1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Nazikeule! Vollkommen absurd!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 30. Juli 2015.

  1. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.157
    Werbung:
    „Wer das System kritisiert, ist ein Nazi?“

    Monika Donner ist Juristin im österreichischen Verteidigungsministerium. Weil sie nicht bereit ist, ihre Analyse zur Sicherheitslage Europas zu widerrufen, hat man sie zum Abschuss frei gegeben. Dass sie eine lesbische Transsexuelle ist, bewahrt sie auch nicht davor, als „Nazi“ bezeichnet und angezeigt zu werden. Im von Minister Gerald Klug geführten Ministerium wird keine Kritik an der systematischen Zerschlagung des österreichischen Bundesheeres geduldet – und schon gar keine Experten-Analyse, die vor den Gefahren des US-Imperialismus warnt. Im Exklusivinterview mit www.info-direkt.at gibt sich die Juristin kämpferisch und kommt erstmals ausführlich zu Wort.

    http://www.info-direkt.at/interview-mit-monika-donner/

    Nazi-Keule gegen Juristin im Verteidigungsministerium

    http://www.info-direkt.at/nazi-keule-gegen-juristin-im-verteidigungsministerium/



    Rede- und Meinungsfreiheit in Österreich? Aber so funktioniert die Nazikeule. Menschen zum Schweigen bringen, die die Wahrheit sagen!



     
  2. Shania

    Shania Guest


    ja, stimmt: solche Unterstellungen sind tagtäglich in dieser oder leicht abgemilderter Form zu lesen. Kritiker sind Nazis, Rechte, Braune....je nach Gusto!
    Bestes Beispiel sind (hier) Forenbeiträge, die auf entsprechende Postings bzw. Poster herabprasseln.
    Also warum die künstliche Aufregung, wenn so eine Aussage von einem Politiker kommt?
     
    Dvasia, Grey, ApercuCure und 6 anderen gefällt das.
  3. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Ist doch hier im Forum nicht anders.
     
    Grey, Loop, tantemin und 3 anderen gefällt das.
  4. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Der Nazi-Fluch.
    Zieht und wirkt immer.

    So angegriffen, wird man in die Defensive gedrückt, und versucht erstmal sich zu rechtfertigen, während das eigentliche Thema in den Hintergrund fällt.
     
    Grey und ralrene gefällt das.
  5. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Klappt aber nicht immer.:)
     
    Grey und Loop gefällt das.
  6. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Werbung:
    Wenn man es durchschaut und ein gutes 'kampfrethorisches Wortfell' hat, dann nicht ;)
     
    Grey gefällt das.
  7. Villimey

    Villimey Guest

    Ich kenne hier auch jemanden, der mich für nen Nazi hält. ..:D
     
    Dvasia gefällt das.
  8. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    "Nazi-Keule" ist ein bissl ungustig, macht heute aber auch nicht wirklich Sinn. Irgendwie weiß man nicht, ab wann einer ein Nazi ist. Muss man da schon wen umgebracht haben? Reicht es den Holocaust zu leugnen?

    Aber "Rechter" ist bitte keine Beleidigung! Rechts sind in Österreich vermutlich 2 drittel. Damit macht man auch niemanden mundtot, sondern versucht die Denke des Gegenübers einzuordnen! Das Problem ist eher, dass sich alle (besonders die Rechten) für so einzigartig und originell halten, dass es ihnen nicht schmeckt politisch dingfest gemacht zu werden. Die Linken haben da bei weitem weniger Probleme.

    übrigens wirkt es auch ein bissl lächerlich, wenn die Rechten eine Schnute ziehen, wenn man sie "Nazis" schimpft, gleichzeitig lassen die aber keine Gelegenheit aus mit "Bolschewist, Kommunist, Stalinist" um sich zu werfen.
     
    Bukowski, Fenfire und Lucia gefällt das.
  9. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    ja, der weiße Europäer steht kurz vor der Ausrottung. Save white children from genocide!!!
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.041
    Werbung:
    Wie ist denn bitte die Denke eines "Rechten". Zwischen Nazi, rechts und konservativ liegen Welten.
    Ich würde mich als konservativ im reinen Wortsinn bezeichen, bekomme aber 0ft hier unterschwellig den Nazivorwurf. Das ist nicht nur juristisch fragwürdig sondern auch total undifferenziert und lässt den Schuß zu, dass diese Bezeichnung als Schimpfwort benutzt wird um politische oder sonstige Äußerungen abzuwerten und den Betreffenden in einem ganz besonders verachtenswertenden Licht dastehen zu lassen.
    Das stimmt und ist eine natürliche Reaktion auf solche blösinnigen Unterstellungen. Ich habe hier im Forum noch keinen Beitrag gelesen, der der Nazi-Ideologie entsprungen schien. Diese Bezeichnungen sind ein typisches Stilmittel der Ultra-Linken, wer nicht ultralinks ist, der ist automatisch rechts und dann auch ganz schnell ein Nazi.
    Das Problem ist nur, dass sobald man einsteigt ins verteidigen und angreifen, füttert man die Gegenstruktur und so mancher beisst sich dann echt fest....
     
    WUSEL, ApercuCure, Anevay und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen