung:
    Ich schreibe hier die Wahrheit, so wahr mir Gott helfe.
    Es gibt für jedes Lebewesen, nur ein Leben.
    Es erscheint uns persönlich nur anders. Weil wir immer wieder mit einem neuen Kleid - Körper, scheinbar ein neues "Leben" beginnen. Ein neugeborenes Kind, ist ein vollwertiger Mensch. Der mit jedem Kleiderwechsel - scheinbar neues Leben, sich selbst nicht oder kaum erinnern kann. Selbst wenn sich ein Kind bewusst erinnert sollte, wird ihm selten geglaubt. Weil ein Kind in dieser Gesellschaft und somit auch in der eigenen Gemeinschaft, nicht als vollwertiger Mensch gesehen wird. Das liegt an der Familienstruktur. Die immer wieder in eine scheinbar anders erlebt wird. Dabei ist die Familienstruktur immer die Gleiche oder das Gleiche geblieben. Alles ist in Hierarchien eingeteilt. So erhält jeder schon früh, einen 3. Platz in der Gemeinschaft. Später in der Gesellschaft und muss sich dann hochdienen. Wir werden hier alle zu Dienern der Gemeinschaft und Gesellschaft erzogen. Und, sind dadurch in unseren Handlungen - Worten und Gedanken eingeschränkt. Unser Leben lang, auf die Hilfe und Zuwendung der Anderen angewiesen. Deshalb haben wir alle schreckliche Angst. Angst die Zuwendung, egal in welcher Form, der Anderen - Nächsten und Liebsten zu verlieren.

    Eine Nahtoderfahrung zeigt uns persönlich, durch das Selbsterleben - eigene Erleben, dass das nicht alles ist. Das es mehr gibt und weiter geht. Sie nimmt uns normalerweise die Verlustangst. Es ist die Angst vor dem Tod, den wir auch als ein Abschalten - das Aus bezeichnen können. Das ist der Gedanke, alles woran wir festhalten und was wir unserer Meinung nach zum Leben benötigen, verlieren zu können. Am Ende, ist es die Angst, sein Leben - das eigene Leben verlieren zu können. Eine Nahtoderfahrung zeigt uns, dass wir persönlich nichts zu verlieren haben. Das wir selbst = Geist u. Seele in Wahrheit, ewig leben. Nur mal mit und mal ohne Körper. Das bedeutet für jeden selbst: Das sich jeder Mensch, in sich selbst täuscht. Sich selbst unterschätzt, weil er sich selbst nicht kennt. ..........

    Ps. Eine Nahtoderfahrung ist immer eine Erleben und somit ein Einblick, in das eigene Leben. Das heißt: Wir selbst = Geist - Seele = Gedanke - Gefühl = selbst erleben - selbst leben.
     
    Adagio und linse gefällt das.
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.948
    Ort:
    An der Nordsee
    Niemals DIE Wahrheit mit DEINER Wahrheit verwechseln.

    R.
     
    petrov, sibel, KingOfLions und 3 anderen gefällt das.
  3. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Das ist die reine Wahrheit. Es ist die Wahrheit aus Selbsterfahrung - Nahtoderfahrung, die ich als nah Lebenserfahrung bezeichnen würde.

    Das Leben ist in Wahrheit Liebe. Das heißt: Das Erleben - leben können, ist von geistiger Natur. Geist = Heiler Geist. Der eigene Geist, ist die gegebene Möglichkeit, selbst heil zu werden.

    Daher sind wir selbst - persönlich von geistiger Natur. Leben bedeutet: Bewusst selbst Denken und diese Gedanken, ebenfalls auch bewusst zu fühlen, durch unseren eigenen Geist.

    Das bedeutet für jeden selbst, durch sein - das bewusste Denken - fühlen - Worte und Handlungen. Daher durch das eigene Selbstempfindung - Empfindung, die immer eine Beurteilung ist. Durch diese Selbstempfindung - Selbstbild, entsteht die eigene innere Haltung und unsere eigene Sichtweise. Wie wir das Leben in Wahrheit fühlen = wie wir uns selbst fühlen. Wie wir über unser Leben oder das Leben denken = wie wir selbst denken und was wir für das Leben empfinden, dass empfinden wir in Wahrheit für uns selbst. Genaugenommen: Ist jeder einzelne Mensch, sein eigener Kosmos und somit ein geschlossenes System, durch uns selbst.

    Durch unsere eigenen Gedanken, die wir selbst mitbekommen können, durch unsere eigenen Worte, die wir selbst aussprechen können und als letzteres durch unseren eigenen Körper, der für alle beweisbar und sichtbar ist. Indem sich das wahre (unbewusste) Denken und das wahre (unbewusste) Fühlen und das wahre Selbstempfinden widerspiegelt. Das Empfinden = Selbstempfinden – Selbstbild = Selbstbeurteilung. Und, das ist eine Angelegenheit, die jeden Einzelnen selbst betrifft. Das für uns selbst zu einem Problem geworden ist. Weil wir alle gelernt haben, alles was uns, an uns persönlich nicht gefällt, zu verdrängen. In unser sogenanntes Unterbewusstsein, dass niemand abstreiten kann. So leiden wir alle, an Selbstwahrnehmungsstörung. Die durch unser Leben oder Lebensführung, hervorgerufen wird. Bis dann...
     
    allesistgut und linse gefällt das.
  4. @tanzendertarot

    Sorry aber ich war tot und kam zurück, alles was du hier schreibst, ist deine Wahrheit und nicht, allgemeingültig. Du willst hier deine Gedanken als einzige Wahrheit verkaufen und das kann ich so nicht stehen lassen. Es ist weder erwiesen, dass es nur ein Leben gibt noch ist erwiesen, dass wir reinkarnieren. Ich jedoch weiss, (jedenfalls für mich) dass wir erneut geboren werden, habe sogar Erinnerungen an vergangene Leben.
     
    Emillia und Myrthel gefällt das.
  5. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    1.875
    Ich gehe mit dir konform.
    Hatte vor 25 Jahren eine ausserkörperliche Erfahrung. Ist mit Worten nicht zu beschreiben... Seele der verstorbenen Grossmutter "zeigte" mir die andere Ebene. Sie hat mich aufgezogen. Die andere Ebene war bei dieser Erfahrung gleichzeitig die Räume, in denen ich grossgeworden bin. Das Erleben war gleichzeitig bewusst und unbewusst.. ich fühlte, während ich auf der ihrigen Ebene war, eine Träne mein Gesicht hinunterrollen, das Gefühl "dort" zu sein, war phänomenal.

    Einfach nur Liebe. Nichts sonst. Unfassbare Liebe und Angenommensein.
    Wahrscheinlicher Auslöser der Erfahrung war wohl, mein Gefühl des Getrenntseins von anderen, absolutes Einsamkeitsempfinden. In dem Moment bei ihr hatte ich das Gefühl nicht, nur absolutes "Einssein". Ich durfte auch sehen, wie das ehemalige Schlafzimmer von ihr auf der anderen Ebene aussieht. Das grenzenlose Universum! ICH weiss, daß es weitergeht. In einem anderen Körper. Neue Aufgaben. And so on.:)
     
  6. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Werbung:
    Du hast mich falsch verstanden!
    Wir haben ein Leben, damit meine ich, dass wir ewig leben. und, innerhalb des einen Lebens, den Körper wechseln. Das heißt: Wir kommen innerhalb unseres Geistigen (Himmel)Lebens, immer wieder zurück, auf diese Erde. Es erscheint uns dann so, als hätten wir mehrere Leben. Wir leben mal mit und mal ohne unseren Körper. Mal hier und mal dort und das bedeutet mal in der geistigen Welt - das was wir als Himmel bezeichnen können und mal hier auf der Erde, dass was wir als materielle Welt bezeichnen können.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  7. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Wunderschön.....ich kann die Gefühle, die ich bei meiner Nahtoderfahrung hatte, auch nicht wirklich beschreiben.
     
    NuzuBesuch und Adagio gefällt das.
  8. Rosebud

    Rosebud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Zürich City
    Überwältigend!
     
    tanzendertarot gefällt das.
  9. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Ja, ein überwältigendes - grandioses und einzigartiges Fühlen. Du hast mich
    inspiriert ...
     
  10. tanzendertarot

    tanzendertarot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    187
    Ort:
    22547 Hamburg
    Werbung:
    Ja, Du hast Recht!
    Ich kann das auch jetzt beschreiben.
    Es ist ein unglaubliches Gefühl der Geborgenheit.
    Des Eins seins, mit allem. Das angenommen und akzeptiert sein und ein Gefühl von absoluter Sicherheit. Ich habe damals im Licht gebadet.
    Daher bin ich fest davon überzeugt, dass sich das Gefühl > das Erleben < mit keiner Droge künstlich herstellen lässt. Das war nicht nur ein unbeschreibliches Gefühl, sondern ein unvergessliches Erleben!

    Dieses Erlebnis war der einzige Grund, warum ich den Weg nach innen gegangen bin.
    Was für mich damals erleichternd war, damit ich den Weg gehen konnte, dass war für mich die Tatsache das ich meine innere Stimme nach meiner Nahtoderfahrung , lauter und deutlicher gehört habe. Als je zuvor.
    Jeder Mensch kann seine eigene innere Stimme selbst hören.
    Manche nennen sie ihr Bauchgefühl.
    Was natürlicherweise das hören ( auf sich selbst - die eigenen Gedanken) erschwert. Weil man sich dann, ein wenig lächerlich vorkommt und man sich dann nicht wirklich ernst nehmen kann. Die eigene innere Stimme ist, aber für uns selbst sehr wichtig!
    Weil niemand sich selbst für lächerlich halten will. Und, niemand will, dass die eigenen Worte, ins Lächerliche gezogen werden. Ich denke: Wir wollen alle ernst und somit wahrgenommen werden, angenommen und akzeptiert sein. Mein Rat: Fangt doch gleich damit an.

    Auf die eigene Stimme hören, laut und sie uns selbst- bewusst - sein lassen.
    Denn, alles was für mich gut ist, dass kann für meinen Nächsten und für die Anderen unmöglich schlecht sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden