1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Perlenkette des Pfaus

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von maiila, 24. November 2014.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Ich hangel mich an meinem Leben entlang wie an einer Perlenkette, jede Perle verschiedene Menschen, Situationen wiederholen, graue Perlen, azurfarbene, mondgefärbte Perlen, es ist alles dabei und meine Kette ist lang
    Schaue ich in die eine Richtung, klettere ich schon auf den Perlen der anderen Seite herum, spiele mit ihnen, nehme sie in den Mund, betrachte sie, und betrachte auch ihre Universen...
    Dort finde ich andere Perlen, die ich auf meine Kette fädele
    Meine Kette ist lang, sie besteht aus Millionen Perlen und es werden nicht weniger, ....viele Sterne am Himmel,
    jeder strahlt so wie du es dir wünschst und deine Wünsche entsprechen dem, was IN DIR bereits geweckt wurde
    Ich kann alles wach rufen
    gehe ich hierhin, entdecke ich plötzlich dort eine andere Farbe, nehme den Pinsel, übertrage sie flink ins Heute, gehe wieder los und schaffe etwas ganz Neues, fädele die Perle dann auf, laufe noch einmal zurück, nehme ein bisschen indigo von einer Vergangenheitsperle, spritze es auf den Mann, der vor mir läuft, dieser dreht sich um, und geht schnell weg, aber ich schnappe ihn und fädele ihn als Perle auf,
    er weiß davon, und verhält sich verhalten


    in Träumen weiß ich, auf wievielen Perlenketten ich gefädelt wurde, und ich zähle sie, ... und stelle dann fest, welche Farben ich beim jeweiligen anderen haben darf; schwarz schwarz schwarz will ich sein,
    doch ich muss leuchten, zB in hellleuchtblau, muss ich leuchten und rote kleine Flecke haben, wegen der GEFAHR, die von mir ausgeht
    Ich beuge mich auch hier dem Schicksal, ich nehme auch hin, dass ich auf den meisten Perlenketten meine runde Form nicht behalten darf, sondern gezackt werde wie ein Stern
    Wenn du mich so brauchst, wirst du mich so bekommen

    Heute fädele ich Sandkörner auf meine Kette, und mache mir die Perlen daraus selber
    In meinem Schrank sind so viele Farben, dass ich nicht weiter weiß, gott ist ganz verwirrt, und muss malen, .......... nehme grün, und betupfe damit das Sandkorn, es wächst sofort, wird schimmernd, aus sich heraus wird es leuchtend, wenn niemand eingreift... und so strahlt es mich an
    Als ich es auffädele, werden die anderen Perlen angestupst, und vibrieren ein wenig nach links und nach rechts, GANZ NEU wird der Kontent meiner Kette plötzlich.....
    jede Perle wird blitzschnell von einem Licht durchzogen, und strahlt dann in Stille weiter.....
    ein paar hüpfen von der Kette, weil die Temperatur so rapide ansteigt, dass sie einen Hitzearsch kriegen... aber dafür haben die Restlichen nun mehr Platz
    Ich geh den ganzen Tag spazieren und trage meine Kette herum wie der Pfau seine funkelblauen Federn---
     
    naglegt gefällt das.
  2. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Für mich das neueste ist, nur noch mit Fäden rumzulaufen, also nur noch mit diesen Fäden, wo es noch was aufzufädeln gibt.
    Ich hab unglaublich viele Ketten, sie sind fertig, fertig gekettelt und fertig im wie sie sind. Sie erscheinen immer in einem anderen Licht aber im Kern brauchen sie sich nicht mehr zu wandeln, denn sie sind geschlossene Kreise. Kreise aus denen ich schlau geworden bin, Kreise die ich weise beendet habe, genauso wie Kreise, die ich zu schnell, zu langsam und ich weiß nicht noch was alles habe.

    Aber zurück zu den Fäden.
    Auf die aktuellen Fäden fädeln sich die Perlen, die sich halt so daherperlen und auffädeln. Da ist nicht viel mehr zu tun, als da zu sein, das Leben zu leben und die Fäden zu halten.
    Mal kommt eine Perle von mir, mal bringt mir jemand eine Perle und ich staune: Oh wie schön die ist! Dankeschön!

    Es sind schwarze Perlen aus dem Herzen des Teufels gerissen und grüne Perlen, perlmuttgrün-irisierend aus den Tiefen der Tristesse, Freudenperlen die quietschen, wenn man draufdrückt und natürlich hochmoderne Perlen mit eingebautem Blindschirm.
    Ich trage alle die Ketten und die Fäden so gerne, denn es ist so spannend, wann wieder eine Perle auf meinen Faden hüpft ....
     
    maiila gefällt das.

Diese Seite empfehlen