1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die oft verfehlte suche nach dem traumpartner...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von herzverstand, 3. Januar 2010.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    hallo!

    ich habe in einem buch einen text gefunden (der tiefe brunnen von riemann).
    den möchte ich euch nicht vorenthalten weil er sehr lehrreich ist. (abschnitt über fische)

    "hans jellouschek sagt dass das spirituelle vakuum in unserer westlichen welt unter anderem dazu führt dass wir unsere ozeanischen sehnsüchte in beziehungen hineintragen. dann muss es der traummann oder die traumfrau sein, die dualseele, die ganz große liebe. doch dadurch können reale beziehungen gnadenlos überfordert werden. wenn wir mit unserer göttlichen unzufriedenheit nicht anders umgehen lernen, zum beispiel durch meditation, führen unsere neptunischen sehnsüchte zur mystifizierung von beziehungen, und da wir wissen dass jede wirklichkeit den traum zerstört, greifen wir unbewusst in die trickkiste und verlieben uns in unerreichbare menschen. dann können wir träumen, schmachten, wunderbar leiden, und wir reden uns ein, dass der unerreichbare geliebte, die unerreichbare geliebte, nur den partner verlassen oder zu uns ziehen müsste und alles wäre gut. insgeheim haben wir vor nichts mehr angst als gerade vor dieser realität, die auch dem gegenpol des erdzeichens jungfrau entspricht. diesen gegenpol zu integrieren heißt, spiritualität in den beziehungsalltag zu bringen, zum beispiel gemeinsam zu meditieren, sich gemeinsam auf die reise zum ozean zu machen."

    also aufpassen...die hehren gespräche über die "dualseele" sind oft nur seifenblasen. :zauberer1
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    vorallem sind traumpartner so gut wie nie seelenfreunde,
    denn eine sexuelle verbindung ist meist die trennlinie und
    danach ist es nicht mehr wie davor...
    meist ist dann die luft draußen :rolleyes:
     
  3. GianaBanana

    GianaBanana Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    112
    ...jaaa, aufgrund einer eigenen Erfahrung kann ich dir da voll zustimmen :)!

    lg- Nana
     
  4. Susannah

    Susannah Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Tirol
    Gefällt mir, dass es hierzu nicht schon 1000 bis 8000 Kommentare gibt
    aber - ja, ich glaube, dass man die tiefsten Sehnsüchte des Herzens oft in einen Partner legt, es gibt so ein gutes Wort dafür, das mir grade nicht einfällt. Und statt im eigenen Leben zu suchen, wo es an Zauber und Lebendigkeit fehlt, macht man etwas, eine Faszination, fast zu etwas göttlichen. Aber dann entdeckt man, dass jeder Mensch einfach nur ein Mensch und kein Engel oder gar Erzengel ist.
    Hormone und die eigene Suche nach Lebendigheit können einen ganz schön durcheinander bringen. Drum - ist die Kunst der Zufriedenheit vielleicht die wichtigste zu lernen ...
     
  5. lorie

    lorie Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    48
    Hmmmmm... verstehe ich das richtig das ich mir also nur einbilde das er meine Dualseele /Seelenverwandter ist?
    Also wenn das gemeint ist dann muss ich dem widersprechen!
    Als ich meine Dualseele getroffen habe war ich in einen Typ verknallt. Als ich mich mit ihm getroffen habe, haben wir einen Freund von ihm getroffen(meine Dualseele) Als ich ihn sah und wir uns in die AUgen schauten dachte ich nur "WOW" wobei er überhaupt nicht mein Typ war wobei mein Date eigentlich total meinen Vorstellugen entsprach und wir uns super verstanden haben. Ich hätte also keinen Grund gehabt mir das mit der Dualseele einzubilden oder wenn doch dann hätte ich es doch getan bei dem Mann der meinem Typ in jeder Hinsicht entsprach oder etwa nicht???

    LG
    Lorie
     
  6. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    is ja nur definitionssache & was man von solcher definition erwartet, hineininterpretiert

    so wie bei "gott" z.b.

    die einen meinen den gibts ned, die anderen wissn dass "ihn" gibt...
    sind aber in wirklichkeit nur 2 komplett verschieden verstandene vorstellungen von gott

    somit ham beide recht ihrer definition nach
     
  7. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    danke für eure beteiligung. :)
    lorie, ich halte das zusammentreffen mit der dualseele durchaus für erstrebenswert, wenn sie es denn auch ist..... ja, meistens ist es so dass man auf mögliche partner nur deswegen abfährt wegen sexueller anziehung und nicht wegen seelischen gleichklangs.
     
  8. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    was wenn man auf nem menschen wegn des seelischen gleichklangs abfährt & in der hochzeitsnacht bemerkt dass dass jez blöd is weil der andere pervers is & mich abstösst? :lachen:
     
  9. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Traumpartner lol he he, sorry aber alles hat seine höhen und tiefen.....
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.135
    Werbung:
    tja - ich hab' halt so den verdacht - wirklich liebe wir's erst dann, wenn sie über jahre die prüfung übersteht -
    die prüfung, dass die liebe auf rein geistiger ebene nicht stirbt, auch wenn sie weder auf dieser, noch auf körperlicher ebene erfüllung findet.

    zur erklärung -

    die liebe ist auf rein geistiger ebene entstanden - und bleibt erhalten, obwohl es noch nicht einmal den geistigen austausch noch länger gibt.

    ich kann nichts schlechtes darin finden, das ideal der liebe anzustreben.
    man kommt irgend wann mal dahin, es nicht mehr an diesem menschen fest zu machen -
    aber man hat erfahren, was liebe sein könnte -
    und drunter tut man's einfach nicht mehr.

    da ist einsamkeit - oder besser - das glück in sich selbst zu finden, der weg, der zu beschreiten ist -

    im vertrauen darauf, dass ein mensch, der in einem so hohen ausmaß zu vertrauen in sich selbst findet - und damit zu seiner liebe - irgend wann einmal dem menschen begegnen wird, der diesen menschlichen entwicklungsweg ebenfalls gegangen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen