1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Schmerzen, die das Aussehen aendern!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von stella77, 6. November 2009.

  1. stella77

    stella77 Guest

    Werbung:
    Hallo an alle,

    Ich glaube dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die solche Schmerzen hat, dass man sich selbst nicht erkennen kann.

    Ich habe hier schon von der Sinusitis geschrieben. Meine Sinusitis ist klar, an der RTG sieht man nichts. Dabei habe ich immer starke Augen, Kieferhoehlen und Gesichtsknochenschmerzen. Meine Nasenschleimhaut ist total trocken. Es drueckt von der Nase und den Augenbrauen, direkt in die Augenhoehlen, was mich ganz fertig macht. Ich muss dann liegen. Wenn ich zufaellig niesse, dann verziehrt sich mein Gesicht.

    Die Schmerzen kommen von rechts, neben dem rechten Ohr. Da ist ein Punkt (man hat mir gesagt, da sei Akupunkturpunkt und zwar Blasenpunkt). Von dort geht scharfer Stich in das rechte Auge. Gleichzeitig aendert sich mein Gesicht. Bei dem CT Kopf hat man Kalcination an der Zirbeldruese gefunden. Ich habe auch Atrophie von der Schuelddruese.

    Da habe ich die Mischung von:
    Kieferhoehlen,
    Nasenschleimhaut,
    Trigeminus Neuralgie (wegen der Nasenschleimhautentzuendung) und
    Zirbeldruese.

    Mit der kleinen Schilddruese wurde ich geboren (dass weiss ich seit 2005).

    Ist jemand auf der Welt, der was aehnliches hat?

    Vielen Dank fuer jede Antwort.

    S.
     
  2. Phoenix1978

    Phoenix1978 Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Deutschland
    Hi Stella,

    Ich habe nicht solche schmerzen,stelle es mir aber höllisch vor.
    Ehrlich gesagt,habe ich keine Ahnung,was genau Du für ne Krankheit hast und ob und wie man sie behandeln kann.
    Ich wollte Dir nur sagen,dass ich hoffe,dass es Heilung für dich gibt.
    Alles Gute
     
  3. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Liebe Stella,

    Du Arme, schrecklich diese vielen Schmerzen. Leider kann ich Dir hier auch nichts raten, da ich mit dieser Krankheit nicht betraut bin.
    Aber warst Du denn schon in einer Schmerzambulanz? Dort müsste man Dir doch helfen können.
    Trigeminus - hatte ich mal - ist ja furchtbar, kaum auszuhalten. Ich hatte es von einem schlechten Zahn.
    Ich hoffe, dass Dir geholfen werden kann. Jedenfalls schöpfe alles an Möglichkeiten aus, die es hier gibt. Gibt es vielleicht im Internet eine Betroffenengruppe?
     
  4. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    warst du schon bei schmerzspezialisten? z.b. in einer schmerzambulanz?

    da wirst du nicht mit schmerzmittel vollgepumpt, sondern die ursache
    auf vielen ebenen angegangen. aber das wichtigste ist, dass die end-
    losspirale deines schmerzgedächnises unterbrochen wird!
     
  5. stella77

    stella77 Guest

    Hallo an alle,

    Vielen Dank fuer die Antworte.
    Ich war bei allen Spezialisten, hatte alle moegliche Untersuchungen, habe alles schwarz auf weiss. Nur, keiner kann das verbinden.

    Man sagte mir, es ist von:

    der Blase,
    Nieren,
    Leber,
    der schlechten Kopf Zirkulation (das stimmt, da ich das alles in dem Zug "verdient" habe),
    Halsmuskeln (EMG zeigt, alles sei in Ordnung),
    schlechten Verdauung (die habe ich, aber nicht immer),
    usw.
    Viel mehr hat ein Mensch nicht. Ich habe nichts mehr zu untersuchen.

    LG zu allen,
    S.
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Bei den unterschiedlichsten Ärzten warst Du schon. Warst Du auch schon beim Heilpraktiker? Vielleicht sieht der eine Lösung, weil er einen etwas anderen Ansatz hat...

    Sonst wünsche ich Dir einfach, dass Du Deinen Weg der Heilung findest....
     
  7. stella77

    stella77 Guest

    Hallo,

    Ich war vor 3 Wochen bei einem Homeopaten. Er sagte mir, alle meine Chakren sind blockiert. Die Chakren sind ueberall da, wo die Endokrine Druesen sind. Dann hat er mir 30 Adrenalin Tabletten gegeben (auf einmal). Ein bisschen war besser. Jetzt nehme ich P Vitamin (nie gehoert), aber es geht nicht besser. Er sagte mir auch, dass mir Vitamin B17 fehlt.
    Ich denke schon, er ist ganz nah, da das nur mit den Hormonen in Verbindung sein kann. Die Zirbeldruese ist am unteren Teil von dem Hinterkopf und die koennte die Ursache sein.

    Ich frage mich, ob ich die ganze Medizin, we auch die Anatomie studieren muss, bis ich selbst zu der Ursache komme?

    LG, S.
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Also ich hatte früher auch chronische Sinusitis und laufend vereiterte Stirnhöhlen. Das tat auch höllisch weh. Nach einer OP wurde es dann für 2 Jahre besser, aber dann war es wieder wie vorher. Weggegangen ist dann schließlich die gesamte chronische Problematik durch eine Veränderung meiner Körperhaltung (Aufrichtung).
     
  9. stella77

    stella77 Guest

    Hallo TM,
    So leicht moechte ich haben. Ich kann mich halten wie ich will, es geht nicht weg. Ich habe jahrelang geschwommen (ich mag Wasser sehr). Dann hat mir ein Arzt gesagt, ich darf nicht mehr, da meine Muskeln dabei noch mehr gespannt sind. Jetzt kann ich sowieso nicht, da ich nicht mehr am See lebe. Das habe ich genossen: 19-21 Grad Celsius. Fuer mich ideales Wasser, fuer die anderen zu kalt.

    LG, S.
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Manche Menschen mit Krankheit nehmen diesen Weg und werden nachher Spezialisten für dieses spezielle Leiden, was sie haben. Man muss vielleicht nicht unbedingt zur Uni dafür, sondern sich genau die Informationen suchen, die für die eigene Geschichte passen.
    Vielleicht ist das Dein Weg, vielleicht auch nicht....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen