1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die wahre Schuld der Amis....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Condemn, 6. September 2006.

  1. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.306
    Werbung:
    ....nein, nicht das sie Krieg führen oder Länder ausbeuten oder was auch immer.

    Auf einer Seite, die sozusagen als virtueller Beichtstuhl gesehen werden kann, beichten sie drauf los und ich will mal ganz überheblich sagen:
    Ist irgendwie süß :D

    Kostprobe:

    "Über Jahre hinweg haben mich meine Eltern als das perfekte Kind gesehen", schreibt eine Frau. "Ich war Miss Perfect." Doch sie habe ein düsteres Geheimnis: "Seit zwei Jahren gehe ich mit einem Mann, und wir ringen mit sexueller Sünde. Ich weiß, dass das falsch ist."

    Hammer oder? :D

    Viele Grüße,
    C.

    Hier der Artikel dazu:
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Condemn

    wow, du hast da ins Amerikanische Hrz gegriffen und den Ganzen Dreck ans europäische Licht gezert.

    Im Grunde steckt die USA noch im tiefen Mittelalter, durchzogen von oberstrengen und peinlichen Evangelikalischen Ansichten über Moral und Sünde - auf der anderen seite ist die ganze Technische Welt mit ihrer selbstinszenierung und Selbstdramatisierung..
    Irgendwie hats da Europa einfacher, wir haben einen Radikalen Bruch mit unserer Vergangenheit erlebt - wir haben nicht mehr das gleiche Europa, unsere ansichten sind andere Gewortden, wir haben andere Umgänge mit Religion, Sexualität und vorallem mit der Selbstinszenierung... der USA fehlt diesen Bruch, und warscheinlich lässt sich viel USA aus der Gespaltenheit zwischen Biedermeierlichen Moral hier und Medial erzwungene Imoralität da erklähren, vieleicht ist sogar diese innere Zerrissenheit dafür verantwortlich, das die USA einen äusseren Feind braucht (den Teufel halt, der für all das Schuld sein soll)

    Diese art von öffentlichen Bekenntnisses hat aber noch ein ganz anderes ziemlich grosses Problem - sie sind anonym, es ist da keiner der wirklich und wahrhaftig zuhört, keiner der tröstende oder ermanende Worte spricht, eben keine Absbolution - die Probleme, vorallem aber die Zerrissenheit bleibt und man hat etwas mehr, an dem andere sich aufgeilen können (oder sicht natärlich inspirieren lassen), zum andern kann es viele auch dazu bringen, dass sie dieses Seelenauskotzen auch mit machen, selbst wenn sie sich ansonsten Shculdfrei fühlen... so im Sinne : du hast keine Schuld die dich belastet - du bist nicht in.

    Das fand ich immer das Schrecklichste an der USA, ihren umgang mit Religion - absolut Verbort, nicht nur streng, sondern in vielen bereichen absolut sadistisch, peinlich usw. Der Gott der USA ist kein Liebender Gott, der Vergiebt, auch nicht ein Gestrenger Vater der erziehen will, sondern ein Sadistischer Menschenverachtender Tyrann ein Big Brother der dem Menschen nichts gönnt, auch keine eigenen Erfahrungen, aber einer, der sich gerne gross Inszeniert (natürlich alles im übertragenen Sinne verstanden), ein Gott den man eigentlich hasst, vor dem man eigentlich nicht fliehen kann - eine kollektive Hysterie.

    Vieleicht hat europa und vorallem Deutschland/Östereich/Italien gelernt, was wirkliche schuld heist, so dass man nicht mehr jede Äusserung des Menschen der nicht direkt von der Bibel mit du sollst sanktioniert wird als Sünde betrachtet... man hat gelernt, das nichtliebe die wahre Sünde ist, und dass das aberkennen von Menschlichkeit das wahre verbrechen ist... darum hat wohl der grösste Homopobe Mensch in europa ein entspannteres Verhältniss zur Homosexualität als z.b. ein amerikanisch christlicher Homosexueller.

    Ich denke aber gerade darin, wie die USA gegen die sünde vorgehen will liegt schon der kern zu viel grösserer Sünde (es gab vor einiger Zeit im Forum einen Treat über eine Klinik, die "Sexuell gestörte Jugentliche" umerziehen will... im Namen einer Christlichen Sexualitätsvorstellung werden da jugentlich Sexuell Missbraucht und geistliche Störungen in Kauf genommen.

    Vieleicht müsste sich die USA mehr über ihre Historische Schuld (ihre wirkliche schuld) bewusst sein, also was die Indianer anbelangt und vorallem die A-Bombe um das Gestörte verhältniss zwischen Biedermeierlichem Protestantismus und Exzesskultur ins lot zu bringen

    Wir Katholiken mögen zwar den Teufel gerne an die Wand malen, aber die Protestanten wissen dass er da ist und wollen ihn mit allen Mitteln austreiben - in europa haben wir diese "Der Teufel ist überall" Neurose hinter uns, wir haben in ihr viel geblutet, aber wir sind klüger geworden, der USA fehlt diese Erfahrung.

    mfg by FIST
     
  3. papalagi

    papalagi Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ich kann nur sagen, die armen, armen Amerikaner.
    Man kann ihnen wirklich nur den gesellschaftlichen Umbruch wünschen, dass sie endlich begreifen WAS wirklich wichtig ist.
    Nämlich nicht, ob mein Nachbar homosexuell ist oder ob er Sex vor der Ehe hatte, so ein Bullshit... man man man.
    Und die beichten echt ihre Essstörungen????
    Dann gehöre ich auch auf den virtuellen Beichtstuhl, ich esse immer die Schoki der Kinder weg.:escape:
    Und Sex vor der Ehe hatte ich auch... waaaahh
    Und ich denke sogar ab und zu an gleichgeschlechtlichen Sex!!!
    Also in Amerika würde ich ne Aussätzige sein.

    Man schmunzelt darüber, aber eigentlich spiegelt das derern innere Einstellung wieder wie Fist schon so schön beschrieb, der Teufel kommt immer von Aussen... also müssen wir ihn auch Aussen bekämpfen, blos nicht in uns selbst und blos nicht im eigenen Land.

    Schlimm schlimm... die amerikanische Lebensweise macht mir stellenweise richtig Bange.

    Sollen sie lieber mal schauen, dass sie ihre SÜNDEN an der Umwelt begleichen!!
    Mal anfangen WASSER zu sparen, die brauchen keinen Cent für ihr Wasser löhnen... keinen einzigen Cent.
    Und so gehen sie auch damit um, mit dem flüssigen Gold der Erde.
    Was fälschlicher Weise auch ÖL genannt wird.. doch ÖL ist eine Geißel für uns geworden und kein Geschenk.

    .... schönen guten Morgen.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen