1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Seele - Was ist das genau?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von flamenca, 8. April 2005.

  1. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Schon lange beschäftigt mich das Thema Seele, aber seit ein paar Tagen ist diese Frage in meinem Kopf lauter!

    Wenn oft gesagt wird, eine Essenz wirkt auf Seelenebene, ist dann nicht eigentlich das Gemüt damit gemeint.

    Aber hat die Seele wirklich etwas mit dem Gemütszustand zutun?

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  2. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Hi Flamenca...

    Die Seele ist eine Ansammlung an Energiepartikel verschiedener Ordnung, die zusammen ein Gewicht von 13 Unzen ausmachen.
    Sie sitzt in einem Knochenpanzer nahe dem Herzen und hat den Zweck die Erfahrungen des Individuums aufzuzeichnen.

    Sie ist sozusagen das "Akasha" des Individuums. Sie fungiert "Inkarnationsübergreifend" als eine Art "Tagebuch" auf dass das Stammhirn direkten Zugriff hat.

    Nicht wie fälschlich vermutet hat sie die eigenheiten einer Person, sondern ist wesentlicher TEIL einer "Persönlichkeit", welches man das "wahre" oder "Reine" Selbst nennt.

    Erfahrungen die Gespeichert werden sind allesamt "Durchlebte Erkenntnisse", die zu einer energetischen Abbildung gebracht werden, die wieder aufgerufen werden kann. Also "Perlen der Weisheit".

    Es sind dann die "Wesentlichen Erinnerungen" des Wesens, die die Komplexität des Gesamtwesens beschreiben.

    ISt Dir das Konkret genug?

    Alles Liebe
    Qia :)
     
  3. sidharna

    sidharna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    36
    kannst das vielleicht auch in Gramm oder kg ausdrücken, ich kenne mich mit Unzen überhaupt nicht aus.
    wieviel gramm wiegt denn 1 Unze?

    :dontknow:
     
  4. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Hallo QIA S.O.L!

    Ist die Seele, wenn sie inkarniert wirklich so weit in der Materie verankert, daß sie im Körper ein Gewicht ausmacht?

    Ist die Seele nicht ein (geistiges) feinstoffliches Wesen, von dem ein kleiner Teil des Bewusstseins hier als Mensch inkarniert?

    Und die durchlebten Erkenntnisse werden in den Aurafeldern wie Emotionalkörper und Mentalkörper abgespeichert?
    Sind die Erkenntnisse und Erlebnisse aber nicht im Endeffekt dazu da, daß die Seele in ihren Erfahrungen wächst?

    Mein Bild der Seele, ist ein mächtiges von mir aus gesehen, fast göttliches Wesen.
    Anderseits heißt es ich bin die Seele.

    Irgendwie fehlt mir da ein Teil des Puzzels, wieweit ist die Seele wirklich in der Materie verankert. Und fällt sie wirklich komplett bei der Inkarnation in die Dualität?

    LG
    Flamenca
     
  5. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    geist als kern, unbefleckbar, entwicklungsfähig, bild einer flamme, die größer wird, aber nicht anders

    seele als eine hülle, die speichert - der speicher ist nicht unveränderbar, speicher können gelöscht werden, knoten werden gelöst, erlebnisse verarbeitet, neue gespeichert werden...

    silberschnur als verbindung

    auren als feinstoffliche hüllen

    körper als grobstoffliche hülle

    ???

    lg mira
     
  6. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    meine bisherigen Erkenntnisse über die Seele:

    Die Seele ist die Quelle allen Lebens, ohne Seele kein Leben. Seele IST! Gott, spiritueller Weltengeist, wie immer man sie bezeichnen möchte, Seele ist weder zerstörbar, verletzbar, manipulierbar, noch kann sie in irgendeiner Form berührt werden. Sie ist was sie ist: unsterblich, Ausgangspunkt allen Lebens, Schöpfer allen Lebens.
    Weil jeder Teil unseres menschlichen Körpers von Seele durchdrungen ist, bin ich als Mensch auch göttlich - I am what I am.
    Nein, ich muss es anders formulieren: Die Seele wohnt nicht in meinem physischen Körper, sondern alle meine physischen Körper, welcher Ausprägung (egal ob Mensch, Pflanze, Tier usw....) und welcher Zeit auch immer (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft...), wohnen in meiner Seele. Hier ist das Bild der Sonne mit den vielfältigen Wesen am Ende ihrer unzähligen Strahlen einzuordnen, das ich vor längerer Zeit hier ins Forum stellte...


    Was berührt, beeinflusst, verletzt, zerstört usw. werden kann, sind andere Bereiche unseres GANZEN SEINS, die dem Geist, dem Verstand (dazu zähle ich auch den Willen...), den Gefühlen in weitester Form zuzuzählen sind, aber niemals der Seele.......

    Für die Seele ist es völlig ohne Bedeutung, wie und unter welchen Voraussetzungen wir dieses erkennen. Wir wählen subjektiv - also jeder wie er es mit seinen Vorgaben fassen kann - für unsere Leben die zu uns passenden Erfahrungen, um allein dies erkennen zu können. Dass die Seele IST! Für die Seele ist alles gleich-wertig.

    Was mich bisher bei meiner Innenschau am tiefsten berührt hat, ist, dass die Seele zwar alles Leid, durch die Verbindung mit allen anderen Seelen (Seelenaspekten) also auch das Leid, das die Seele des anderen erkennt, erkennen kann, davon aber gänzlich unberührt im Sinne von verändert bleibt, weil es mir persönlich das Verstehen ermöglicht hat, dass ich durch viel Leid gehen kann, meine Seele aber davon nicht berührt wird, ich also das Leid mir "gönne", um zu verstehen, um zu erkennen, wie stark ich in meiner Ganzheit bin.
    Immer noch paradox erscheint mir, dass wir als Menschen bisher offensichtlich nur über das Leid zu dieser Erkenntnis kommen konnten - ist sie uns aber erst einmal zugänglich, hat alles Leid mit einem Schlag ein Ende, weil wir es als das erkennen, wozu es dient...........


    Ist gar nicht so einfach, die passenden Worte zu finden.........bitte lies mit dem Herzen
    Caitlinn
     
    Equinox gefällt das.
  7. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    "".......Mein Bild der Seele, ist ein mächtiges von mir aus gesehen, fast göttliches Wesen.
    Anderseits heißt es ich bin die Seele..........""


    Seele IST göttliches Wesen. Kannst Du Dir vorstellen, dass Du einfach einen Teil dieses göttlichen Wesens nutzt, um alle Deine Lebensformen zu durchdringen?
    Das Meer besteht aus unzähligen Wassertröpfchen, jedes einzelne enthält sämtliche Infos des GANZEN. Trink ein Tröpfchen und Du trinkst das Ganze...so ist es auch mit Seele.....für mich einfach gestricktes Wesen jedenfalls im Augenblick
     
  8. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Hallo Caitlinn!

    Auch wenn ich manche Deiner Worte mit dem Verstand nicht verstehe, habe ich wohl ein ähnliches Bild von der Seele, wie Du.

    Im Endeffekt geht es der Seele wahrscheinlich so wie mir, sie ist ein kleines Bewusstsein von Gott, so wie ich ein kleines Bewusstsein von meiner Seele bin.

    Durch eine starke Verbindung zur Seele, lasse ich somit auch mehr göttliches Bewusstsein in mich. Kann man das so sagen?

    Aber dann stellt sich noch immer die Frage, gibt es da eine Grenze wie weit die Seele in die Materie eintritt? Oder ist die Grenze fließend, gibt es vielleicht gar keine Grenze?

    Mein Verstand schaut verwundert auf den Bildschirm. Was ist das für eine Frage? Und doch ist diese Frage in meinem Herzen und will beantwortet werden.

    Ich hoffe, Du kannst erahnen, was sich da für eine Frage in mir stellt.

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    @Caitlinn:
    Großartige Beschreibung der Seele
    :danke:
    Olga
     
  10. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo flamenca,

    ja, wie weit tritt die Seele in die Materie ein? Die Seele verbindet sich mit dem
    materiellen Körper, um durch die Sinnesorgane die materielle Welt zu erfahren,
    um zu sehen, zu fühlen, zu lauschen, zu riechen und zu schmecken.
    Die Seele selbst grenzt sich dabei nicht ein, sie ist und bleibt unbegrenzt.
    Wir haben als Seele alle göttliche Macht, die es gibt.
    Wir haben uns während unserer Existenz hier in dieser Welt nur als Menschen
    sehr eingegrenzt, wir haben uns Glaubenssysteme geschaffen, die uns an allen
    Ecken und Enden Begrenzungen vorgaukeln. Aber wir sind jetzt dabei, uns davon
    wieder zu befreien, uns zu erinnern, was wir eigentlich sind und können.
    Und mit diesem Wissen werden wir uns nach und nach diese Welt verändern,
    denn wir sind ihre Schöpfer. Klingt gewaltig, oder? Wir haben manchmal selbst
    etwas Angst davor, unsere eigentliche Macht zu begreifen, aber wir werden
    es lernen.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen