1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Die (Neue) Friedensbewegung"

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 23. April 2014.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Es ist (auch) für mich schön zu vernehmen, dass trotz die "gleichgeschaltet deutsche und internationale Presse" und auch hier im Forum auftauchende, unzählige und wie ich meine lächerliche "Verschwörungstheorien" (wie "Chremtatrails" oder die Behauptung "die Bundesrepublik existiere bis heute rechtlich gesehen nicht") in der heutigen Zeit der Internets nichts verborgen bleibt. So entnehme ich aus meiner "gleichgeschalteter" Zeitun: die taz, dass eindlich wieder eine Neue Friedensbewegung" formiert hat und daran geht "abhilfe" zu schaffen. Was macht das schon, dass "die Bewegung" aus Exlinken, "esoterisch angehauchten" Verschwörungstheoretikern und NPD-Kadern formiert hat? Hauptsache wir haben etwas "zum Lachen" - haben wir das wirklich? :D


    :ironie::lachen:

    Verlassen wir die Ironie - was ist geschen?!

    "1.500 Teilnehmern lauschten bei der "Montagsdemo" auf dem Potsdamer Platz in Berlin andächtig dem Spitzenpersonal eienr neuen Bewegung mit wirren Positionen und ohne klare Ziele" - so die taz. (Und einige dieser "wirren Positionen" habe ich durchaus auch hier gelesen und ewig darüber gerätselt woher sie stammen könnten . Jetzt habe ich die Antwort darauf:D)

    "Mit frieden hatte die Kundgebung "Fiedensbewegung2014" nichts zu tun. Zwar wurden an die gut 1.500 Teilnehmer, die sicham Montagabend auf dem Podsdamer Platz in Berlin eingefunden hatten, Aufkleber mit der Friedenstaube verteilt. Docjh eien inhaltliche Auseiendersetzung mit der Thema enfiel weitgehendst.
    Dafür waren die Redener,....,zu sehr mit sich beschäftigt, arbeiteten sich zu sehr an angeblichen "Lügen und Unetersellungen" der Mainstrem-Medien ab". (Und die "Forum" lässt grüßen:D - Einfügung von mir persönlich).
    "Montagsdemo-Initiator Lars Mährholz hatte für die ambizionierte Aufgabe, dcie rechte tendenzen seiner Bewegung zu negieren, deren Spitzenpersonal geladen. Neben Ihm traten der Exlinke Journalsit Jürgen Elsässer und Verschwörungstheoretiker Andreas Popp auf...
    Märholz selbt gab die zentrale Botschaft des Abends vor. Die eine: Dass seine Bewegung dem rechten Sprektrum entspringe und in diesen Gewässern fische, sei "Bullschitt". Die andere: dass bald etwas verändern werde, mit Millionen von Menschen, europawet ...."(Höre ich da die Flöhe husten vom "Aufstieg"?!)

    "Die Schlagwörter...lauten: dritte Weltkrieg, Ukraine, Propaganda-Medien, Milliardäre, Fed. Übersetzt. Die US-Notenbank wird von den reichsten Menschen der Welt dazu benutzt Kriege zu führen - und die nicht souverene Bundesdrepublik und ihre Medien unterstüzen sie dabei.(Von mir hervorgehoben.). So vielfältig sich das Publikum zusammensetzt: Auf diese Behauptungen dürften die meisten Anwesenden einigen können."

    Soweit die taz. Wer dazu mehr lesen möchte: www.taz.de


    Shimon
     

Diese Seite empfehlen