1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die strengsten Eltern der Welt...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von evy52, 1. August 2012.

  1. evy52

    evy52 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    I am from Austria
    Werbung:
    Diese Thematik berührt mich schon länger - und passt, meine ich, als Anbindung an den vorherigen Thread - Kinder oder keine....

    Manchmal schau ich mir diese Serie an und bin entsetzt darüber, was für Zustände in diesen Familien herrschen - und ich bin mir sicher, dass das nicht den Kindern allein zuzuschreiben ist.
    Meiner Meinung nach ist das vor allem der Unfähigkeit der Eltern anzukreiden, die es nicht gerafft haben, ihre Sprößlinge zu halbwegs brauchbaren Mitglieder der Gesellschaft zu erziehen.....und dann greifen sie zu solch drastischen Maßnahmen - obwohl - gar nicht mal so von der Hand zu weisen....manchmal...

    Freu mich auf Eure Meinungen.
     
  2. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Du weist schon das das eine gescriptete Serie ist wo es ein Drehbuch gibt
    den Kindern und anderen Darstellern gesagt wird was sie zu sagen haben usw ?

    mfg
     
  3. sage

    sage Guest

    Gibt aber leider Leute, die glauben, sie könnten Kinder auch wieder zurechtbiegen...wie ne Kollegin...wollte unbedingt die Rotzgöre ihres Partners übernehmen und sie wieder hinkriegen...hab sie gewarnt, weil ich auch die "liebe" Kollegin kenne...überhaupt nicht geeignet, Kinder zu erziehen, weil selber ein 3 Zentnerpulverfaß ohne jegliche Selbstbeherrschung und auch die Erziehung der eigenen Tochter ziemlich gewöhnungbedürtig war(Beschimpfing des Kindes auf üble Art)...ist dann für 2 oder 3 Tage "gutgegangen"...mit dem Suppamuddi-spielen....danach war´s dann aus...Mädel im betreuten Wohnen...
    Ich halte solche Serien für gefährlich(hab die allerdings noch nie gesehen)...sie gaukeln Patentlösungen vor...die gibt es aber nicht.


    Sage
     
  4. evy52

    evy52 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    I am from Austria
    Echt? Nein, das wusste ich nicht - wirkt ja alles so realistisch - und so, wie sich die Kids verhalten, kann das doch nicht gestellt sein - oder?
    Wären passable Schauspieler - wie die das rüberbringen.....bin ich jetzt etwas verwirrt - zugegeben...
     
  5. evy52

    evy52 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    I am from Austria
    Genau das ist der Punkt.
    Ich hätte nie fremde Kinder ,erziehen´ wollen - klingt vielleicht ein bissl egoistisch - aber es ist nun mal der Gedanke der Natur, seine eigene ,Brut´ aufzuziehen. Kuckuckseier machen immer große Probleme....
     
  6. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Doch soetwas nennt man gescriptet ein ghutes Beispiel dafür ist die Supernanny die ist ja mittlerweile abgesetzt worden weil verboten .



    Den darstellern wird von einem Regisseur vorort gesagt wie si ezu reagieren haben / was sie zu sagen haben . Kannst gerne weiterführend nachforschen ...

    mfg

    T
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Letztens hab ich mir das mal angesehen.
    Eine 24 jährige Afrikanerin mit einem 38 jährigen Mann und 4 (oder 5?) Kindern hatte laut Ansicht des Privatsenders die Erziehungsweisheit mit Löffeln gefressen. Ihre Kommentare waren dann auch sehr westlich angehaucht- sodass jeder einigermassen mitdenkende Zuschauer sich fragen MUSSTE, wie das wohl alles zustande kommt.
    In 14 Tagen kann man keinen Jugendlichen umerziehen- weder in Afrika noch sonstwo. Das ganze Format ist so haarsträubend wie es dumm ist.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=3758082#post3758082

    Leute, schaltet einfach den Flimmerkasten aus. Das ist Verdummung in Reinform, und dabei noch von Anfang bis Ende erlogen.
    Teilweise kann man von Propaganda und Manipulation sprechen, weil andauernd Klischees bedient werden und falsche Tatsachen vorgegaukelt werden.
     
  9. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Ganz genau das ist der Punkt wo man ansetzen muss zum Nachendeken .

    Wenn das nämlich in 14 Tagen ! Ruckzuck alles so glatt gehen würde udn Funktioniert könnt eman ja theoretisch auf Streetworker und Jugendamt und andere Jugendbetreuungstellen ja getrost verzichten .

    Schicken wir si eeinfach zu Strengsten Eltern der Welt und in 14 Tagen sind sie wie neu :rolleyes:

    Das ist leider alles nur Unterhaltungsprogramm gescriptet also alles nach einem Drehbuch . Das ist nicht *real* .

    Auch wenn die Fälle oder der Background wahr ist .

    Natürlich gibt es solche missratenen Jugendliche aber das was gezeigt wird ist leider schwachsinn .

    mfg

    T
     
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Ich habe mir einige Sendungen dieser Serie aufgezeichnet, um sie besser betrachten zu können. Nach der Super-Nanny kamen die scheinbaren strengsten Eltern der Welt. So fürchterlich streng sind sie eigentlich nicht, wie der Titel es verspricht, es sind mehr die Umstände, in die die deutschen Jugendlichen zwangsversetzt werden. Plötzlich müssen sie in Hütten auf Pritschen schlafen usw., statt zu Hause im weichen Bett zu sein. Sie werden aufgefordert, sich am sozialen Leben durch Arbeit und durch gemeinsame Freizeiten zu beteiligen.
    In eine solche Situation zwangsversetzt zu sein, wirkt auf die Jugendlichen wie ein Schock, durch den sie geneigt sind, zu tun, was verlangt wird. Wenn das meist bei den Mädchen zuerst misslingt, so gelingt es in der Darstellung der Serie letztlich doch.

    Ob es etwas bei den Jugendlichen bewirkt, halte ich für zweifelsfrei. Diese schockartige Erfahrung kann an ihnen nicht einfach so vorbeigehen. Was aber genau bewirkt wird, ob die erwünschte Wirkung eintrifft, kann wohl nicht recht gesagt werden, auch wenn nach Tagen des Aufenthalts der große Wunsch nach Deutschland und nach den sonst so ungeliebten Eltern mit reichlichen Tränen groß wird.

    Es ist wohl wie bei der Super-Nanny schwer zu sagen, ob sich das erwünschte Verhalten auf Dauer einstellen wird, aber in jedem Fall kommen die Jugendlichen verändert zurück.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen