1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Sache mit dem Glas

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Nachtmahr, 5. Juni 2002.

  1. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Vor ca. 15 Jahren wollte ich es auch mal wissen. Allerdings haben wir es nicht so ernst genommen. Doch als das Glas plötzlich anfing zu wandern und ich genau wußte, dass ich nichts dazu beitrug, wurde mir mulmig. Die anderen beteuerten ebenfalls, nichts getan zu haben, was das Glas in Bewegung brachte.
    Das Gefühl, etwas zu tun, das ich nicht kontrollieren und steuern kann, war mir unheimlich. Ich habe die Finger davon gelassen.

    Als ein guter Freund an Krebs krepierte, versprach er mir vorher, sich bei mir zu melden. Wir interessierten uns grade für Tonbandstimmen. Als er beerdigt war, habe ich die ganze Nacht das Radio und mein Tonband laufen lassen.
    Doch ich habe es mir nie angehört, weil ich Angst davor hatte, was auf dem Band sein könnte.
    Ich hatte Angst, dieses Phänomen nicht verarbeiten zu können. Mir fiel da Goethe ein: Die Geister, die ich rief, werd ich nun nicht mehr los.

    Meine Mum ist nun 6 Jahre tot, aber ich bin in Kontakt mit ihr. Wenn ich ein Problem habe, bitte ich sie, mir zu helfen. Vorm einschlafen bitte ich sie, mir im Traum zu erscheinen und mir ein Zeichen zu geben. Es dauert nie lange und mir zeigt sich ein Weg.

    Ich arbeite in der Psychiatrie und habe sehr oft mit Menschen zu tun, die so in ihrer abstrusen Wahnwelt leben, sodass ich mich mit okkulten Dingen nicht mehr beschäftige. Das schlimme daran ist, dass ich manchmal das Gefühl habe, sie kommunizieren wirklich mit Toten. Doch ich muss mich an die ärztlichen Anordnungen halten und darf sie nicht in ihrem Wahn bestätigen.

    Meine Meinung ist, wir sollten uns mehr mit dem Leben beschäftigen und so leben, dass wir unseren Tod nicht fürchten brauchen. Die Toten, die sich mit uns in Verbindung setzen wollen, werden einen Weg dafür finden. Wer sensitiv ist und für alles offen bleibt, wird seine Erfahrungen machen, aber so, dass seine Seele nicht verletzt wird.

    Gruß Dawn
     
  2. flay_smile

    flay_smile Guest

    Ich habe auch schon mal Gläserrücken gespielt, aber es war eigentlich eher lustig als furchterregend oder beklemmend. Man könnte jetzt vermuten, dass bei uns gar kein Geist anwesend war, aber dem ist nicht so, da wir alle unsere Finger öfter mal über das Glas gehalten haben (ich hab's genau gesehen) und es sich trotzdem bewegt hat. Kann das auch an der bloßen Willenskraft liegen? Es sind auch komischerweise keine Namen von Personen aufgetaucht, die wir noch nicht kannten. Ich habe außerdem noch nach dem Namen meines Opas gefragt, der vor meiner Geburt gestorben ist. Mir wurde auch ein Name buchstabiert, der sich im Nachhinein allerdings als falsch erwiesen hat.
    Ich würde es gern noch einmal probieren, da ich nach dieser Sitzung nicht wirklich vom Gläserrücken überzeugt bin. Nur noch mal zur Sicherheit: Wie beendet man das Ganze richtig?
    Wir haben das Glas umgedreht, die Öffnung zugehalten, es über einer Kerzenflamme wieder geöffnet und daraufhin die Kerze ausgeblasen. flay_smile
     
  3. flay_smile

    flay_smile Guest

    Ich habe auch schon mal Gläserrücken gespielt, aber es war eigentlich eher lustig als furchterregend oder beklemmend. Man könnte jetzt vermuten, dass bei uns gar kein Geist anwesend war, aber dem ist nicht so, da wir alle unsere Finger öfter mal über das Glas gehalten haben (ich hab's genau gesehen) und es sich trotzdem bewegt hat. Kann das auch an der bloßen Willenskraft liegen? Es sind auch komischerweise keine Namen von Personen aufgetaucht, die wir noch nicht kannten. Ich habe außerdem noch nach dem Namen meines Opas gefragt, der vor meiner Geburt gestorben ist. Mir wurde auch ein Name buchstabiert, der sich im Nachhinein allerdings als falsch erwiesen hat.
    Ich würde es gern noch einmal probieren, da ich nach dieser Sitzung nicht wirklich vom Gläserrücken überzeugt bin. Nur noch mal zur Sicherheit: Wie beendet man das Ganze richtig?
    Wir haben das Glas umgedreht, die Öffnung zugehalten, es über einer Kerzenflamme wieder geöffnet und daraufhin die Kerze ausgeblasen. flay_smile
     
  4. magic-angel

    magic-angel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Mücheln; im Osten ^^ Sachsen-Anhalt
    :( Hi Nachtmahr!
    Ich habe noch nicht soviel erfahrung mit Gläserrücken gemacht ich konzentiere mich eher auf die Magie also Zaubersprüche und sowas das auch immer sehr gut geklappt hat ich fange nun auch mit dem Pendeln an doch bis jetzt kann ich noch nicht so richtig damit umgehen (es hört sich immer so einfach an :D ) Und ich wollte es auch mal mit dem Gläserrücken probieren einmal haben wir es schon probiert doch niemand war bei dieser Sache richtig ernst geblieben auser ich. Doch alleine habe ich noch etwas angst es auszuprobieren, könntest du mir nicht einen Tipp geben wie ich diese Angst los werde. Ich habe auch einen Zauber dafür doch diesen möchte ich erst einmal vorschieben. Bitte hilf mir!!
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Ich habe schon mit 6 Monaten Gläser gerückt, die meisten davon fielen auf den Boden. Ausserdem war ich in der Lage, Spinat an die Wand fliegen zu lassen, geheimnisvolle (wie mit Filzstift geschriebene) Zeichen auf neuen Tapeten erscheinen zu lassen, diverse Dinge zu zerstören - alles ohne mein Zutun, wie ich während meines Aufwachsens immer wieder meinen Eltern gegenüber beteuerte.

    ;)
     
  6. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    @ Kvatar

    Und... hat sich seitdem Wesentliches verändert? :D

    Alles Liebe
    Isis
     
  7. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Jau... die Talente müssen in der Familie liegen, meine Nichten und Neffen können das nämlcih auch ! :)
     
  8. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Hallo, Ihr Beiden!
    Eure Beiträge zu "Gläserrücken" finde ich einfach köstlich und sooooooooo treffend!
    Kann mich hier absolut anschließen, wäre mir sicher nie so pointiert eingefallen.

    Einen ganz lieben Gruß
    Caitlinn

    Möchte vielleicht noch hinzufügen: Aber jeder Mensch muß seine Erfahrungen auf SEINE Weise machen (nach Krishnamurti "der Geist weht, wo er will")
     
  9. carisma

    carisma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    20
    ****Meine Mum ist nun 6 Jahre tot, aber ich bin in Kontakt mit ihr. Wenn ich ein Problem habe, bitte ich sie, mir zu helfen. Vorm einschlafen bitte ich sie, mir im Traum zu erscheinen und mir ein Zeichen zu geben. Es dauert nie lange und mir zeigt sich ein Weg***

    Hallo Dawn,
    das mit Deiner Mum,ich habe solche ERfahrungen mit meinem Vater gemacht, er ist nun 13 Jahre tot aber ich habe ebenfalls mit ihm Kontakt. Er war damals gestorben und auf eine mystische Weise hat er sich bemerkbar gemacht,damals hatte ich Angst davor, weil ich auch dachte, dass ich sie nicht alle haben könnte, aber mittlerweile geht es mir dadurch sehr gut.Wenn es mir mal sehr schlecht geht, dann erscheint er mir ihm Traum und am nächsten Tag geht es mir wiede gut, und ich habe neuen Mut.Oder aber wenn ich mal geweint habe, dann spürte ich eine wärme um mich ,die mir so vertraut ist und mich von der Trauer wegholt.

    Nur würde ich gerne wissen, wieso er noch da ist, wie er mit mir Kontakt aufnehmen konnte, ....schließlich ist er doch tot?!!

    @uch an @lle!!
    Wer kann mir eine Antwort darauf geben und,oder wer hat gleiche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße
    Carisma

    :winken5:
     
  10. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Werbung:
    Hallo Carisma,

    Der menschliche Geist überlebt den physischen Tod und lebt weiter in der geistigen Welt, die mit unserer physischen Welt umgeben und verbunden ist. Unsere Lieben in der geistigen Welt sich sehr bemühen, unsere Aufmerksamkeit zu gewinnen, damit Sie uns weiter mit Rat und Empfehlungen helfen können. Dein Vater ist genau so wie vorher da, bloß sein physischen Körper nicht.

    Lieb Grüße, John :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden