1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die wahre Liebe?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Luftprinzessin, 1. Oktober 2008.

  1. Luftprinzessin

    Luftprinzessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo erst mal!

    Ich bin hier völlig neu - bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen ... nun ja .. ob es wirklich "Zufall" war sei dahingestellt. Ich bin nicht sicher ob SV wirklich das richtige Themenfeld ist ... aber ich denke meine Problematik passt noch am ehesten hier rein.
    Wie viele andere hier hab auch ich ein Riesenproblem ... vielleicht hat hier jemand ja ähnliche Erfahrungen und man kann sich austauschen. Ich versuche mal meine "Geschichte" in Kurzfassung zu erzählen:

    Nun ... es begann im März diesen Jahres. Ich war in einer Art "Meeting" (beruflich) und war an diesem Tag eigentlich recht genervt von alle dem. Plötzlich kam ein Mann zur Tür rein ... und so schräg es sich anhört ... die Sonne ging für mich auf ... irgendwie war da plötzlich nur mehr "er" ... ganz hell und klar ... der Rest im Raum war unwichtig. Ihm ging es genauso ... und wir kamen natürlich ins Gespräch ... am Ende des Tages Nummern und Mail-Adressen ausgetauscht ... ganz klassisch halt.
    Ein paar Tage später trafen wir uns auch schon ... waren von Anfang völlig vertraut .. es folgten weitere Treffen. Ich habe schon sehr bald erfahren, dass er verheiratet ist und ein Kind hat .... doch die Ehe schien seit langer Zeit gescheitert sein. Nach etlichen Treffen und näherem Kennenlernen kamen wir dann zusammen. Wahnsinn!! Ich hatte das 100%ige Gefühl "Der ist es" - der Mann auf den ich mein Leben lang gewartet hatte ... so viel Vertrauen .... so eine Innigkeit und Intensität .... auf genau das hatte ich immer gewartet! Ihm ging es ganz genauso .... wir wussten beide - das ist für uns bestimmt .... deshalb mussten wir "karge" Zeiten aushalten um genau dies hier zu erreichen. Es folgten wunderschöne Wochen ... und waren fest entschlossen unser restliches Leben miteinander zu verbringen. Vielleicht etwas zu schnell - aber wir sind Anfang Sommer zusammengezogen. Die wunderschönen Zeiten gingen weiter ... wir waren im absoluten Glück ... eine Intimität die ich zuvor noch nie erlebt habe (ich bin 35 - also schon mit etwas Erfahrung).
    Und dann plötzlich - Mitte August - fing ich an zu spüren dass irgendetwas nicht passte. Ich bin ein Mensch, der solche Dinge (leider) sehr sehr leicht mitbekommt .... manchmal ein Segen ... manchmal ein Fluch.
    Ich konnte mit diesem Gefühl nicht umgehen ... brauchte Klärung ... und sprach meine Empfindungen natürlich an. Leider sprach er mit mir nicht darüber ... ich bekam immer nur beschwichtigende Antworten ... die zwar sehr lieb gemeint waren denk ich, aber mir in keinster Weise weiterhalfen. Natürlich hab ich's immer wieder angesprochen ... es hat sich nichts geändert Meine komisches Gefühl wurde immer stärker ... er war immer mehr genervt von meinen Fragen ...beteuerte immer wieder es sei alles in Ordnung - ich möge mir keine Sorgen machen. Mein inneres Gefühl sagte das Gegenteil ... ich hielt das alles nicht mehr aus und in einem weiteren Gespräch hab ich dann gemeint ich überlege auszuziehen weil ich einfach nimmer kann .... ich hab fast jeden Tag geweint ... war aus meinem Inneren heraus einfach nur traurig. Er war völlig schockiert und hat mich quasi angefleht ich möge nicht gehen ... er liebt mich so sehr ... wir würden das alles schaffen.
    Nachdem meine Liebe so gross ist bin ich geblieben .. ich war davon überzeugt es würde alles gut werden .... ich müsse nur daran glauben. 4 Tage später (das war erst vor 2,5 Wochen) sagte er mir zwischen Tür und Angel er hätte sich entschieden zu seiner Familie zurückzugehen (das Kind hat scheinbar grosse psychische Probleme?!). In diesem Moment ist meine Welt völlig zusammengebrochen .... absolut bizarr ... für mich unerwartet .. stand ich vor dem nichts .... meine Liebe verlässt mich ... keine Wohnung ... absolute Katastrophe.
    Ein Grossteil der Einrichtung und Dinge in der Wohnung waren von mir (klar - ich hatte ja einen Haushalt den ich mitnehmen konnte) ... hab auch finanziell viel beigesteuert ... usw ...
    Ich sollte sauer sein ... ihn hassen .. den Kontakt abbrechen .... das raten meine Freunde .... aber wie sieht es wirklich aus??? Ich liebe ihn genauso wie zuvor ... kein Unterschied ... genauso bedingslos wie immer ... er ist noch immer der Mensch auf den ich immer gewartet habe ... meine Möbel hat er immer noch ... ich kann ihm nicht alles wegnehmen ... das bring ich nicht übers Herz ... wie könnte ich ...
    Er sagt zu mir dass er mich immer noch liebt ... aber er muss zurück .... weil er noch nicht wirklich abgeschlossen hat ...
    Und so skurril es sich anhört ... ich kann ihn irgendwo verstehen ... obwohl ich genau weiss wir sind für einander bestimmt .... ich bin ihm nicht mal böse ... ich empfinde nach wie vor nur Liebe für ihn

    Kennt ihr sowas??? Ich weiss irgendwie kann nicht weiter .... im Moment versuch ich irgendwie weiter für ihn da zu sein wenn ich braucht ... aber für mich ist dies in keinster Weise abgeschlossen ... aus meinem tiefsten Inneren schaff ich das nicht .... ich glaub immer noch "er ist es".

    Ich bin für alle Ratschläge und Erfahrungsberichte sehr dankbar ... vielleicht hab ich ja auch einen "Denkfehler"

    Ganz liebe Grüsse
    Luftprinzessin
     
  2. louve

    louve Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Wien
    Es tut mir so leid, wenn ich mir vorstelle, was du zur Zeit empfinden musst...

    Ich habe mal Ähnliches erlebt - sicherlich nicht in der Intensität - es dauerte nicht so lange.

    Ich denke, du solltest, auch wenn das vielleicht nicht sehr aufmunternd klingt, einfach seine Entscheidung akzeptieren.

    Er ist ein erwachsener Mann. Er hat sich sehr ehrlich geäußert: Er hat noch nicht abgeschlossen.
    Sein Alltag dürfte ihn eingeholt haben.

    Ich glaube dir, dass auch er dich geliebt hat und ich bin mir sicher, er tut es noch immer.

    Doch ich an deiner Stelle würde ihm die Zeit lassen. Natürlich bleibt Hoffnung, dass er wieder kommt. Aber du solltest ihn gehen lassen und im Moment dich ganz viel um dich kümmern :))

    Hör in dich rein - tut dir momentan der Kontakt wirklich gut? Oder wäre es besser es herrscht vorrübergehend Funkstille zwischen euch?
    Es ist bestimmt nicht leicht, KOntakt mit ihm zu haben, wenn diese Gefühle für ihn vorhanden sind.

    Wenn es Liebe ist, und er seine Sachen geklärt hat, dann wird er wieder kommen, wenn er soweit ist. Wenn es bei dir Liebe ist, dann wird es auch dann noch Liebe sein. Tut er es nicht, dann...du weißt, was hier kommt...

    Schau auf dich jetzt!

    Ich wünsche dir alles Gute

    Liebe Grüße
    Louve
     
  3. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Hallo Luftprinzessin!

    Ein herzliches willkommen hier bei uns!

    Ich möchte dir gedanken von meiner seite zu deiner lebenssituation bringen:
    erst mal ist das schwierige an dieser liebe , das "dein" liebespartner in seinem herzen auf keinen fall mit seiner familie abgeschlossen hat. So schwer es ist, aber in seinem herzen wird immer seine familie liegen. Du musst dir bewusst sein, das sein herz nie ganz für dich da sein wird und kann. Ich denke, das hast du jetzt zum schluss auch in deinem herzen gemerkt. Du kannst natürlich versuchen um ihn zu kämpfen, aber du weißt nie wann und wieviel du von seinem herzen bekommst. Ich kenne nicht nur ein mädl, das genauso in deiner situation war und heute leben sie alleine..und das schlimme daran war oder ist, das diese mädls durch ihr warten viele möglichkeiten versäumt haben, einen lieben partner der sein ganzes herz frei für die liebe hat, zu begegnen.

    Ich weiß, es ist schwer für dein herz, aber du musst abstand gewinnen und vorerst mit ihm WIRKLICH schluss machen. ER muss zu dir kommen!....denn er hat dein herz gebrochen. Und bitte warte nicht zu lange.

    Du hast keinen denkfehler.....im gegenteil, du warst bereit dein ganzes herz zu schenken und dies hat er in seinem herzen nicht annehmen können.

    Wünsch dir alles liebe und bitte warte nicht zu lange auf sein herz....du könntest am ende furchtbar alleine sein...

    MFrankie denkt an dich....:)
     
  4. regen...

    regen... Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    2.050
    ich glaube, es ist vernünftiger, mit jemandem zusammenzuziehen, erst wenn er geschieden ist, wenn er abgeschlossen hat.
    nebenbei: auf menschen, die so schnell und offensichtlich rücksichtslos jemanden verlassen können - erst das kind/die familie und dann die freundin - kann man sich nicht verlassen. :zauberer1

    wenn er zurückkommen sollte (was durchaus möglich ist), liebe luftprinzessin, biite ihn, dass er erst seine vergangenheit regelt, bevor du dich wieder auf ihn einlässt.
    :)
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    GuMo
    Nicht mit jeder Liebe ist es uns vergönnt eine Beziehung zu führen. Einer der Gründe sind immer wieder Kind(er), aber es gibt auch andere- je nach Charaktertyp.
    Du schreibst, du liebst ihn immer noch. Dann liebst du auch sicher sein Kind und kannst deswegen verstehen, was er da derzeit tut.
    Leider ist deine Liebe durch diese ganzen traurigen Anlässe zur Zeit sehr ins Aussen geraten.
    Fühl mal in dich rein, schau dich an: Du bist ein sehr wertvoller Mensch, der Verständnis und Fürsorge empfinden und leben kann. Klar, manchmal macht einen sowas traurig (sehr traurig sogar). Sieh bitte gerade und trotzdem die gute Seite dessen in dir.
    Wenn du fähig bist, ihn immer noch zu lieben, liegt das an dir allein. Wow. :)Halt bitte mal einen Moment inne und schau dir das genau an!
    So, und mit diesem Gefühl gehst du nun bitte in die Welt hinaus. Nicht werten bitte. Nicht sagen: "Aber ich will doch....", denn genau dieses Wollen bringt dich dazu falsche Entscheidungen zu treffen. Das "ich will" leitet uns in Liebesdingen fehl, denn es paßt so gar nicht zur Liebe.
    Es reicht für den Moment völlig, erstmal anzunehmen, was da ist... eine ganz tolle Luftprinzessin, deren Herz voll ist, voll Liebe. Stell dir nur mal vor, wie alle anderen dich empfinden werden, wenn du ihnen diese Seite an dir zeigst. Sie werden dich ebenfalls lieben, für dich da sein... und wenn du das dann an dich heranlassen kannst, gibt es gar keinen Kummer mehr. Liebeskummer kommt aus dem Bedürfnis heraus etwas zu wollen (weil wir das so gelernt haben). Liebeskummer stellt sich jedoch wider Erwarten nicht ein, wenn wir unsere Liebesfähigkeit einfach LEBEN.
    Das wünsche ich dir von Herzen. Dass es nicht so leicht wird, weiß ich. Und auch, dass du diesen Weg nicht so zu gehen brauchst, weiss ich. Es ist eine Möglichkeit von vielen- meine Sicht der Dinge.
    Wie du letzten Endes entscheidest, liegt bei dir.

    LG Sayalla
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.474
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Du schreibst in deinem Posting bis zum Ende gar nicht, dass er eine Familie hatte. War das gar kein Thema anfangs für euch?
    Dein Posting gibts so ein Gefühl, dass das für dich die ganz Zeit über gar nicht wichtig oder so gar nicht vorhanden war, dass er ein Kind und auch eine Frau verlässt - erst als er dich verlässt erwähnst du das es da schon jemanden gab.
    War er schon länger von seiner Familie getrennt oder hat er das wegen dir gemacht?

    :confused:
    Mandy
     
  7. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Das ist mir auch aufgefallen beim Lesen Deines Postings.

    Irgendwie fehlt da die Beschreibung, wie oft er seine Familie gesehen hatte, wie oft war sein Kind bei ihm/Euch oder er beim Kind, wie sah das aus?

    Wenn man einen Menschen kennenlernt, der Familie hat, muss man irgendwie damit rechnen, dass die Hälfte seines Lebens und seines Denkens, seiner Interessen, seiner Energie in diese Familie fließen wird. Das ist normal und gut so.

    Wenn dieser Energiefluss behindert wird, dann kommts ziemlich sicher zum Zusammenbruch.

    Aber das ist jetzt nur eine Mutmaßung, Du hast nichts darüber geschrieben, deshalb eröffnet sich dieser Gedanke - vielleicht hatte er eh regen Kontakt mit seinem Kind, hat viel mit ihm unternommen, im Idealfall warst Du auch bei den Unternehmungen dabei.

    Liebe Grüße
    Suena
     
  8. Luftprinzessin

    Luftprinzessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Vielen Dank erst mal für die bisherigen Antworten!
    Nun ja ... es ist ziemlich schwierig für mich - meine Liebe ist die selbe wie zuvor .. daran hat sich nichts geändert.
    Ja - ich verstehe ihn ... und sein Kind liebe ich auch ... hab mich mit dem Kind immer sehr sehr gut verstanden ... ich vermisse sein Kind genauso wie ihn.

    Natürlich lass ich ihn gehen ... klar .... er MUSS seinen Weg jetzt gehen .. egal ob es für mich schwierig ist oder nicht ... ich werde und wil ihn dabei auch unterstützen ... auch das ist für mich Liebe. Ich werde jetzt in keinster Weise versuchen ihn zurückzuhalten ... selbst würde es mir gelingen - es hätte keine Sinn, weil sich an der Situation absolut nichts ändern würde! Er muss das alles für sich erledigen - wie auch immer das Resultat aussehen wird.
    Ich kann nur für ihn da sein wenn ich mich braucht - und das werde ich auch ... wie könnte ich einen Menschen wegstossen für den ich so viel Liebe empfinde?? Wenn mein Gefühl stimmt - dass "er" die Liebe meines Lebens ist - dann wird alles gut werden ... irgendwann ... daran glaub ich fest!

    @Mandy: Du hast mein Post glaub ich nicht so ganz gelesen -> 3. Absatz!!
     
  9. Luftprinzessin

    Luftprinzessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    @suena
    Unsere posts haben sich wohl gerade überschnitten.

    Das Kind war regelmässig bei uns - so ca. die halbe Woche kann man sagen ... wir haben sehr sehr viel miteinander unternommen. Ich hab das in meinem Anfangspost nicht alles reingeschrieben, weils sonst noch länger geworden wäre ... war ja nur ne Kurzfassung :)

    lg
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.474
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Man soll ja nie verallgemeinern, aber es stimmt im Großen und Ganzen schon, dass Menschen, die so schnell ihre Familie verlassen, dann auch sehr schnell den neuen Partner wieder verlassen.

    Und in den meisten Fällen ist die Familie dann doch immer wichtiger.


    Ich kann mir schon vorstellen, dass das ein Dilemma ist, wenn du jetzt auch noch keine Wohnung hast und da zusätzlich noch existentiellen Schaden hast davon.

    Tja das sind Stationen im Leben wo man sich sagt: Wie komm ich da jetzt wieder raus und steh vor mir selber gut da?

    Ich kann dir nur sagen, wie ich mit solch schwierigen Situationen umgegangen bin. Ich klopf mir auf die Schulter und sag: Das hast du wieder toll hingekriegt Mandy, das kann auch nur dir passiern und jetzt mach Schadensbegrenzung und schau, dass du evtl. noch irgendwie was Positives für dich draus machen kannst.

    Meine Oma sagte immer: Koa Schaden wo koa Nutzen!

    In diesem Sinne wünsch ich dir, dass da irgendwo auch was Gutes für dich drinnen liegt. Und das tut es ganz bestimmt.

    :)
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen