1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Stimme des Papstes

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Energeia, 8. April 2007.

  1. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Hallo,

    zuerst will ich klären, dass ich kein Mitglieder der Kirche bin und auch in meinem Weltbild und meinem spirituellen Glauben der Kirche nicht allzu nahe stehe.
    Vorhin hörte ich wieder eine Rede des Papstes Benedikt, vernahm wieder seine Stimme und fühlte das, was ich schon öfters fühlte, wenn ich seine Stimme hörte - bei Johannes Paul II. hatte ich übrigens nicht dieses Gefühl.
    Ich habe dann das Gefühl, die Stimme eines feinfühligen, liebevollen, geistigen und gütigen Menschen zu hören. Ich höre keine Töne von Anklagen, Hass oder Zorn gegenüber den Entwicklungen, die nicht so verlaufen, wie er es vielleicht gerne sehen würde, sondern fühle hier Bedauern, Mitgefühl und ein wenig Trauer.

    Wie geht es euch, wenn ihr die Stimme von Papst Benedikt hört?
    Als was für einen Menschen nehmt ihr ihn wahr?

    Danke.

    Viele Grüße,
    Energeia
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Energeia

    als einen Heiligen :), als genau den Papst, der die Katholische Kirche gebraucht hat, als ein Mensch der das Richtige auf die Richtige Art tut.

    Liebe Grüsse und frohe Ostern

    FIST
     
  3. Bevor der letzte papst gestorben ist gings mir genau so.
    Ich bekam ihn erst zuletzt mit, und dann war alles so wie bei dir, das war eigenartig.
    Diese stimmung war total heilig, für mich, ja und der jetzige papst ist mir zwar sympathisch, interessiert mich aber nicht so toll, keine ahnung warum, aber egal.:)
     
  4. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo Engel3,

    hast Du deinen Beitrag an mich oder FIST oder beide gerichtet?
    Mir ist das nicht ganz klar, weil Du in der Beschreibung an FIST anschließt, aber themenbezogen - z.B. Johannes Paul II. - auch auf mich eingehst.

    Ich habe ja weder den einen noch den anderen Papst als "heilig" beschrieben. Hingegen hatte FIST geschrieben, er nehme ihn als einen "Heiligen" wahr.
    Mir ging es vor allem darum, ihn als Menschen menschlich zu beschreiben und nicht darum, ihm außermenschliche Attribute zuzusprechen.

    Es ging mir vor allem um eine solche Beschreibung eines Menschen, jedoch nicht um Fragen, ob er mir "sympathisch" ist.

    Mir geht es insgesamt bei diesem Thema um die Frage, wie der Papst als Mensch wahrgenommen wird - also weniger um eine Wertung, sondern um eine Beschreibung.

    Darüber habe ich in deinem Beitrag eigentlich keine Aussage gefunden.

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  5. Energeia, an dich, weil vom gefühl her war es total ähnlich.:)
     
  6. HorstA

    HorstA Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    so daß ich schon das Wasser sehe
    Werbung:
    aus: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1176130307304.shtml

    Die typische Karriere einer Musikprofessorin!! :ironie:

    ansonsten: non comment
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen