1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Ungewissheit über die eigene Zukunft ist schlimmer als eine schreckliche Zukunft!

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von styrian spirit, 11. Mai 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe User!
    Wisst Ihr eines, es ist eigentlich schlimmer die Zukunft hinter einer Nebelwand zu sehen und nicht zu erkennen, wie sie wird, als die Zukunft klar vor Augen zu haben, auch wenn sie noch so schrecklich und traurig ist, ich könnte die Gewissheit darüber besser ertragen als die Ungewissheit, die jetzt in meinem Leben herrscht.

    Ja, wenn gott mich lieben würde hätte er mich schon zu sich geholt!

    LG Markus
     
  2. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Lieber Markus,
    dieser Satz tut mir weh. Warum versuchst du nicht mal etwas anderes zu machen, anstatt immer die Verantwortung an andere abzuschieben? Du hast ein Geschenk bekommen - Dein Leben - mach mal was schönes draus.
    wolky
     
  3. Krabat

    Krabat Guest

    hi markus.

    es besteht die möglichkeit, den standpunkt der betrachtung zu wechseln. so kann man zb den blick auf ungewisse zukunft lösen und auf das jetzt richten.
    was ist jetzt? das eigene jetzt betrachten. die wünsche und befürchtungen projizieren in die zukunft und erschaffen diese. welche erwartungen und befürchtungen sind jetzt da? welche konditionierungen sind jetzt da? welche wahrnnehmung ist jetzt da? bei sich bleiben, von jetzt zu jetzt. herausfinden, was tief in einem steckt, was realisiert werden will. das eigene potential, die eigene kreativität. aus sich selbst schöpfen, sich nicht verzerren lassen von etwas, das man nicht ist.

    wenn gott dich lieben würde hätte er dich zu sich geholt.

    kannst du dir vorstellen, dass gott dich schon längst zu sich geholt hat? dass er dich nie zu sich holen musste, weil du nie getrennt von ihm warst? wenn du glaubst getrennt zu sein, dann richtet sich deine wahrnehmung danach aus, weil du selbst diese trennung bewirkst. auch hier hilft das jetzt. sich nicht zukünftig rückverbinden. lernen, die verbindung jetzt zu erfahren.

    ein schlüssel liegt darin, die gewohnheitsmässige wahrnehmung zu überwinden.

    lg : krabat.
     
  4. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hi Markus,
    Ich glaub nicht dass du die Zukunft besser ertragen könntest, wenn du wüsstest dass sie schrecklich wäre. Ich denke, niemand könnte das.
    Jetzt hast du wenigstens noch das Gefühl, oder zumindest hoffe ich ein bischen dass du es hast, dass die Zukunft in deiner Hand liegt oder sie zumindest etwas angenehmer gestalten kannst. Auch wenn es dir schwer fällt, aber stell dir mal vor du wüsstest, dass du in 4 Jahren stirbst. Klar im Moment würdest du dich freuen, aber eigentlich ist dies die schrecklichste Gewissheit die man haben kann. Auch wenn es dann eine Erfüllung ist, will man es nicht schon vorher wissen, wann es soweit ist. Und ich glaub da bist du genauso, nur dass du es jetzt noch nicht weißt, weil du soetwas noch nicht miterleben musstest.
    Oder zu erleben wie jemand jung stirbt, dass ist das schlimmste was es gibt.
    Also hab lieber eine ungewisse Zukunft, als eine Zukunft die du dir selbst zur Hölle machst und schwarz ausmalst.
    Lg Astrid :kiss3:
    (Eigentlich will ich auf deine Foren nicht schreiben, aber manche Sätze machen mich einfach nur traurig von dir und ich will dass du es weißt, auch wenn du wahrscheinlich die Antworten nicht wirklich wahrnimmst.)
     
  5. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    ohweia, das leben macht dir solche angst??
    ja klar, wenn ich mich hinstelle und mir szenarien ausmale, statt anzuerkennen, daß ich HEUTE lebe, merke ich auch wie eine angst mir den nacken hoch kraucht. ganz schön gewaltig, diese möglichkeiten des verstandes. die kunst liegt darin, sie für den augenblick zu nutzen und jeden einzelnen tag so zu leben als wäre es bereits der letzte. besieg deinen verstand oder bleibe weiter gefangener deiner eigenen phantasie. deine wahl :)
    lieben gruß
     
  6. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    Werbung:
    was du HEUTE machen kannst:
    glücklich sein
    lachen
    weinen
    spazieren gehen
    lernen
    faulenzen
    kochen und essen
    malen
    arbeiten
    verreisen
    mopedfahren
    lieben
    musik hören u.u.u.

    was du morgen machen kannst? NICHTS. denn das morgen ist noch gar nicht geboren. erklär das deinem verstand, dann ist er freudig dabei dir zu helfen, das HEUTE so angenehm wie möglich für dich zu gestalten.
    lg*
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    hi markus was ist denn so ungewiss?wer weiss denn schon etwas genaues uebe seine zukunft? alles was wir glauben zu wissen ,kann sich innerhalb von sekunden aendern ,wenn es anders vorgesehen ist.hast du deinen job noch? musst dich wieder fuer oder gegen etwas entscheiden?bin auf deine antwort gespannt.lg,hely
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ja die Ungewissheit ist wesentlich schlimmer als zu wissen was passiert. Ungewissheit bedeutet Unbekannte Zukunft, man weiß nicht was man erwarten kann oder sollte, man weiß nicht woran man sich halten kann, was das beste für sich und seine Zukunft ist.

    Viele haben Angst vor der Zukunft und viele sind selbst dann noch Ungewisser Zukunft wenn sie sich von jemanden die Karten haben legen lassen, wenn sie Wahrsager usw. befragt haben. Sie wollen es nicht wahrhaben, können es nicht glauben, viel zu weit ist es von ihren Erwartungen entfernt.

    Wie jedoch darüber hinweg kommen, über diese Ungewissheit?
    Eine Möglichkeit ist es sein Leben besser zu planen.
    Eine andere ist es das Vertrauen in sich selbst, in das Leben oder eine höhere Kraft die einen führt zu finden.
    Es gibt noch viele viele andere Möglichkeiten wie einfach das zu machen was man jeden Moment für das richtige hält.

    Man muss die Zukunft hinter sich lassen und sich wieder auf das hier und Jetzt konzentrieren, auf sich selbst, auf seine Ziele. Ja mit den Gedanken an seine Ziele ist man dann schon wieder in der Zukunft, aber man plant von heute aus, man muss sich sein Ziel in kleine erreichbare Schritte einteilen und dann einfach darauf los gehen.

    Die Sicherheit, die wir alle Suchen müssen wir selber finden, in uns oder in einer höheren Macht, ganz egal, aber kein Orakel wird uns die Gewissheit über die Zukunft geben. Die Antwort liegt ganz alleine in uns.

    Ich glaube die Zukunft ist bis zu einem gewissen Grad vorbestimmt, es gibt gewisse Stationen die erreicht werden müssen, aber was dazwischen ist suchen wir uns immer noch selbst aus.

    Die Ungewissheit ist deswegen schlimmer wie zu wissen was einen in der Zukunft erwartet, weil man die Zukunft in dem Moment für bereits unveränderlich hält, und selbst wenn dies nur irgendwo unterbewusst geschieht, macht es jeden versuch die Zukunft zu ändern zu nichte...

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  9. Melina

    Melina Guest

    lieber markus,

    du bist die zukunft, finde dich selbst.

    das klingt einfach, ist aber nicht immer leicht.

    niemand kann dir diese suche abnehmen,
    niemand außer dir,
    kann die verantwortung für dein leben tragen.

    JETZT.

    niemand hindert dich daran, du selbst zu sein, außer du selbst.

    die zukunft bist du.

    die zukunft spiegelt dich wider.
    dein leben und deine suche nach dir selbst.

    sei du selbst.

    du kannst dein leben ändern.

    dann ändert sich auch deine zukunft.


    gott möchte niemanden holen.

    er ist bei dir.

    und du bist in ihm.

    sei du selbst.

    das ist alles.

    und vielleicht mehr,

    als du ahnst............

    ich drück dich ganz fest,

    :umarmen:

    lg.
    melina
     
  10. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    Werbung:
    Seit ich meine Hellseherkrat entdeckt habe, fühe ich mich besser. Kein ewiges, "soll ich oder soll ich nicht" mehr. Das ist einfach abgefahren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Brilliantsilber
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    323

Diese Seite empfehlen