1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Überwindung des Bullshits

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Afrodelic, 15. Oktober 2009.

  1. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    Der afroamerikanische Deep House-Künstler Theo Parrish gab einst zwei Statements von sich, die zentral-esoterischen Weisheitskarakter in mundaner Form besitzen:

    "Der Sinn des Lebens ist die Überwindung des Bullshits."

    "Music, i'm doin it: NOT FOR MONEY, NOT FOR PUSSY!"

    Das war so um die Jahrtausendwende, als er das sagte. Wenn man sich heutzutage so im Nachtleben umschaut, also da, wo die Muse spielen sollte, muss man leida konstatieren, dass das seinerzeit kaum einer verstanden hat.
     
  2. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Aus similarer Gesinnung heraus sagte der afroamerikanische Deep House Künstler Kenny Dixon Jr., ein Buddy von Theo Parrish:

    "If the shit becomes a job, i'm doin it for the wrong reasons."

    Auch das hat innerhalb der letzten Dekade, den "glorreichen" Nuller-Jahren, außer ihm scheinbar kaum einer erkannt.:megaphon:
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.872
    Ort:
    An der Nordsee
    Urps! Sehr seltsam!

    Was bitte ist ein Statement, das "den zentral-esoterischen Weisheitskarakter in mundaner Form besitzt?" Der Sinn jedes einzelnen Wortes ist mir schon klar, aber aneinandergesetzt, als Satz, sagt das in meinen Augen überhaupt nichts aus, zumal die bezeichneten Aussagen nun wirklich keinen großen philosophischen Tiefgang besitzen.

    Woraus schließt du, wenn du dich heute im Nachtleben umsiehst, dass "seinerzeit" zur Jahrtausendwende (also von 9 oder 10 Jahren) niemand diese wunderbaren geistigen Ergüsse verstanden hat?

    Aus welcher Überlegung heraus hast du das gepostet, was möchtest du mit diesem Text aussagen?

    Ich habe fast den Verdacht, dass du den „Sinn des Lebens á la Theo Parrish“ noch nicht erfasst hast, und dem Bullshit nach wie vor Raum gibst.

    R.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    war zu deep-House Zeiten nicht besser :rolleyes:
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    .....der mann gefällt mir und seine betonung!

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen