1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die rückkehr nach einer Schamanenreise

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von kamillo, 15. Dezember 2005.

  1. kamillo

    kamillo Guest

    Werbung:
    hallo,

    habe jetzt schon zwei mal eine reise gemacht, wenn man das so sagen kann, da ich das erste mal nicht viel gesehen hab und das zweite mal erst in mein herz schauen musste nach der reise, um mein krafttier zu erblicken.

    doch das ist nicht so das problem...
    es liegt eher darin, dass ich angst habe mich total fallen zu lassen, obwohl ich von einem schamanen begleitet werde, der für mich die trommel schlägt, doch habe ich angst den kontakt total zu dieser welt zu verlieren oder die trommel nicht mehr zu hören und dann nicht mehr zurückzukommen, da ich vielleicht nicht mehr weiss, wie oder das ich diese welt vergesse...
    es ist halt so ne sache die mich sehr beschäftigt, denn nächsten dienstag ist es wieder so weit und ich hab wieder eine reise vor mir...

    ausserdem ist es auch ein grosses problem für mich, nach der reise wieder voll in der realität zu wirken und zu sein.
    ich bin zwar klar und voll im moment, aber irgendwie benebelt und springe noch hin und her zwischen den erfahrungen und dem hier und jetzt...

    es wäre für mich sehr hilfreich und vielleicht auch beruhigend, wenn mir jemand auch seine erfahrungen zu diesem thema ofenbaren könnte.

    es sind ja sicher genug leute hier im forum, denen es sicher auch am anfang so gegangen ist, doch sie den schritt gewagt haben, oder einfach reingegangen sind und mit mir diese reise teilen möchten...

    ach ja, und ein rezept für die rückkehr, gibts da was???
    der schamane hat mir gesagt, dass die indianer immer salz unter die zunge legen, denn das hilft bestimmt...

    danke schon im voraus für eure antworten...

    ciao kamillo
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo Kamillo,

    was das Fallen-lassen betrifft, hilft die Zeit: je öfter du reist, desto mehr kannst du dich fallen lassen. Du wirst einfach merken, dass du das Rückkehr-Signal immer hörst und lernen, darauf zu vertrauen.

    Die Rückkehr... für mich ist der Wille zur Rückkehr entscheidend. Ich lasse bewusst die Anderswelt los. Trotzdem dauert es natürlich eine Weile - und außerdem bleibt die Anderswelt natürlich sowieso bei dir.
    Bei der Rückkehr kann dir generell Erdung helfen, das Erfahren der physischen Welt, also sich-bewegen, Dinge berühren, z.B. spazieren gehen.

    Kamillo, hab mehr Geduld mit dir! Das Reisen wird mit der Zeit leichter, auch die Rückkehr. Du wirkst sehr ungeduldig auf mich.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  3. quaio

    quaio Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    74
    Hallo kamillo,

    ich verstehe Deine Angst gut. Was den Rückruf anbelangt...dein trommelnder Schamane trommelt doch sicher einen Rückruf für Dich (und er macht doch sicher erstmal eine ganze Weile kleine Schritte, d. h. reisen zum Krafttier, Krafttier kennenlernen, etc.) gemeinsam mit Dir?
    Also, der Rückruf sollte sich "einschleifen", für Dich zu einem gewohnten Ritual werden - so ist es jedenfalls gedacht. Es sollte funktionieren, wenn Du während der Reise bei Deinem Krafttier bleibst, seine Reaktionen genau beobachtest und Dich mit deinem Schamanen gut und vertrauensvoll über Deine Befürchtungen und Deine Erlebnisse auf der Reise verständigen kannst. So ist es gedacht.

    An dieser Stelle meine Frage an Dich:
    Was könnte Dir schlimmstenfalls passieren, wenn Du, wie Du befürchtest, die Trommel nicht mehr bewusst hörst?
    Die Welt vergessen? Was genau meinst Du damit? Es ist wichtig, dass Du das für Dich differenzierst. Hast Du Angst, dann zu sterben - oder "verrückt" zu werden?
    Der Rückruf sollte im Idealfall auch dann funktionieren, wenn Du ihn nicht bewusst hörst...in der Regel tut er das auch.

    Für das "wieder ankommen in der Alltagswelt mit beiden Beinen auf dem Boden" noch ein ganz pragmatischer Tipp: Schokolade essen, Salzbrezeln o. ä. essen, salzige Brühe trinken, süßen Tee trinken...und Dich mit dem Dich begleitenden Schamanen ausführlich über die Reise unterhalten...und dann noch anschließend Dich mit ihm über alltägliches unterhalten, Dich bewegen.

    Wenn es Dich interessiert, wie es einem Individuum (mir selbst :winken2:...klar), das zu denjenigen gehörte, bei denen nicht alles so glatt lief...und trotzdem gut ging, ergangen ist, dann sag Bescheid. Ich muss dann nur noch überlegen, ob ich Dir 'ne PM schicke oder öffentlich antworte...aber ich antworte auf alle Fälle.

    Liebe Grüße von quaio
     
  4. kamillo

    kamillo Guest

    danke mal für eure antworten...

    ja, ich bin ungeduldig, denn es wird mir alles mögliche geschickt, damit ich mich auch mit dieser materie befasse und ich würde halt gern wirklich mein krafttier besuchen und mal ausführlich quatschen, ich hab ja soooo viele fragen...:confused:

    aber das wird schon werden, nur hab ich halt angst, dass ich verrückt werden könnte, oder auch nicht mehr zurückkomme von der anderen welt.
    hab da ja keine erfahrung und mein verstand malt sich da gleich hunderttausend sachen aus, denn bin auch ein kleiner angsthase, das weiss ich und das ist eine sehr sehr harte prüfung für mich, das loslassen und voll zu vertrauen, dass man vom leben geführt und beschützt wird...

    ausserdem nehme ich den körper immer mit auf die reise, das heisst, sobald die trommeln anfangen zu klingen und ich mich von meinem kraftplatz runter bewegen, fangt mein ganezr körper an sich wie wild zu schütteln und ich spüre, wie ich immer mehr in den nabel hinunter rutsche, komisch ist das, aber der schamane hat gemeint, wie auch innen, so auch aussen...

    da ich ja auch sehr skeptisch bin, was ja nicht schlecht ist, doch vertrauen hab ich da ein bisschen viel zu wenig und die angst zerreist mich...

    naja, auf jeden fall weiss ich, dass mir diese reise geschickt wurde, denn wie viele zeichen muss ich noch bekommen...

    tja, das ist meine prüfung und da heissts halt mal mehr geduld mit sich zu zeigen, wie ihr ja schon richtig geschrieben habt...

    wollt ihr mir vielleicht auch über euren ersten schritte in die unterwelt berichten, wie ihr da mit der angst und allem umgegangen seit?

    bei mir ist es ja noch ein bisschen komplizierter, da ich als jugendlicher einmal einen realitätsverlust hatte, da ich alleine war und jeden tag 12 - 14 stunden fernsehen geschaut habe...
    seit dem geh ich auch nicht mehr ins kino, das war mit 14 und es war die hölle, so als hätte man mich von der realität und von gott abgeschnitten und ich wusste nicht mehr weiter...

    so ca. habe ich mich auch das letzte mal gefühlt, wo ich wirklich tief gerutscht bin, und dann das gefühl von früher wieder hochkam...
    als würde die welt neben mir vorbeilaufen und ich wäre nur der zuschauer... hmmmm

    ich bin extremst sensibel und bin das erste mal anscheinend schon 5 ebenen, laut schamane, runtergerutscht und das ist sehr tief und weit weg...
    in dieser hinsicht vielleicht auch ein bisschen labil...

    aber ich denke mir, wenns nicht mehr geht, dann komm ich eben schon früher zurück, oder???
     
  5. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo Kamillo,

    hm... ja natürlich, wenn du zurück möchtest, dann gehst du einfach zurück. Bleib nur so lange du dich wohlfühlst.

    Was dein "Abdriften" betrifft... das klingt für mich, als sei ein Teil von dir, ein Seelenteil irgendwo in der Anderswelt "gefangen"... ich nehme mal an, du kennst das Konzept des Seelenverlustes? Wenn du zunehmend in die Realität dieses Seelenteiles hineingerätst, dann kann der Bezug zur physischen Realität abnehmen. Vielleicht könntest du das ja mal mit deinem schamanischen Betreuer besprechen? Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass du die Rufe auch deshalb erhältst, weil du diesen Verlust heilen sollst. Dass das schamanische Reisen dir helfen kann, dich wieder zu "versammeln", die Seelenteile wieder zusammen zu kriegen.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  6. quaio

    quaio Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    74
    Werbung:
     
  7. quaio

    quaio Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    74
    Sorry...hat natürlich nicht wirklich geklappt mit dem zitieren...(muß noch üben).Also werde ich jetzt lieber offline gehen, meinen Text schreiben und speichern...und dann die geplante nächste Antwort schicken...is' jetzt etwas verwirrend optisch ... sorry ...

    L.G. quaio:confused:
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich kann dem was hier steht voll und ganz zustimmen.

    was bei mir selbst auch geholfen hat, nach so einer reise war, dass ich ein paar mal nach dem zurückkommen meinen namen gesagt habe, meinen vollständigen namen, ca 2-3 mal, danach war ich nicht mehr so benebelt. aber mit der zeit, du wirst sehn, wenn du erfahrener bist im reisen, dann hast du damit sicher keine probleme mehr.
     
  9. quaio

    quaio Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    74
    Jo, das ist auch 'ne gute Idee.

    Äh ja, Kamillo...zu den angekündigten Berichten von meinen "Anfangsreisen"...habe das in Arbeit. Weiß aber noch nicht, wohin ich's letztendlich setze.
    Wenn ich 'n Platz für das ganze Geschreibsel gefunden habe, sag ich aber noch Bescheid.

    Liebe Grüße von quaio :)
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.711
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    das wieder "im jetzt" ankommen wird erdung genannt. kann man sehr gut erreichen in dem man "erdige" speisen zu sich nimmt. also kartoffeln, brot, fleisch, etc...
    kaltes duschen hilft auch oder fest auf den boden stampfen. also durch die gegend gehen und richtig aufstampfen. sich selbst zeigen, das man "da" ist.

    das sind normalerweise recht gute, probate mittel. werden auch von den meisten verwendet.

    grützli
    lucia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen