1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die Prüfungen des Lebens

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Monetarisieren, 23. September 2011.

  1. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Werbung:
    Kennt Ihr auch diese Wiederholungen im Leben?
    Euch wird immer wieder das vorgesetzt, was Ihr schon hattet und Euch nicht gut getan hat, es kommt mehrmals und doch, obwohl Ihr es nicht mehr wollt, es kommt und es kann nicht von Euch lassen.

    Wie brecht Ihr aus?
    Was macht Ihr, dass es nicht wieder kommt?

    Wie kann man einen Kreislauf durchbrechen?

    Wenn ich dieses Mal aussteige, kann es doch dieses Mal gut sein und dann verschenke ich die Chance.

    Woran kann ich erkennen, dass es dieses Mal anders ist oder ist genauso wie es immer war?
     
  2. Laudia

    Laudia Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Holland
    Mach dir keine gedanken daruber,denn deine Gedanken formen dein Leben.
    Denk possitiv und wie du gerne leben wurdest.
     
  3. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Positiv Denken macht krank.
    Gibt es keine Antwort auf meine Frage?
     
  4. Laudia

    Laudia Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Holland
    Man kann das was du da schreibst auch nicht erkennen was du meinst.
    Ich meine wenn man immer wieder was erlebt was man nicht will dann sollte man seine Gedanken davon ablenken,das es nicht wiederkommt.
    Das nennt man die kraft der Gedanken.
     
  5. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Ich denke an sowas nicht. Es kommt einfach, es ist da und entpuppt sich später als das, was ich nie mehr wollte.
     
  6. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    für mich sind das schon fast magische zusammenhänge wenn man es im nachhinein erkennt und offenbart bekommt sozusagen
    das sind dann so dinge die man logisch nicht erklären kann
    (jemand der nicht aufmeksam ist dem fällt sowas womöglich gar nicht auf und tuts als zufall, schicksal usw. ab)

    es kann auch sein dass man gewissen dingen ereignissen immer wieder ausgestzt ist bis man etwas vollständig erkannt hat - erst dann verschwindet es - obs wirklich so ist kann ich nicht sagen

    mich konkret hat es nur vorsichtiger gemacht
    oder man lernt eben dinge kennen die man nicht mag um dahin zu finden was man eigentlich mag

    grüße liebe
    daway
     
  7. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Mich auch, nur kann ich nicht mehr unterscheiden und sehe überall nur noch das Schlechte.
    Ob es gut ist und mir weiterhilft, weiß ich nicht und ob ich was mag, soweit kommt es gar nicht, um es heraus zu finden.
     
  8. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Wenn du immer wieder die selbe<(n) Erfahrung)en) machst, dann hast du noch einige Lektionen, noch nicht verstanden.
    Dabei bringt es gar nichts, sich den Kopf darüber zu zerbrechen wie du daraus ausbrechen kannst.

    Konzentriere dich auf alles in deinem Leben. Jede Begegnung mit den Menschen, wie sind sie, was ist die Folge eines Wortes, welche Umstände sind vorhanden.

    Mit der zeit erkennst du in welchen Lektionen der Fehler bei dir liegt.
    Und wenn du von dir aus, erkannt hast, "Aha, darauf reagierte ich jetzt anders als zuvor, oder Aha, hätte ich es damals das und jenes anders gemacht, wäre es auch anders ausgegangen", usw.,

    Beginne jeden neuen Tag mit den Worten
    "Heute wird ein guter Tag, ich werde nach meinem besten Wissen und Gewissen, in Liebe zu allem, diesen Tag geniessen"

    Denke nicht darüber nach, zBsp. wenn ich jetzt das und das tue, passiert dann wieder das selbe?

    Sondern, packe es einfach an, reagiere, denke und handle in Liebe und alles wird sich für dich auch in Liebe umwandeln!

    Alles Lieb für dich

    LG
    Nelly
     
  9. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    Dazu braucht man nichts extra zu tun, es kommt ja von ganz allein. Immer wieder neu und doch bekannt - es erschöpft sich einfach mit der Zeit und verschwindet. Zusätzlich hilft vielleicht - wenn es einem gegeben ist - bis zur Wurzel, zur Ursache des Kreislaufs sehen zu können, das passiert manchmal, jedoch lässt es sich nicht forcieren. Überspringen kann man nichts. Dann sieht man, daß es nichts ist, man atmet noch einmal entspannt aus, sieht plötzlich ganz klar, daß es nichts ist und es ist weg. Aber alles zu seiner Zeit.
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Je nachdem, wie du dich verhältst oder was dir dabei durch den kopf (das herz) geht.
    Es kann sein, dass sich schon etwas verändert hat.


    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen