1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Neue Lehre IISSIIDIOLOGIE - das Buch "Die Unterblichkeit ist jeden zugänglich"

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Trigordiy, 21. Juni 2009.

  1. Trigordiy

    Trigordiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ukraine, Jalta
    Werbung:
    Text aufgrund Coypright Frage zwischenzeitlich entfernt
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Klar! Wochen und Monate immer an dasselbe denken und sich dann wundern, warum nix passiert, außer dass man den Kontakt zur Realität komplett verliert!
    Auf solche Ratschläge kann ich gerne verzichten! :rolleyes:
     
  3. Trigordiy

    Trigordiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ukraine, Jalta
    Es ist so, dass anhand von Gedanken, Gefühle, Wünsche, Taten wir in unserem Leben alles materialisieren können. Man muss nur fest daran glauben. Indem MAN ES TUT!!!, ich benote extra TUT, d.h. man muss daran arbeiten, sich ein Ziel setzen und davon nicht abkommen, koste es, was es wolle, ich meine es im possitiven Sinne. Ich rate dir den Film The Secret Teil 1 und 2 zu sehen, ich denke man kann ihn Internet downloaden.

    Und noch etwas, nach deiner Reaktion zu urteilen, hast du eine sehr kleingläubige Einstellung zum Leben. Das Wissen, das du vor dir hast, ich meine die IISSIIDIOLOGIE, es ist das Höchste an SFFURMM-Formen, (das sind alle unsere Vorstellungen über die Welt in uns und die Welt um uns herum) was das Kollektive Bewusstsein der Menschheit im Moment überhaupt hat.

    Ich glaube z. B., dass ich unsterblich bin und ich weiss, wie ich unsterblich bleiben kann, ich weiss es und blaube daran, anhand von SRUURMM-Formen von IISSIIDIOLOGIE, mit meinem ganzen Wesen. d.h. ich erzeuge sehr hohe, positive, altruistische Emanationen von Gedanken, Prichonationen von Gefühlen und denzufolge auch Karmanationen. Es ist zu meiner inneren Welt geworden und ich kann meine Welt so erschaffen und gestallten, wie ich will. Wenn du es in deinem Selbstbewusstsein nicht hast, dann bist du es auch nicht, du kannst dich nicht mit deinem Fokuss der unverwandten Aufmerksamkeit und das bedeutet dein Fokus der schöpferischen Aktivität dorthin fokussieren, wo die Umstände oder das Ziel, das du erreichen willst, schon vorhanden sind. Der Unterschied zwischen deinem und meinem Glaube und d.h. dem Zustand des Selbstbewusstseins, da liegen die Welten dazwischen. Aber ich verstehe dich, denn du hast noch keine SFUURMM-Formen der IISSIIDIOLOGIE und kannst deine Welt nur so gestalten, wie du es im Moment kannst.

    Ich danke dir für deine Zitat, habe viel daraus gelernt.

    Ich wünsche dir alles Gute!!!

    Mit Liebe und Licht

    Trigordiy
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Nun, ich habe schon oft fest an was geglaubt, musste aber feststellen, dass Glauben nicht dasselbe wie Wissen ist!
    Und was hat meine Erfahrung mit dieser Technik mit meiner Einstellung zum Leben zu tun? :confused:
    Ganz im Gegenteil weiß ich, das ich eine unsterbliche Seele bin und das gar nicht erst zu WERDEN brauche!
    Mit IDIOLOGIEN habe ich jedenfalls nichts mehr am Hut!
    Wenn es aber wem anders was bringt, dann ist es ja gut.
    Wollte nur mal meine eigene Sichtweise, die aus Ausprobieren und Erfahrung entstanden ist, einbringen!


    LG

    believe :)
     
  5. Celestial

    Celestial Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Steiermark
    Es ist aber auch nichts mit "fest an etwas glauben" gemeint, du musst die Dinge loslassen und gehen lassen - dann wirst du leben was du Leben willst.

    LG Celestial
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    Nun, Trigordiy sagte aber, dass man fest dran glauben muss!
    ICH teile diese Meinung nicht, eben aus eigener Erfahrung! :)


    LG

    believe :)
     
  7. Celestial

    Celestial Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Steiermark
    Fest an etwas glauben, kann helfen sich auf einen Weg zu machen, der feste Willen eben, etwas zu machen. Auf diesem Weg wirst du vielleicht feststellen, dass du Dinge einfach loslassen musst.
    Der feste Glaube, hat dich aber vielleicht erst auf diesen Weg gebracht.

    Also ist meiner Meinung nach, beides richtig.


    LG
     
  8. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Ja, vielleicht hast du Recht! Bloß ist Loslassen auch nicht unbedingt etwas, das man jetzt einfach so willentlich bewerkstelligen kann. Es ist harte Arbeit, erst mal rauszufinden, warum man überhaupt an etwas festhält, die Angst anzunehmen und aufzulösen, die einen dazu gebracht hat, festzuhalten und dann den Dingen ihren Lauf zu lassen.
    Nun ja, für mich jedenfalls. Jeder ist andes, kann durchaus sein, dass es Anderen leicht fällt!


    LG

    believe
     
  9. venice23

    venice23 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Koblenz
    Du liebe Güte Trigordiy (what ever that means),

    wer soll denn hier 5 Stunden einen ellenlangen und ziemlich "wüsten" Text lesen und dann auch noch sagen: "Klar, hab ich verstanden " !
    Es mutet eher an, wie ein klassischer Fall von Bipolarer Störung.....(Google hilft da weiter, wenn der Begriff nicht geläufig ist)

    Sorry, aber für mich hat das einen Krankheitswert und sonst nix.

    lg
    Venice
     
  10. Lord3000

    Lord3000 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    Ein neues Konzept ? Verstanden habe ich es nicht. Ein irre langer Text ohne konkrete Anhaltspunkte wie man seine Wünsche manifestiert.

    Was soll an der IISSIIDIOLOGIE neu sein??

    Ich kann nichts neues erkennen. Das neue an dieser Lehre muss erst gepostet werden.


    Manifestieren ist sicherlich ne tolle Sache. Aber da gehört mehr dazu , nämlich eine ganzheitliche Entwicklung an Körper , Seele , Geist.

    Erst müssen Körper und Geist gesund werden , Blockaden aufgelöst werden damit man solch einer Lehre folgen kann.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen