1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Unendliche Geschichte

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ordnas, 27. Juli 2006.

  1. Ordnas

    Ordnas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Die Unendliche Geschichte


    Was halte Ihr davon gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten?

    Entstanden ist dies Ganze aus einer Vision im Fluss heraus…

    Oder sollte ich sagen ich hatte hilfreiche Inspiration…..
    ( Nostradamus, Albert Einstein, Leonardo da Vinci oder aber auch Galileo Galilei und König Artus )
    Alles bedeutende Menschen Ihrer Zeit…


    Los geht’s:…..

    Entspannt Euch, nehmt Euch die Zeit einfach mal alles abzuschalten. Lasst einfach alle viere grade sein. Schaltet einfach ab…( Quasi: Hirntot)


    WAS WÄRE WENN?????????????

    Wie wäre es eine Gesellschaft zu bilden , wie sie in jedem guten Buch oder in Jon Roddenberry Visionen( Filmen) erschaffen wurden? Besser gesagt, was haltet Ihr von einer Welt die durch die Fehler die begangen wurden, gelernt hat sich zu verbessern.

    Jeder Einzelne, hat es gezeigt, jede Regierung hat es uns vorgemacht, wozu sie in der Lage ist.
    Zwar vielleicht mit vermeintlich guten Vorsätzen aber dennoch wurden all zu oft, viele Fehler gemacht.

    Und ich meine ein Ende der Zeit ist gekommen, weitere schwerwiegende Fehler zur begehen.
    Die einen Verrat an der Menschheit, mit all ihren Unterschiedlichsten Glaubensrichtung und Weltkulturerben, die es geben mag, darstellen. Dies hat nur all zu oft zu Krieg geführt.
    An eines der schwerwiegendsten Verbrechen die an der Menschheit und an der Welt überhaupt begangen wurden, nicht zu denken: Der Beginn der Ausrottung von Mutter Natur und somit unser Todesurteil.
    Wenn wir so weitermachen wie bisher, wird es zwar noch ein paar Jährchen dauern, bis die Erde zerstört ist. Jedoch was haben wir dann am Ende davon? Vielleicht doch nicht rechzeitig den Neuen Planeten gefunden zu haben, der unser Zuhause ersetzen könnte!
    Wenn es überhaupt zu ersetzen ist.

    Darüber sollte mal nachgedacht werden.

    Und überhaupt, wie sollen denn Alle hier weck kommen, wenn unser noch wunderschöner Planet von Atombomben in die Luft gefetzt wird.
    Sollte es nicht zu so einer Katastrophe kommen, wie wäre es mit - den ganzen („ha ich liebe es“)
    „ Umweltkatastrophen“ auf neu deutsch; oder ist es nicht Mutter Natur, die sich da Recht? Oder war es nicht schon vor tausenden von Jahren so, dass sich Mutter Natur schon einmal geändert hat?
    Somit bin ich wieder bei Nostradamus. Er hat es uns gesagt, doch auf seine Weise.
    Wenn wir nicht bald damit aufhören, all diese Gifte in unsere Atmosphäre zu blasen, nenne ich es das nächste Weltwunder, das wir noch nicht erstickt sind.

    Aber denkt mal im schönen Sommer an all die Megametopolen, hier kann nicht wirklich mehr geatmet werden, die Schmiede neuer Krankheiten.

    Doch ist, glaube ich, keine Area 51 groß genug um alle Menschen, mit, man nennt sie Raumschiffe, von der Erde weck zu bringen. Und wo hin, ist auch - noch nicht klar. Denn sonst wäre es eine Sensation und schon längst durch die Medien gegange.

    Wenn ich mir die Shuttel Mission anschaue, die Bemannte Raumfahrt ist noch so was von in den Kinderschuhen, Die Nasa hat es sich ja wieder einmal bewiesen mit all den Pannen.

    Und wann begreifen sie es endlich und auch alle,
    denn,
    und ich meine was ich sage und ich sage was ich meine, wir haben genug geforscht um alles zu verstehen oder ?

    All das was da ist und Uns umgibt, was man greifen kann, was man sehen kann, Was man aber auch nicht direkt greifen kann,

    nach den Sternen zum Beispiel,

    doch sollt man es versuchen, denn dann werden Iideale geboren.

    Und was man nicht sehen kann und was verborgen ist hinter dem Licht, - der Ein oder Andere würde jetzt sagen, Fehrnsehjunky, ja, aber, all die Twighlight Zones`s und Mysterien Serien, immer mehr werden es , und fast täglich kann man sie sehen, sie beinhalten alle doch irgendwie das selbe.

    Die verschiedensten Religionen.

    Es wird zwar nicht unbedingt an die gleiche Gottheit doch an das göttliche geglaubt.
    Zwar macht uns das wieder verschieden aber ist es nicht insgeheim und keiner sagt es irgendwie auch vielleicht nur ein bisschen das selbe? ( hoffentlich mache ich mir damit keine Feinde ), doch hat er für sie alle auf einer bestimmten Ebene die selbe Bedeutung.

    Nicht zu vergessen. Alle die Martin Luther’s, Martin Luther King’s, JFK’s und ich weiß nicht wehr, Sie haben alle Wichtiges erreicht und geleistet.
    Menschen wie… , und ich fordere sie Persönlich auf, haben es geschafft in diese Gedanken, Zerstörung zu bringen.
    Dies darf und sollte nicht mehr zugelassen werden und ich Fordere jede Nation auf, hört sofort damit auf, beweget,
    und damit fordre ich jede Nation diese Erde auf, euren A…. an eine Tisch im Sinne von, (wirklich nur eine Legende? ), die von König Artus.
    Denn Krieg ist keine Lösung, gut, es weder eine Menge Menschen und das ist weit, weiter geht es nicht mehr Untertrieben, -sterben.

    O.K. Weniger Raumschiffe müssen gebaut werden, auch ne Lösung, Saubere Arbeit, Die Nächste große Mensche Menge wird an Virenvergiftungen sterben.
    Die dann noch nicht dahin getrottet wurden, werden durch den Staat und die Regierung in Armut gezwungen, besser noch gedrungen, und somit vernichtet, Und selbst, die, die meinen alles zu haben und keiner kann Ihnen was anhaben, am Ende bekommt doch jeder nur was er verdient, also warum sich die Köpfe einhauen.

    Setzt euch an diese Tafel, schaut euch diesen SieFie Quatsch einmal genauer an oder was auch immer, aber tut es gemeinsam. Legt Eure Geheimsten Geheimnisse da, werdet euch vorher über einen Konsens einig,
    -ja ich weiß irgend wie wird es versucht aber es gibt immer Querdenker und genau das meine ich –
    lasst all euer Wissen, eure Erfahrrungen und was sonst noch Nötig ist, in einen gemeinsamen Gedanken fließen und mit den, dann zur Verfügung stehenden Mitteln und Recoursen, wegen denen dann nicht mehr Krieg geführt werden muss, weil sie allen zur Verfügung stehen, kann erreicht werden, was noch Nie da gewesen ist oder?

    Was war oder besser ist mit den Ausgestorbenen Kulturen, die wir noch erforschen, als da wären, und an die wir uns erinnern dürfen, wenn wir Ihre Ehemaligen Kultstätten und Plätze aufsuchen.
    Wir erwischen uns, dabei, in den Gedanken einzutauchen, wie es wohl mal hier vor einigen Hundert Jahren ja sogar Jahr tausenden gewesen sein mag, und hat nicht jeder vielleicht auch nur für den Bruchteil einer Sekund, ein Jeder diese Kraft, Macht, Präsens oder wie man sie bezeichnen mag,
    und sei es auch nur für einen hundertsten Teil diese Bruchteils einer Sekunde, ein jeder es gespürt, was gesehen ist, dazu die Überlieferungen, und man spürte diese…
    und sofort schaltet sich das rationale Denken wieder ein es kann ja gar nicht sein, zwar ein schöner Ort hier, und Sicherleich nicht alltäglich, und doch bleibt das gewisse etwas, was einen für den Rest seinen Lebens begleiten wird, denn es bleibt unvergessen und somit lebt es weiter.
    Der Spirit, all der Maya - Kulturen, die Inka - Kulturen, Atlantis, ich brauche glaube ich nicht weiter machen. Sie haben alle eins gewollt und auch erreicht. Doch haben sie sich wirklich, wie in manchen Überlieferungen dargestellt, selber zerstört oder haben sind sich auf eine höhre ebene des Seins übergegangen?

    Wir erforschen es gerade noch. Warum sich nicht einfach daran erfreuen, muss denn alles hinterfragt werden! Na ja, der Mensch ist nun mal so, alles was er nicht versteht, versucht der zu erforsch, zu hinterfragen um das Geheimnis zu Lüften, was verborgen wird, vielleicht steckt ja genau da der tiefer Sinn es verborgen zu lassen und das Erbe anzunehmen und weiter zu tragen.
    Wo sind die Da Vici’s, die uns die Welt erklären, sich mit den Kinder hinsetzten und Ihnen Zeigen wie alles Funktioniert, Nein sie gehen in die Schule, Lernen alle so eine Einheit’s Stuff, wobei das wirklich wichtige vergessen wird. Gut das muss sein, sagt sich jetzt der Ein oder Andere, aber wie war das Früher.

    Die Märchen, die erzählt worden sind, und die von den Geschichten der Vorväter erzählten und einem beibrachten, wie alles begann und alles seinen lauf genommen hat, aber nein es Wird in Schulbucher höchst steril Verpackt, für die Allgemeindummhiet zurechtgeschnitten, wie in einem Drehbuch, da brauch man sich nicht mehr zu wundern, über das was in der Welt los ist.
    Und wer denn noch mit dem Kopf schüttelt, und sich sagt, das muss alles so und ist genau das richtige für uns, der hat es einfach nicht kapiert!

    Wie oft sollen wir noch vor die Mauern rennen, weil das Brett vor dem Kopf so groß geworden ist, und wir nichts mehr sehen können vor lauter Tauschungen, Falschen Versprechungen, Blendungen, und deshalb kommen wir nicht weiter.

    Jeder versucht genau an diesem Punkt sich noch seine Ecke vom Ganzen abzuschneiden, doch wird es in Wirklichkeit noch schlimmer und summiert sich, wie das Reiskorn oder die Weizen Ähre auf dem Schachbrett.
    Weshalb hat man es noch nicht geschafft und somit schließe ich den Kreis, im Weltraum waren wir,
    och er ist so groß und weit, das wir lediglich die erste Ähre von dem Schachbrett in den Händen halten können, wenn überhaupt!

    Aber was bringt uns Die Erdoberfläche, brauch man nicht zu zu sagen, in den Ozeanen waren wir auch schon, doch haben wir es ebenfalls nicht geschafft, auf den tiefsten Grund zu tauchen, schon wieder besteht hier ein Zusammenhang,

    Denn aus dem Welten Raun ist ein der Weltraum entstanden, und somit die Basis für alles was Existiert. Wir versuchen es zu verstehen,
    aus den Ozeanen ist einst Leben entstanden, doch ohne das Universum gäbe es auch keine Ozeane und ohne die Ozeane kein Leben, wir alle habe dies, das Leben, und somit bilden wir eine Gemeinschaft, denn von der Naturwissenschaftlichen Seite betrachtet und etwas vereinfacht, sind wir alle nur komplexe Kohlenwasserstoff Gebilde, eine Essens, ein Stoff und doch so verschieden.
    Und wir haben gemeinsam, das was wir unseren Ursprung nennen. Nämlich dieses kleine Einzellige Wesen, was einen langen Entwicklungszyklus hinter sich gebracht hatte und noch vor sich haben wird, bis es laufen gelernt hat.
    Wir müssen auch wieder laufen Lernen, wie das kleine Kind, was erst noch krabbelt.
    So können wir Alle Probleme Lösen, denn das Rad muss nicht neu erfunden werden!
    Nur mal ein Beispiel,:
    Was ist mit all den Alternativen, sauberen und sicheren Energien, die wir uns nutzbar machen können um den Motor unsere Welt in gang zu halten, anstatt sie an dem veralteten System dahin siechen zu lassen.
    Und Jetzt streche ich wieder die Mächtigen dieser Welt an.
    Was Verpulvert Ihr wertvolle Zeit, Recourcen, Energien und Menschenleben in Projekte, die die absolute Macht und Kontrolle bedeuten, wenn Ihr sowieso nicht das Richtige, damit anfangt sondern genau das Gegenteil.
    Es Mag vielleicht schön und beharrlich sein, doch es ist nicht alles Gold was Glänz und jede Medalie hat zwei Seiten.
    Die Schlecht kennen wir zur genüge.
    Wie wär’s zur Abwechslung mal mit der Guten. Und nehmt diese Recoucen und noch mal, vereint sie und Etwas noch nie da Gewesenes kann erschaffen werden, anstatt uns selber zu vernicht, Und was hat der Mächtigste davon am Ende dann alleine übrig zu bleiben, mit seinem Haufen von Rsecuorcen, die er eh nicht nutzen kann.

    Ganz schön Krank. Doch jeder kann da gegen ankämpfen in dem er bei sich anfängt und die richtigen Weichen stellt und nicht diese „Ist mir egal Haltung“ an den Tag legt, weil er denk er kann so wie so nichts verändern.
    Und bestimmt hat es jeder schon einmal erfahren, das Glaube Berge versetzten kann. Ich glaub an das Gute und die Kraft, um so mit Änderungen Herbeiführen zu können.

    Ich Bitte euch noch einmal um eure Mithilfe diese Idee nicht sterben zu lassen und für die Verbreitung, eines Solchen Gedankens, der mit Sicherheit Nur ein Bruchteil davon ist, was erreicht werden kann, zu sorgen, und somit wird sich ein neuer Kreis öffenen.

    LG
     
  2. Krabat

    Krabat Guest

    guten tag,


    wo muss ich unterschreiben?



    lg - samedi.
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    So viel....

    Erinnert mich an Wells "Utopia".
    Nur, wie und ob das wirklich zu erreichen ist und wenns auch nur theoretisch ist, ist fraglich.

    Es klingt einfach, bei dem heutigem Stand der Forschung und Technik ein richtiges Paradies schaffen zu können, in dem jeder alles hat was er braucht und mit dem er glücklich ist.
    Aber in Wirlichkeit ists alles andere als einfach.
    Denn dafür bräuchte man Organisation und Kontrolle.
    Ansonsten wirds immer wieder welche die sich nicht an die Regeln halten, und alles ringsherum achtlos zerstören, und anderen gegenüber keine Rücksicht nehmen, und das wäre sicherlich nicht das was erstrebt wird.
    Und gibts aber Organisation und Kontrolle, wirds immer wieder welche geben, die sich dadurch unterdrückt fühlen, evtl. auch zurecht, und so soll die perfekte Gesellschaft ja auch nicht sein, oder?

    Ja vielleicht sollte man klein anfangen. :)
     
  4. groovehunter

    groovehunter Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Augsburg
    Weil Du JoyeuX grad ein Buch genannt hast - ich mag die Utopie von Huxley's "Eiland". Und ich denke keinesfalls, daß das unmöglich ist.
    (Wells Utopia hab ich noch nicht gelesen, hab ich aber vor)

    Hey Ordnas, Du sprichst von sehr vielem... fangen wir grad mal gleich konkret an. Ich arbeite grad an einem peer2peer Warenvertriebssystem, das bewirken wird, daß die herkömmlichen Vertriebs- und Handelswege mit unnötiger Verwaltung und Geldabzockerei und überflüssiger Werbung außer Kraft gesetzt werden (basiert auf peer2peer-Computertechnik).
    Wenn Dir das eher wenig sagt, dann schreib über eine Deiner Ideen ein paar Zeilen etwas konkreter und dann bin ich wieder dran und dann nähern wir uns allmählich an bis man auf eine gemeinsame konkrete Schaffensebene kommt.

    flo
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Nein, das ist überhaupt nicht fraglich. Konkrete Handlungen sind nie fraglich. "Fraglichsein" ist ein innerer Prozess, der sich aus den individuellen Überzeugungen, was Leben bedeutet und was darin möglich und erlaubt sei, ergibt. Was Du für fraglich hältst, kann ich ganz klar für mich als unfraglich behaupten. Ich habe da überhaupt keine Fragen mehr, ich bin es satt, dass die gesamte Bevölkerung Dinge für fraglich hält um ganz ehrlich zu sein. Mir ist das so dermassen über, dass sichh Bürger nicht zutrauen, die Klappe aufzumachen ausser um sich kleinzureden, dass ich manchmal aus der Haut fahren könnte. Dem Roman Herzog, dem deutschen Bundespräsidenten, der war ja auch seehr grellig in seiner Rede an das deutsche Volk, in dem er sehr energisch einen "Ruck" forderte. Der jetzige BP ist ja eher so ein Weichspüler.

    Es ist doch typisch: da macht sich jemand die Mühe einen solchen Text zu schreiben und bitte mehrmals darum, diesen Thread mit zu machen. Und was kommt nach kurzer Zeit: och ob das geht ist fraglich. Nein, fraglich ist gar nix. Der Sich-Fragende ist fraglich und ohne Frage ist genau dieses ständige Sich-Fragen der Grund für den heutigen Zustand unseres Zusammenlebens. Weil mich das als Mann wütend macht. Ich muss nämlich in diesen fraglichen Zusammenhängen leben, die immer jemand für fraglich hält. Dabei liegen doch stets alle Antworten vor den Füssen, wie man als Esoteriker vielleicht schon einmal gehört hat.

    Also, nur weiter so mit dem Thread. Habe ich schon erwähnt, dass ich der Nikolaus bin und hier einen Schreibtisch voll mit neuen Erkenntnissen habe? Hm, mal sehen..... ah ja, da ist ein deutscher Jemand, der kann der Erde den exakten Kalender geben, der an den Sternen für unendliche Zeit exakt ausgerichtet ist....ah, da ist jemand, der kann das gesamte Bewusstsein des Menschen in sämtlichen Evolutionsabschnitten erklären....uiii, hier, das ist auch dolle: Heilung für alle Krankheiten, aha.......Überlichtgeschwindigkeit? Aha, echt, naja wenn Du es sagst....der Wissenstod für die Trennung von Materie und Geistseele- aha....was Du nicht sagst, tatsächlich weg von dem 10011100101100-Gedönse, das wäre ja mal gut. Die nächste Chip-Generation also?.......und schneller wird es auch noch, hör mal, nu heb mal nciht gleich ab.......ach, alle werden arbeitslos, weil die Produkte alle nicht mehr benötigt werden, weil.....ach, gar kein Geld, wie soll das gehen?.......ach so, klar, weisst du selber noch nicht.....naja, mal sehen....anderes Schulsystem aah, klar, gerne......ganz andere Berufe, ja sag mal.......du meinst ganz anders lernen miteinander zu sprechen und umzugehen, ja? Auwei, da muss ich aber zuhause ganz klein anfangen und erst mal überlegen, was ich heute meiner Frau verheimlicht habe......wie, keine Steuern? ja aber wie soll......naja gut, Du weisst halt mehr als ich.....ein anderer Mann muss ich werden damit ich das kriege, jetzt biste aber......ach so, alle Agressionen muss ich lassen, um das zu......und ich soll auch noch eine andere Frau werden als ich heute bin, wie soll bitte, also das ist doch die.....aha, ich bin gar nicht die, die sich unterordnet, aha, ach so na dann.....wie, Gott im Himmel ist out, hör, das können wir aber doch den Leuten nicht sagen......ach so, die sind selber Gott, ach so, naja dann.......ja aber dann hättest Du ja Gott-Technologien, lieber Schreibtisch......echt?....... naja, woher auch sonst wenn nicht aus deutschen Landen, gelle.......ja aber warum gibste das denn nicht raus, Du Ulknudel?......ah ja, weil die Leute immer denken, das Leben und Bürger- und Menschsein wäre Ulk und man hätte das Recht, nix zu tun und einfach alles den Bach runtergehen zu lassen, weil man ja eh nichts tun kann......ach weisste, da muss ich mittlerweile echt kotzen, wenn ich das höre, da kann ich Dich gut verstehen, lieber Schreibtisch. Jaja, ist nicht leicht so als Schreibtisch.

    :liebe1: (bitte nicht angegriffen fühlen, JoyeuX, kriegst Du das hin? Du wirst ständig angegegriffen: von den angstmachenden Nachrichten, von den angstmachenden Geschichten überall, der Papa der in Dir sagt: das macht und kann man nicht und vielleicht auch von Mama, die sagt: das sagt man nicht oder auch von einem selber, der sagt: ich will so bleiben wie ich bin.....aber Du darfst das eigentlich nicht, wenn Du ehrlich bist. Weil direkt neben unserem blankgeputzten Luxus-Schreibtisch ein tiefer Abgrund hinunter geht. Also nur Mut, das wird schon...ein paar laufen vorneweg und denen muss man immer nur gut zureden, damit denen nicht die Puste ausgeht, gell?)

    :weihna1
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    So, und genau das ist es! *lol*

    DU DU DU!
    Wenn etwas funktionieren soll, muss jeder mitmachen, nicht nur DU!
    Es ist völlig irrelevant, ob DU etwas für durchführbar hältst, bei dem aber ALLE mitmachen müssen damit es funktioniert, solange ANDERE nicht so denken wie du.

    Also, was willst du nun tun?
    Die Gedanken anderer Leute bestimmen, damit es funktioniert? Ihnen deine Meinung und deine Überzeugungen einimpfen?
    (ich rede nicht von mir sondern von der gesamten Weltbevölkerung, bei der es ebensoviele Meinungen über gut und nicht gut gibt, wie Sand am Meer)
    Das geht nicht, und könntest du es trotzdem irgendwie, wäre dies Unterdrückung des freien Willens und der Meinungsfreiheit.

    Wie siehts aus, wie willst du DEIN Utopia durchsetzen, wenn nicht die gesamte Weltbevölkerung deiner Ansicht ist?

    Du kannst es nicht, keiner kann das momentan, ich bezweifle dass es irgendwann mal soweit sein kann, dass jeder einer Meinung ist, und aus diesem Grund ist dies alles für mich....ja genau.... FRAGLICH. :stickout2 :)



    @ Groovehunter

    Huxley's "Eiland" kenn ich wiederum nicht, aber Wells Buch ist wirklich zu empfehlen. :)
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    :liebe1: Da müsste ich mich jetzt wiederholen wie Du es gemacht hast. Hast Du auch etwas auf meinen Beitrag zu erwidern, so dass ein Gespräch entstehen könnte? Ich bin ja gerne bereit, für Dich eine Weile ängstlich, zögerlich und zweifelnd zu werden. Heute schon, gestern noch nicht :)

    "Du", "ich", "jeder"- das ist alles das gleiche, meine Liebe. Hast Du das noch nie irgendwo gehört, dass es Du nicht gibt und dass Ich Wahrnehmung hat und sonst nicht identifizierbar? Es sind ebenn leider diese uns eingetrichterten Informtionen darüber, was wir glauben dürfen bewegen zu können in unserem Leben, die uns unsere Beschränkungen machen. Nicht ich will Dir sagen, wie Du zu denken hast, Dir ist längst sehr viel mehr gesagt worden- wie Du zu denken und zu fühlen hast und was Du zu tun und zu lassen hast! Diese Indoktrinierungen unserer Gesellschaft machen uns krumm und schief, abhängig von Arbeit, Steuern, Geld und Rentenkassen. Was unsere Emotionen uns aber niemals nicht nehmen können, das ist unser Verstand. Und wenn wir in Büchern lesen, dass es kein Du gibt und kein Ich und dass dies nur eine Verständnisschwäche ist, dass wir so leben, dann meint dies die heutige Abspaltung der Materie vom Rest unseres Daseins. Weisst Du, es gibt Dich als Einzelne Wahrnehmungseinheit, die Du da jetzt sitzt. Du siehst einen Beitrag mit meinem Namen drüber oder mit einem x-beliebigen anderen Namen. Was sagt das aus? Nix! Nur, dass Du wahrnimmst, dass Du da sitzt und liest. Kein Schwein in Dir wird jemals feststellen können, was die Quelle für diese Worte hier ist. Alles was Du im Leben sehen willst ist Dir erlaubt zu sehen, Du musst Dir das eigentlich nur wünschen. Viele Menschen wünschen sich leider aus Bequemlichkeit, dass sie so bleiben wie sie sind. Damit sich nichts für sie selber ändern muss. Denn sie sehen sehr wohl: es müsste sich sehr vieles ändern. Deshalb lehnen sie sich zurück und warten auf den Tod, für den man ja Medikamente nehmen kann, damit man das nicht spüren muss.

    Gugsdu fern? Hörst Du nicht, dass da alle rufen: mach mal nen Ruck, joyuex? Die Kinder, die aus ihren Kinderzimmern den Krieg filmen- willst Du warten, bis Dein eigenes Kind zerschossen bei Dir auf die Terasse gewankt kommt, bis Du wach wirst? Es gibt nur Dich, es gibt nichts anderes. Alles was Du willst, bist Du selber und so wird auch alles verlaufen. Willst Du alles, kriegst Du alles. Willst Du nix, kriegst Du nix und die Unendliche Geschichte hört in der Mitte des Buches aus, weil keine einsteigt in das Buch und aus dem eigenen Samenkorn, der kindlich-furchtlosen Wahrnehmung des Lebens, alles neu entstehen lässt. Mach's Dir nicht so kompliziert, nimm's leicht. Dann kann man sich nicht überheben, ganz egal wieviel Masse es ist, verstehste? Immer wie Pipilotta sein- keine Frau muss Amazone werden um Bürgerin mit Recht auf gesunde Lebenszusammenhänge zu sein, die im Grundgesetz angestrebt aber nirgendwo mehr umgesetzt werden. Schau, wenn jeder in seinem Freundeskreis darauf aufmerksam macht, dass unsere Lebensverhältnisse heute mitunter menschenunwürdig sind, dann ändert sich alles recht rasch. Wie, das kann man nicht sagen. Aber es ist immer das Volk mit seinem Bewusstsein, das entscheidet wie der Hase läuft. Das war bei Hitler schon so und hat sich bis heute nicht geändert. Wenn jetzt dem gesamten Volk der Mut abhanden gekommen ist dann begebe ich mich zur Not gerne in die Lächerlichkeit und rede zungenmalerisch dagegen ;-) Weil ich nicht an Gott und Licht und falsche Liebe glaube und glaube und glaube, sondern das Dunkelblau des Realuniversums bin. Und das hat jede Menge Power, kann ich Dir sagen. Das dreht sich nämlich weiter, ganz egal ob sich der Mensch vernichtet oder nicht. Das ist heilig und merkwürdigerweise sind wir beide Teile davon. Damit sind wir auch heilig und heil- können also nicht erkranken. Kannst mir mal sagen, warum hier der ein oder andere krank ist bei uns? Hmmmm, woran wird das wohl liegen? An den Angst-Gedanken?

    :liebe1:
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Trixi, ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du als Gespräch defininierst, (ist das hier keines?) und welche Antworten du erwartest?
    Wieso willst du FÜR MICH ängstlich, zögernd werden, wenn es MICH und DICH ja gar nicht gibt? *lol*
    Des weiteren hat es nichts mit Ängstlichkeit und Zögerlichkeit zu tun, wenn ich mich nicht in die Träume die du hast hineinleben und bejahen kann, da ich eben anderer Ansicht bin.

    Gut, dazu dann noch eine einzige Frage.
    Wenn es so leicht ist, und wenn es kein DU gibt, wieso haben wir nicht schon längst dein (oder wenn du so willst *unser* da es ja *dein* auch nicht gibt) Utopia?

    Was hindert *dich* daran hier ein Paradies entstehen zu lassen?

    LG
     
  9. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Wie immer, mit Waffengewalt.

    Nun, und da sind die Amis doch gerade fleißig dabei, dieses Utopie zu schaffen. Wer da aber im Hintergrund die Fäden zieht, lassen wir lieber - Denen ist die Welt ja mal von ihrem Gott versprochen worden, und die holen die sich jetzt auch.
     
  10. Ordnas

    Ordnas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hallo Groovehunter,

    Das werde ich tun, sobald ich konkreter werden kann, wie gesag es war bis jetzt ein Vison, die es zu vervollständigen gild, das ist mir eines nachts gekommen als ich mal wieder über den sinn allen darseins nachdenken mußte und hatte dann dies eingebung und mußte sie aufschreiben,wie beim freien schreiben und das ist entstanden. ich habe einfach geschrieben ohne fragen zu stellen und als er/ ich also der text fertig war , war ich erst einmal etwas überwältigt und so ruhte der text erst mal einige zeit, bis ich jetzt wiedergefunden habe und da ich erst seid kurzem hier im forum bin, habe ich mir gedacht, das wär doch mal etwas und vielleicht wird ja sogar mehr daraus. der eingendilcht text ist ca 4,5 din a4 seiten lang, den zu posten wäre ok, aber wer liest den dann und so habe ich mich auf den kern konzentrier.

    cu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen