1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Rückkehr der Arianer

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teigabid, 13. Juni 2010.

  1. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.036
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    You did - it.

    Betsaida, nördlich am See Genezareth gelegen, in der Provinz Naftali, kam nachdem der Tetrach Philip verstorben war schon im Jahre 33/34 n. Chr. vorübergehend zu Syrien.

    Eine Stadt die als örtliche Gegebenheit für einige Ereignisse in der Bibel des Neuen Testamentes angegeben worden ist. Heimatstadt von den Aposteln Philippus, sowie auch von Andreas und Petrus.

    Bemerkenswert ist, dass diese sogenannte „Bergpredigt“ auf einem Hügel im benachbarten Galiläa mit Bewohnern aus Samaria stattgefunden hat, und nicht umgekehrt. So um 36 n. Chr. herum.

    Demnach folgten die abschließenden Ereignisse des Neuen Testamentes im Jahre 37 n. Chr. und wären damit für die damalige römische Herrschaft wie auch für jede andere aus Ost und West eine konfrontierende Herausforderung gewesen.

    Das durfte niemals so sein, denn wo kommen wir da hin,
    jeder Dahergelaufene betont seine eigenen und persönlichen nationalen Interessen?

    Also Augen auf! Mord und Totschlag waren keine Einzelfälle sondern an der Tagesordnung.
    Rund um Andreas und Jakobus.
    Geschichte ist Geschichte.

    Aber ob davon eine Distanzierung stattfinden soll in unserer Zeit,
    das ist eine andere menschliche Geschichte …

    Etwa das Anschrauben des Kopfes vom sogenannten „Johannes dem Täufer“,
    der als Vorgänger gehandelt wurde.



    und ein :weihna1
     
  2. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Davon bin ich noch nicht überzeugt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen