1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Orientierung verloren

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von denon, 11. Oktober 2005.

  1. denon

    denon Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Die Orientierung verloren

    Darf das denn wahr sein! Warum muß mir das denn schon wieder passieren?
    Letzte Woche war es schlimm gewesen. Zuletzt hatte ich nicht mehr daran geglaubt, den Weg zu finden. Jedoch, gerade als ich mich von meiner letzten Hoffnung verabschiedet hatte und Resignation und Depression sich in mir einen Platz zu suchen begannen, fand ich den Pfad und auch einige Kameraden, die mich nur kurz verwundert musterten und dann geschäftig ihres Weges gingen.
    Nun irre ich planlos durch das hohe Gras und kenne mich nicht mehr aus. Mit dem größten Selbstverständnis bin ich heute morgen, wie all die anderen, zur Arbeit gegangen. Ich bin angekommen, habe die Waren aufgeladen und dann auf dem Rückweg muß ich falsch abgebogen sein.
    Mir ist schon seit langem klar, daß ich anders bin. Die Kameraden müssen über ihre Bestimmung, über ihre Aufgabe und über ihren Weg nicht nachdenken. Sie tun was sie tun müssen und sind zufrieden damit. Mir gelingt das nicht so ganz. Es gibt Tage, so wie heute, da denke ich lange nach. Ich weiß, meine Arbeit nützt uns allen, und sie muß getan werden. Schließlich wurde sie früher auch für mich getan. Jedoch ist in mir eine große Sehnsucht, das Verlangen, Neues zu erleben, Spaß zu haben, eben vom Weg abzukommen und Überraschendes zu entdecken.
    Moment! Dieser Hügel kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich glaube, ich habe ihn schon mal von Weitem gesehen. Nun stehe ich direkt vor ihm. Aber ich weiß nicht aus welchem Blickwinkel er sich in meine Erinnerung eingegraben hat. Also schlage ich auf´s Geradewohl eine Richtung ein und blicke von Zeit zu Zeit zweifelnd über meine Schulter zurück.
    Ja, ich bin vom Weg abgekommen, erlebe Überraschendes. Aber es gefällt mir nicht. Ich bin hin und her gerissen. Einerseits ist da meine große Sehnsucht, der Hunger nach Abwechslung und Erfüllung, andererseits ist da meine sinnvolle Aufgabe und die Sicherheit der Gemeinschaft. Im Moment will ich nur zurück auf den “rechten Weg“. Ich fühle mich verloren. Ich bin ja nicht bewußt vom Pfad abgewichen, sondern ich habe vor mich hin träumend die falsche Abzweigung genommen.
    Halt! Ich höre etwas - Schritte! Schnell bahne ich mir einen Weg durch das Grasgestrüpp. Völlig außer Atem breche ich durch das Unterholz und blicke in zwei Paar erstaunte Augen. Verlegen schlage ich den Blick nieder und sage nichts. Die beiden Kameraden schweigen ebenfalls und ziehen weiter.
    Glücklicherweise ist mein zuhause nicht weit entfernt. Die Ware habe ich unterwegs leider zurück lassen müssen, da sie zu schwer wurde. Schnellen Schrittes husche ich über den Weg. Nach der nächsten Biegung sehe ich unseren Hügel schon. Ich bin wieder daheim! Aber es ist nicht einfach, eine Ameise zu sein!
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hi Ameisenkönig *g*

    zuerst dachte ich deine Geschichte spielt im Krieg, von wegen Kameraden usw.... aber am Ende hat sich ja alles aufgeklärt.

    Geht es dir gut?
    Ich meine, kommt man, wenn man krank ist darauf, solche Geschichten zu schreiben? *g*

    Ich wünsche dir auf jeden Fall baldigste Genesung :kiss3:

    Liebe Grüße


    lotus ant [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen