1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Spirit.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von alfhaberler, 8. März 2008.

  1. alfhaberler

    alfhaberler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Die Spirituelle Seite des Lebens:
    Aller Anfang ist nicht schwer, das Spirituelle kommt und geht, wie es dem Menschen beliebt. Es macht es sich gefügig wie ein Gummiband - von Baum zu Baum. Einmal geweckt bleibt es für immer dem Menschen eingebrannt. Es loszulassen ist ein ewiger Prozess des Unmöglichen. Es spannt sich nicht nur von Baum zu Baum, sondern rund um das Universum. Es ist nicht ganz richtig, dass es sich nie verändert. Der Zauber der Spiri ist etwas Unendliches. Für jeden verfügbar und verständlich zugleich. Es passt sich jeder Gegebenheit an und funktioniert wie ein Uhrwerk. Nur um sie richtig einzusetzen bedarf es großer Energie, die unterschiedlich im Menschen verteilt ist. Die Energie der unterschiedlichen Menschen zieht sie magisch an, wie Popcorn im Kino die Menschen. Popcorn ist Mais und Mais ist Natur und Natur ist wiederum Energie. Um Spiri zu sein bedarf es nicht vieler Worte, es auszuleben sehr wohl. Die Grundgedanken der Menschen sind sehr unterschiedlich, und somit ist es schwer zusagen, wer mehr und wer weniger davon nutzen soll. Ihr merkt sicher, auf was ich eigentlich hinaus möchte. Das Spiri ist leben und leben lassen. Nutzt und versteht sie! Sie ist von Anbeginn des Lebens für alle da und wird es immer sein. Nehmt so viel ihr davon benötigt und lebt damit, so gut es geht. Bleibt aber in erster Linie Mensch, erst dann könnt ihr sie richtig verstehen und nutzen. Schon bei der morgendlichen Auswahl der Bekleidung oder Farbe ist sie schon enthalten. Nur die Einfarbigkeit alleine spricht schon Bände. Mit jeder Farbe wechselt der eigene und der Gemütszustand der anderen. Bei Schwarz - die Trauer und so weiter. In der heutigen Zeit der Mode und Farben hat sich zwar etwas verändert, nur ist es immer noch dieselbe Art zu zeigen, wer man ist. Und da ist Spiri, nicht Zaubern und Hokuspokus. Den wahren Wert der Spiri zu erkennen, sollte jedem ein Anliegen sein. Ihr macht es euch nur schwer, nicht zu zeigen wer ihr seid. Sie macht es möglich und hilft dir dabei. Und glaubt mir, ich weiß worüber ich schreibe. Sie ist in eurem Herzen. Laßt sie raus und erkennt wie viel davon da ist. Nutzt sie für eure Anliegen, die ihr tagsüber habt und schlaft damit ein. Es könnte sein, wenn ihr am Morgen aufwacht, dass sie sich um ein Quäntchen vermehrt hat. Nur dann seid ihr am richtigen Weg. Werdet keine Zauberer - es gibt keine, der Zauber ist in euch. Schaut euren Kindern, Brüdern und Freunden in die Augen und ihr werdet die wirkliche Spiri und den Zauber erkennen. Euer Alfi.
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Das könnte eine Vorstellung sein.
    Es könnte aber auch die Einleitung zu einem Buch sein.
    Oder die Einleitung zur Esoterikertagung.
     
  3. alfhaberler

    alfhaberler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Graz
    Du sollst nicht denken sondern nur verstehen. Alf
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich habe einen Formvorschlag: Wie wäre es mit mehr Absätzen?

    Der Text liest sich sehr schwierig - das ist dem Verständnis abträglich...

    LG
    Ahorn
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich habe den Text schnell und zügig durchgelesen in einem ritz fatz.
    Da gab es keine Probleme.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hm

    was ist das eigentlich: Spiritualität?

    lG

    FIST, fragend
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    na sag bloß du kennst das Spiri nicht....:weihna1
     
  8. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Bei alphahaberler hatte ich so das Gefühl es ist etwas sehr Spritziges.
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Spiri... ah, , Johanna Spiri (oder Spyri) - dass ist doch die, die "Heidis Lehr- und Wanderjahre" und "Heidi kann brauchen, was es gelernt hat" (abgekürzt einfach Heidi, einer dieser Schweizer Klischee Klassiker) geschrieben hat... :clown:
     
  10. Werbung:
    jodelaihtiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii





    Aphrodite :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen