1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Schwingungen sind da, aber ich spüre sie nicht! *g*

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Mysticara, 9. September 2007.

  1. Mysticara

    Mysticara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Also ich gehöre eher nicht zu denen die einen Forumsbeitrag eröffnen, weil mein theoretisches Wissen ganz gut und für mich Ausreichend ist. Aber eine Frage hab ich jetzt doch, da ich noch nirgends vom gleichen Problem gelesen hab: Ich fühle die Schwingungen oft erst wenn ich mich umdrehe oder bewege. D.h.: Ich liege entspannt und warte dass was geschieht (oft mit Affirmation "Jetzt bin ich außerkörperlich" etc.). Dann passiert einige Zeit gar nichts und ich geb irgendwann auf. Sobald ich mich ein bißchen bewege spüre ich ganz leichte Schwingungen, die dann aber auch gleich weg sind, sobald ich sie bemerke. Einmal (das ist jetzt schon ein Jahr her... :confused: ) hatte ich wahnsinnig intensive Schwingungen und auch Geräusche. Aber irgendwie ist mir das auch wieder erst nach längerer Zeit bewußt geworden... Habt ihr nen Tipp für mich?

    Danke,
    Cara
     
  2. Mister Luzid

    Mister Luzid Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    50
    Hey Cara

    Ich kann dir zur Visualisierungstechnik von Buhlmann raten, die man vor dem Einschlafen durchführt. Vielleicht kennst du sein Buch Out of Body, falls nein hier eine kurze Erklärung:

    Stelle dir eine Situation vor, Raum, Person mit der du dich triffst, einfach irgendetwas was dich nicht an den Körper denken lässt.
    Mache das solange wie möglich, wenn du das Objekt verlierst, ist das egal, gehe einfach gedanklich zum Nächsten, es muss fliessend geschehen, nicht zwanghaft etwas fokussieren wollen (solange bis du völlig entspannt bist)!

    Dann kommen teilweise schon recht schnell mal Schwingungen, wenn nicht, dann ists auch nicht so schlimm, denn wenn du affirmierst bis du einschläfst, geschieht die Trennung oft aus einem Traum oder beim Kippen in den Schlaf! Du kannst also bewusst einschlafen (köperlich) oder du wirst plötzlich im Schlaf wach auf dem "richtigen" Punkt der Schwinungen und Töne/Brummen etc... so wars bei mir jedenfalls :)
    Also zu diesem Zeitpunkt bist du schon fast getrennt... dann sollte es nicht mehr so schwer sein!

    Es ist aber auch möglich ohne Schlafen zu "gehen". Jedoch wenn ich zu sehr an die Schwingungen denke und damit etwas erreichen will, klappts bei mir auch oft nicht... einfach so weit als möglich vom Körper ablenken.

    Lieben Gruss
    Mister Luzid
     
  3. Mysticara

    Mysticara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Hey, DANKE Mister Luzid. Jetzt wo du das schreibst klingt das auch total logisch. Oh man, wenn das nur nicht so verdammt schwer wäre... Alleine wenn ich mich atmen höre denk ich ja schon an meinen Körper! Aber ich arbeite dran. :danke: :tongue:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen