1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Realität als Spiegelbild vom Monopoly - Spiel !

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lutz, 20. Januar 2013.

  1. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Werbung:
    Stell Dir vor, Du spielst Monopoly und einer der Mitspieler, hat eine
    Druckerpresse für das Spielgeld, dann doch ist klar, wer gewinnt, oder ?

    In der Realität ist das genauso.
    Gewinner sind immer die Banken, nicht alle, aber allen voran, die FED.

    Wenn die dann, so nach und nach alles erobert haben, dann ist das Spiel
    nicht etwa zu Ende, nein, dann werden die Spiel - Regeln so verändert,
    das es immer so weiter geht.

    Solche Veränderungen heißen zum Beispiel :

    EU, EURO , ESM , Lissabonner Vertrag
    und das ist nur der Anfang.

    Wenn mit dem ESM, die Regierungen entmachtet sind, dann beginnt die dann,
    Staatlich geschützte und Fremdbestimmte Enteignung der Völker.
    Und die Zeit läuft gegen uns.

    Nicht von heute auf morgen, aber die Steuern werden angehoben,
    die Staatsausgaben gesenkt, Zwangshypotheken erhoben usw.

    Das Eroberungs - und Erpressungsmittel,
    sind die langfristig nicht bezahlbaren Schulden.

    Schon heute, sind die Zinsen und der Staasthaushalt,
    nur durch neue Schulden bezahlbar.

    Das ist :

    1. Eine bewusst betriebene Insolvenzverschleppung.
    2. Unterstützen die Banken das nur, um die eigene Macht zu
    erhalten und um damit, an Macht und an Einfluss zu gewinnen.

    Denn das Spiel, muss unbedingt weiter laufen.
    ( Aus der Gewinner Sicht, aus der Bänker Sicht )

    Das Verstrickungs - und Erpressungspotenzial, von Banken und
    Regierungen, in ganz Europa ist enorm, siehe ESM - Unterschreiber.

    Wir müssen raus aus diesem Geldsystem.
    Wir brauchen eine Regierung, die den Mumm dafür hat.

    Ich bin für den Euro und für die EU, aber nur für die Europäer,
    statt für die Machterhaltung der Banken und gegen alle Europäer,
    so wie es heute läuft.

    Eine Deutsche Lösung ist kaum in Sicht
    und eine große Europäische Lösung, noch viel weniger.

    Wie kommen wir bloß raus, aus dieser Kiste ?

    Die sind schon dabei,
    den Deckel über alle Europäer, mit Gesetzen zu verschließen !!!

    /////////////////////////////////////////////////////////////////////
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2013
  2. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Genau !

    Das mit den Wasserrechten, ist auch so eine Veränderung !

    Die Völker werden enteignet, in dem Fall die Städte und Gemeinden.
    Privatisierung bedeutet immer Enteignung.

    Konzerne kaufen, mit Hilfe der Banken und mit Hilfe der Gesetzgeber,
    alles was wichtig ist.

    Und was kann man dagegen tun ?

    Wieder einen Sargnagel, für die Europäischen Völker !
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen